1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erkenntnis nur im Innern

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Abraxas365Mithras, 3. November 2010.

  1. Werbung:
    Der chilenische Regisseur Alejandro Jodorowsky
    schrieb in einer Geschichte über einen Meister
    und seinen Schüler folgende Worte, welches sich
    im Titel: Das Herz des Baumes

    befindet unter dem Motto: Den Geist frei machen




    In der spirituellen Arbeit kann uns niemand etwas beibringen. Du musst es in Deinem Inneren finden. Nichts wird übermittelt.« So sagte auch Gurdjieff: “Niemand kann an Deiner Stelle pinkeln.” Das kannst Du nur selbst erledigen. Wenn Du fündig wirst, dann wirst Du fündig. Man kann Dir dabei helfen. Aber diese Geschichte von der Übermittlung der Erkenntnis ist ein Hirngespinst Deines Ichs.



    Eine Grundbasis zum Verständnis wie Spiritualität zur Wissenschaft eine Brücke baut. Und diese Brücke ist hier die Erkenntnis.

    Das Wissen kann übermittelt werden, jedoch nicht die Erkenntnis, welche nötig ist, dieses Wissen zu gebrauchen und aus der Theorie in die Tat umzusetzen.

    Die Erkenntnis wird im Innern eines jeden Selbst geboren, Sie kann nicht "übernommen" werden.


    Und das wiederum ist keine Erkenntnis sondern ein Begreifen.....

    Wirklich sehr sinnhafte Worte des chilenischen Regisseurs....

    und wenn Esoteriker und Wissenschaftler beide
    begreifen lernen, dass eine Erkenntnis nur SELBSTGEBOREN
    werden kann, dann sind alle einen großen Schritt weiter. :)
     
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    sehr wahr - Meister sind Auslöser, sind Katalysatoren.

    Wir können uns an den Meistern festhalten, aber dieses festhalten bringt uns keinen Schritt weiter.

    Nicht das Wissen bringt uns weiter, sondern die Erfahrung und wenn wir offen sind, dann können die meisten (nicht nur ausgewiesene Meister) für uns Auslöser sein.

    LGInti
     
  3. Du irritierst mich jetzt, denn du hast das was ich zum Ausdruck brachte (Sinn)
    nicht verneint, obwohl du vom Festhalten sprichst, das hier jedoch nicht gemeint ist.... :)
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    Kannst du einen Film von ihm empfehlen?
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    abraxas
    hätte ich das verneinen müssen :D

    das waren nur ein paar Gedanken von mir zum Thema
    - viele Schüler nutzen ihren Meister um sich an ihm emporzuranken.
    LGInti
     
  6. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    naja, vor einer Erkenntnis kann man/frau auch erstmal begreifen....
    Was Du sagst ist eine feste Grundlage, eine Schublade wie es zu funktionieren hat, aber ich z.B. glaube nicht an Schubladen.

    Ich denke, dass Erkenntnis übernommen werden kann, so wie es z.B. von verschiedenen Forschern bei Tierversuchen gesehen haben, oder Schüler eines Meisters die allein durch den intensiven Kontakt mit ihrem Meister erleuchtet wurden, oder wie es in den Schriften heisst, dass man sich in Gute Gesellschaft begeben soll, weils abfärbt....würde es nicht abfärben würde nichts auf andere übertragen werden.
    Es scheint sogar logisch, da wir im tiefsten Grund der Seele alle miteinander verbunden sind.
     
  7. Sepia

    Sepia Guest

    ich seh das ganz anders...
    meister sind nicht nur Katalysatoren, ausser für jene die einen Katalysator brauchen...grins

    Festhalten ist ein weiter Begriff, die Pallette davon ist breit, aber so wie ich den Begriff jetzt benutzen möchte, oder verstehe bringt uns dieses Festhalten sehr viel, weil alles was der Meister in sich hat auf die Festhaltenden übergeht und dieselben Erkenntnisse aktiviert...

    Das Wissen geht oft der erfahrung voraus, denn womit man nicht rechnet im Wissen kann manchmal als Erfahrung nicht ein-treten...
    Menschen sind verschieden und lernen auf unterschiedliche Art und Weise, deshalb gibt es nichts was es nicht gibt, man kann das so nicht als fix und fertig sagen, weil es auch vom Empfänger abhängt ob er den Sender aufnimmt, oder aufnehmen kann oder will.....
     
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Vitella
    wie Abraxas schon sagte, Wissen kann übernommen werden und dazu kommt der Glauben an dieses Wissen.
    da färbt nix ab, da sind andere die "Auslöser"
    wir werden alle aus der gleichen Quelle gespeist.

    meine Erklärung dazu siehe oben
    Das Wissen kann eine Ahnung erschaffen und kann ein Fingerzeig sein. Aber Erkenntnis läuft immer im eigenen Inneren ab.

    LGInti
     
  9. Sepia

    Sepia Guest

    ...das klingt für mich zu determiniert......ich sehe es anders, es kann übernommen werden, weils abfärben kann.....
    es gibt Versuche mit Tieren die das beweisen und es ist für mich logisch...

    was verstehst du unter "eigenem Inneren"..?...vielleicht verstehen wir darunter etwas anderes, weil ich es auch so sagen würde ohne es genauer zu beschreiben, aber dieses eigene Innere ist ja auch das Innere des anderen, resp. des Meisters z.B.....
     
  10. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    komisch, was ist mit der Zitierfunktion los...?...kommt komisch wenig und zusammengepresst...

    naja, egal...
    wer meinst Du mit "Auslöser".?
    Ich behaupte, es färbt ab und das ist nicht einfach Wissen, sondern eigene Erfahrung...oder meinst du, dass es durch das Wissen und den Glauben daran zur erfahrung wurde.?...ja, das könnte Theoretisch sein, aber es ist auch eine erfahrung vieler anderer....nun, schlussendlich kann man hier in der welt wohl sowiso dieselben Erfahrungen haben,weil am Ende sind wir ja wahrscheinlich auch alle am selben Ort, nur die Wege waren verschieden...

    Dass Erkenntnis übertragen wird, hab ich mal im Fernseher gesehen vor etwa 20 Jahren oder so mit Tierversuchen die einander übertrugen wie man dies und das tut um ans Essen zu kommen ohne das sie zugeschaut haben, haben sie innert ein paar Minuten, das vom Tier, dem es gezeigt wurde übernommen.....ich weiss nicht mehr wie sie es nannten, ist zu lange her, heute würde ich vermuten es war das Kollektivbewusstsein oder das Morphogenetische Feld oder so...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen