1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gedenken an unseren ungeborenen Schatz

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von SusanneM, 8. Februar 2008.

  1. SusanneM

    SusanneM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    http://www.strassederbesten.de/onlinefriedhof/virtueller_friedhof_grab_432.html

    Das haben wir für unseren kleinen ungeboren Schatz angelegt, da wir sonst keinen Ort zum Gedenken und Trauern haben ... es hilft wenigstens ein wenig um den Schmerz zu verarbeiten.
     
  2. Sternlein

    Sternlein Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    181
    Liebe Susanne!

    Ich habe für euren schatz eine Kerze angezündet...möge er immer im Licht sein!

    Ich wünsche Euch viel Kraft und alles liebe!
     
  3. mina12

    mina12 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    224
    Hallo ich weis wie ihr euch fühlt ich habe meienen Zwerg im okt 07 verloren habe eine kerze bei eurem schatz angezündet ich wünsche euch alles gute viel Kraft LG Jasmin:kuss1:
     
  4. SusanneM

    SusanneM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für all die Kerzen ...
     
  5. teamo

    teamo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Wo bist du,fragst du das kleine Licht?
    Hier bin ich!Mama,spürst du mich nicht?
    Ich spüre dich,doch sehe ich dich nicht,
    entgegnest du dem Licht und hörst,
    wie es spricht:
    Es zählt nicht,was du siehst oder nicht,
    wichtig ist nur,du spürst mein Licht
    -in dir,Mama,nicht äußerlich.
    Ich spüre dich deutlich, innerlich.
    Zum Greifen nah,fehlt nur ein Stück,
    zum richtigen Glück.
    Warum bist du gegangen, mein kleines Licht,
    so traurig bin ich,ohne dich.
    Nicht traurig sein,Mama,ich liebe dich.
    Der kleine Körper den ich besaß, der wollte nicht,
    hinderte mich zu werden, was ich werden wollte:
    Dein gesundes kleines Licht.
    Nie wollt ich dich verlassen, doch musste ich,
    wollt doch nicht krank sein, Mama,verstehst du mich?
    Schmerzlich erkläre ich dem Licht:
    Es tut nur so weh, am Verstehen scheitert es nicht.

    Meine Mama,so weine nicht,Zeit vergeht,
    bald bin ich wieder in Sicht!
    Kämpfe für mich!Ich brauche dich! Ich liebe dich!
     
    Amaly82 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen