1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ernährung nach den Fünf Elementen

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Charity, 22. September 2007.

  1. Charity

    Charity Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2006
    Beiträge:
    36
    Werbung:
    Hallo liebe Foris!

    Ich hab gar kein Thema zu der Fünf Elemente-Ernährung gefunden und daher beschlossen mal eins zu eröffnen. ;)

    Ich habe diese Ernährungsform vor fünf Jahren kennen gelernt und bin ziemlich begeistert davon. Ich halte sie zwar nicht strikt ein und sie klingt am Anfang auch etwas kompliziert, aber ich habe viel Positives daraus ziehen können. Ernährt sich von euch jemand nach den Fünf Elementen?

    Eine kleine Einführung für die Leute, die diese Ernährung nicht kennen:
    Die Ernährung nach den Fünf Elementen ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin. Nur wenn unser Organismus mit jedem einzelnen der Fünf Elemente ausgewogen versorgt wird, kann er gut funktionieren. Was wiederum die Voraussetzung für ein gesundes und glückliches Leben ist. Bei dieser Art von Ernährung steht der Mensch im Mittelpunkt. Anhand seiner Bedürfnisse werden die für ihn passenden Lebensmittel ausgesucht. Bei dieser Ernährungslehre geht es um die vorhandene Energie in den Lebensmitteln und um die Nutzung dieser Energie durch den menschlichen Organismus. Bei der Ernährung nach den Fünf Elementen spielen der Energie- und Wirkstoffwert keine große Rolle, im Vordergrund steht viel mehr die Wirkung einer Mahlzeit auf den Menschen. Von besonderer Bedeutung sind hier der Geschmack, die Farbe und die Thermik eines Lebensmittels. Der Geschmack eines Lebensmittels steht hier nicht so sehr für das Aroma desselben, sondern für dessen innewohnende Qualität. Jedes Element wird durch bestimmte Lebensmittel harmonisiert. Entsprechend der Thermik und des Geschmacks eines Lebensmittels wird dem dazugehörigen Organ Energie zugeführt.

    Meine Literaturtipps:
    • Temelie, Barbara: Ernährung nach den Fünf Elementen, Joy Verlag GmbH Sulzberg, 2004
    • Temelie, Barbara und Trebuth, Beatrice: Das Fünf Elemente Kochbuch, Joy Verlag GmbH Sulzberg, 2005

    Liebe Grüße
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Hallo Nicoletta,

    jou, ich habe meine Esserei und Trinkerei eine ganze Weile nach den 5 Elementen gekramt. Habe ja noch nie soviel über Nahrung und ihre Bedeutung gelernt wie in der 5-Elemente-Lehre. Heute habe ich einen recht festen Plan für mein Essen, der sich mehr oderminder aus dem Appetit ergibt. Seit ich mich eine Weile so ernährt habe späre ich wieder, was mein Körper gerne zu sich nehmen würde. Wie überall sonst auch im Leben habe ich erlebt, daß das Wissen über die Wirkkung einer Sache eigentlich erst den sinnvollen Gebrauch und auch den Genuß ohne Reue ermöglicht.

    Guten Appetit auch :)

    :liebe1:
     
  3. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien
    hallo,

    ja, ich koche teilweise auch nach den 5 elementen. aber nicht immer - je nach lust und laune. koche auch teilweise makrobiotisch - mit algen und so.
    ich bin über meine shiatsu-praktikerin auf die ernährungsumstellung gebracht worden und seit ich "gesünder" esse, geht es mir körperlich echt gut! kann ich nur jedem empfehlen!

    alles liebe
    energyspirit
     
  4. brideangel

    brideangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Bregenz am Bodensee
    Habe mir grad kürzlich ein Buch über die 5 Elemente Ernährung gekauft, finde die Rezepte aber teilweise sehr aufwändig.
    Ich habe selten die Muse und Zeit dazu lange in der Küche zu stehn.
    Habt ihr Tipps für die kleine schnelle Küche, wenn's mal etwas schneller gehn soll?
     
  5. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien
    wokgerichte sind einfach und schnell zuzubereiten!
    die zutaten kann man nach den 5 elementen anpassen!

    alles liebe
     
  6. brideangel

    brideangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Bregenz am Bodensee
    Werbung:
    stimmt, darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht ;)

    danke für den Tipp, könnte auch mit der Zubereitungsweise funktionieren - mal schauen, ob ich das auch hinkrieg ;)
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    viel spass beim stundenlangen in der Küche stehen, wenn man eine Mehrköpfige Familie hat :escape:

    lG

    FIST, der nach Gusto sein Essen auswählt und nicht nach regeln ;)
     
  8. brideangel

    brideangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Bregenz am Bodensee
    gibt es hier Leute, die ein paar Tricks auf Lager haben, die nicht die Zeit und Gelegenheit haben, 3x am Tag frisch zu kochen??

    würde mich gerne austauschen ;-)

    lg
    brideangel
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Liebe Brideangel,

    vorkochen und einfrieren wäre eine Variante - ich nehme auch oft das (gekochte) Abendessen vom Vortag mit zur Arbeit, um mir das Mittagessen zu sparen... Das geht bestimmt auch mit 5-Elemente-Ernährung!

    LG
    Ahorn
     
  10. brideangel

    brideangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Bregenz am Bodensee
    Werbung:
    Hallo Ahorn!

    vorkochen und einfrieren ist im Moment meine Devise ja ;-)

    aber soviel ich bisher mitbekommen hab, hat das Essen nach dem einfrieren keine Energie mehr, die ja eine zentrale Rolle bei dieser Ernährung spielt.

    und Suppe einmachen ist auf Dauer auch etwas fad. Kann mich ja nicht die ganze Woche von Supper ernähren ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen