1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fahrt - Schnee - Freund - Erhängter

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Riddle, 27. Januar 2014.

  1. Riddle

    Riddle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    146
    Werbung:
    Hi..

    mir ist beim schreiben noch einer eingefallen:

    Ich befinde mich mit meinem verstorbenen Freund in einem dunklen Auto.. Ich freue mich sehr ihn weiderzusehen..
    Ich schaue auf sein Profil und seine blauen Augen sehen von hier aus so absolut hell aus.. wunderschön..

    Wir fahren durch eine Landschaft.. erst meine ich, dass wir auf dem Weg zu ihm sind.. so zumindest das Waldstück durch dass wir grade fahren..

    Es ist ein sonniger Tag.. durch die Baumwipfel sieht man immer wieder die Sonne blitzen..
    Wir reden miteinander.. vielmehr er.. er erzählt mir irgendetwas.. (leider ist es mir nciht in Erinnerung)

    Wir fahren immer weiter.. die Landschaft verändert sich.. wir befinden uns nun irgendwo oben.. auf einem Buckel.. der Wald wird kahler..
    Hier und da liegt Schnee..

    Schliesslich parkt er in einer am linken Strassenrand befindliche kleine Parkbucht.. eigentlich ist es garkeine Parkbucht.. aber es ist genug Platz um dort zu halten..
    Hier steht ein zweiter dunkler Wagen..

    Vor mir erstreckt sich ein Berg.. der sehr sachte ansteigt.. überall liegt Schnee.. richtig dick.. aus meiner Sicht sieht es etwas wie eine Zunge aus.. links und rechts dieses Anstiegs befinden sich vereinzelte Bäume..

    Mein ExFreund steigt aus.. und krakselt den leichten Anstieg hinauf.. Ich schaue ihm hinterher und weiss nciht, was er nun von mir will.. soll ich ihm folgen? Oder kommt er gleich wieder?
    Kurz warte ich.. entscheide mich dann auch fürs Aussteigen und stehe nun mit meinem Kleid vor diesem Buckel.. je weiter man hochschaut desto fleckiger wird der Schnee.. hier und da sieht man graue Steine.. Felsen..

    Ich überlege wie weit ich wohl mit meinem Kleid und den Schuhen käme..
    Ein paar Schritte mache ich dann auch.. doch befindet sich unter dem Schnee teilweise Eis.. Schliesslich bleibe ich nach ein paar Metern stehen.. und versuche ausfindig zu machen, WO er ist..
    Doch ich erkenne nichts.. und drehe mcih schliesslich nach links um..
    Dort steht ein grosser beige-grauer Baum.. er ist ganz kahl.. er passt super in diese Landschaft..

    ICh schaue höher in den Baum und sehe dort etwas hellrotes hängen..
    Als ich näher hingehe, sehe ich..dass dort ein MAnn in hellroter Daunenjacke und dunkler Sonnenbrille, hängt.

    Ich weiss, dass er suizid begangen hat..
    Mir fällt der 2. Wagen ein..
    Als ich wieder hinunter trippel.. sehe ich auf der anderen Strassenseite 5 junge Männer stehen.. sie haben einen etwas dunkleren Teint.. allesamt tragen sie schwarze Lederjacken.. teilweise rauchen sie, teilweise raucht ihr Atem von der Kälte.. bis auf einen tragen sie alle dunkle Sonnenbrillen.. sie reden durcheinander.. wärhend einer von ihnen mit seinem Handy telefoniert.

    ICh winke.. möchte auf den Mann im Baum aufmerksam machen.., doch keiner reagiert.
    Dann rufe ich.. aber keiner nimmt mich wahr.

    Schliesslich versuche ich zu unserem Auto zu kommen und rutsche dabei den Abhang etwas hinunter.. als ich mcih wieder aufrappeln möchte.. merke ich, dass hier das Eis ziemlich dick und glatt ist.. darunter befindet sich ein weiteres Auto.. eingefroren im Eis.. unter dem Abhang.. es ist dunkelblau..

    Als ich endlich etwas mehr Halt habe und stehen kann.. habe ich das Gefühl, dass das Auto unterm Eis blinkt.. dann höre ich eine Stimme.. die imemr weider ruft: das ist mein Auto.
    Ich drehe mich um und sehe den einen ohne Sonnenbrille wie er aufgeregt mit den Händen fuchtelt.. mit dem Gesciht zu mir..

    TRAUMENDE-----------------

    Erst mal Sorry.. dass ich nun so viele Träume gepostet habe..
    Aber diese Träume hatte ich im Laufe der letzten sagen wir 10-14 Tage.. und sie gingen mir nicht aus dem Kopf..
    Da ich leider Probleme mit meinem PC hatte.. schreibe ich sie nun so geballt hier rein..

    Hoffe.. das sich trotzdem Jemand die Zeit nimmt und sie deutet..

    :danke:
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Der verstorbene Freund ist ein früherer verloren gegangener Gedanke (Idee) von dir, den du nun
    wiedergefunden hast. Er macht dir Freude, tut dir gut. Es ist ein guter Gedanke.

    Der Schnee steht für Wahrheiten.

    Du erhebst dich dich nun mental vom Alltag, vom Irdischen mittels dieses wiedergefundenen
    Gedankens. (der Freund, der den Berg hinaufsteigt).
    Aber seelisch kannst du dem noch nicht ganz folgen. (Du bleibst unten stehen)

    Der Erhängte ist ein alter Seeltenteil von dir. Die Sonnenbrille zeigt, daß dieser alte Seelenteil sich
    geweigert hat, das Licht (Liebe, Wahrheit) an sich heranzulassen. Es ist gut, daß dieser Teil nun tot ist.

    Aber es gibt noch mehr solcher Seelenteile in dir. Die anderen 5 Männer, bzw. 4, denn einer von
    ihnen hatte ja keine Sonnenbrille auf. Die schwarzen Jacken zeigen auch, daß diese zu den nicht
    guten Seelenteilen gehören (schwarz = Abwesenheit von Licht).

    Das sind noch wirre Gedanken in dir, die durcheinander wirbeln (sie reden durcheinander).


    Das war's, was mir dazu eingefallen ist.
     
  3. Werbung:
    Du wünscht dir über deinen verstorbenen Freund mehr herauszufinden, machst Fortschritte, aber nichts genaues weißt du noch nicht.
    Du glaubst wo er ist könntest du dich erholen.
    Es ist klar, aber du merkst es dir nicht.
    Du machst weiterhin Fortschritte bei der Sache.
    Du machst Pause und überlegst eine andere Möglichkeit dahinzukommen wo er ist.
    Es könnte Bergauf gehen.
    Du willst ihm folgen in Gedanken erst ist alles klar, dann nicht mehr.
    Du findest ihn erst mal nicht mehr.
    Du erkennst das du Kraft hast in die andere Welt zu gehen, falls du es so wolltest.
    Du überlegst wieder den anderen Weg zu wählen, 5 Personen die negativ sind, sind in deiner Nähe einer redet anscheinend über dein Vorhaben.
    Es könnte auch sein das die 5 Personen sich eher Sorgen machen um dich.
    Du möchtest auf dich aufmerksam machen aber keiner hört dir zu.
    Du willst zum ersten Weg zurück, siehst aber eine dritte friedliche Möglichkeit.
    Du möchtest diese Möglichkeit jemandem wegnehmen, und diese Person will das nicht, weil es ihre eigene Möglichkeit ist.

    Na dann musst du die wohl eine ganz andere Möglichkeit überlegen.;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. moonlight1305
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    171
  2. Dhiran
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    98
  3. Dhiran
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    299
  4. Dhiran
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    408
  5. Lolo96
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    450
  6. mira69
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    515
  7. Gluecksstern
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    298

Diese Seite empfehlen