1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

??? Erhöhung, Exil, Fall ???

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Noor, 13. August 2004.

  1. Noor

    Noor Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Werbung:
    Hallo an alle,
    die Bedeutung von "Erhöhung", "Exil" bzw. "Fall" eines Planeten in einem
    Sternzeichen ist mir nicht klar (bin noch Anfänger). Kann mir das mal
    jemand erklären, bitte? - Möglichst nicht so überaus "technisch"..... :doof: im voraus schon: :danke:
    Lichtgrüsse von Noor
     
  2. Juppi

    Juppi Guest

    Hallo Noor,


    DOMIZIL, ERHÖHUNG, FALL, VERNICHTUNG -

    Erhöhung :Jeder Planet hat ein Zeichen, in dem er erhöht steht, da es ihm verwandt ist. Es ist hier besonders stark, aber durch den Charakter des Zeichens modifiziert.

    Exil (Vernichtung) :In seinem Exil ist der Planet vernichtet, das heißt, in seiner Wirkung am meisten gehemmt. Es ist das Tierkreiszeichen, daß seinem Herrscherzeichen gegenüber liegt.


    Fall: Das Zeichen, in dem der Planet im Fall ist, das heißt in seiner Wirkung beeinträchtigt, liegt dem der Erhöhung gegenüber.




    Sonne
    Domizil: Löwe
    Erhöhung: Widder
    Fall: Waage
    Vernichtung: Wassermann

    Mond
    Domizil: Krebs
    Erhöhung: Stier
    Fall: Skorpion
    Vernichtung: Steinbock

    Merkur
    Domizil: Zwillinge, Jungfrau
    Erhöhung: Jungfrau und Wassermann
    Fall: Löwe und Fische
    Vernichtung: Schütze und Fische

    Venus
    Domizil: Stier, Waage
    Erhöhung: Fische
    Fall: Jungfrau
    Vernichtung: Widder und Skorpion

    Mars
    Domizil: Widder (Vor Entdeckung des Pluto auch noch Skorpion)
    Erhöhung: Steinbock
    Fall: Krebs
    Vernichtung: Stier und Waage

    Jupiter
    Domizil: Schütze (Vor Entdeckung des Neptun auch Fische
    Erhöhung: Krebs
    Fall: Steinbock
    Vernichtung: Zwillinge und Jungfrau

    Saturn
    Domizil: Steinbock (Vor Entdeckung des Uranus auch Wassermann)
    Erhöhung: Waage
    Fall: Widder
    Vernichtung: Krebs

    Uranus
    Domizil: Wassermann
    Erhöhung: Skorpion
    Fall: Stier
    Vernichtung: Löwe

    Neptun
    Domizil: Fische
    Erhöhung: Krebs
    Fall: Steinbock
    Vernichtung: Jungfrau

    Pluto
    Domizil: Skorpion
    Erhöhung: Löwe
    Fall: Stier
    Vernichtung: Wassermann

    Gruß........................................Juppi :) :) :)
     
  3. HI Noor

    Beispielhaft ausgedrück:
    Zu jedem Zeichen gehören Planeten z.B. Mars zum Widder usw.
    Befindet sich ein Planet in seinem Zeichen, ist er in seinem Domizil.

    Wenn sich ein Planet im gegenüberliegendes Zeichen befindet, ist er im Exil. Beim Mars wäre das das Zeichen Waage.

    Im Fall befindet sich ein Planet wenn er sich im Zeichen befindet, welches 90° von seinem Zeichen entfernt ist; im Falle des Mars wäre das das Zeichen Krebs.

    Bei der Erhöhung nimmst du das Zeichen, welches dem Fall gegenüberliegt. In unserem Beispiel wäre das also das Zeichen Steinbock.

    Hoffe das dir die Erklärung hilft.

    Gruß
    Aurora
     
  4. Noor

    Noor Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Lüneburger Heide
    das ging aber fix!!!
    Liebe Grüsse aus dem "hohen Norden" von Noor. :danke:
     
  5. Noor

    Noor Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Lüneburger Heide
    wie immer, kommt noch ne Frage hinterher.... Hab mir jetzt (neben Olympia-Gucken) noch Gedanken gemacht...
    Mit Merkur und Venus hab ich eh' schon so meine Probleme - von wegen
    Element und so (Luft?/Erde?) - je nachdem .... Das verwirrt mich jetzt zusätzlich etwas. Sorry, vielleicht ists heut auch wieder zu warm :schaf: :dontknow:
    Der arme Merkur hats ja echt schwer, wie?
    Grüsse Noor
     
  6. Werbung:
    Merkur regiert über Zwilling (Luft) und Jungfrau (Erde).
    Venus regiert über Stier (Erde) und Waage (Luft).

    Ich bin mir nicht sicher, aber ich hoffe das hat deine Frage beantwortet.

    Was meinst du damit, daß es der Merkur schwer hat?

    Gruß
    Aurora
     
  7. Noor

    Noor Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Lüneburger Heide
    .... er hat so viele Zeichen, in denen er sich nicht wohlfühlt :rolleyes:
    Was machst Du zB mit einer Venus im scorpio - ist sie da als Stier/Venus oder als Waage/Venus???
    :confused4 :bwaah:
    Also: Ich bin seit einiger Zeit erst "dabei", und manche Dinge gehen in meinen runden Kopf nicht rein, dazu sind sie offenbar zu eckig. :confused4
    LG Noor
     
  8. Noor

    Noor Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Lüneburger Heide
    vielleicht könnte doch jemand versuchen, mir diese Merkur/Venus/Element-
    Geschichte plausibel zu machen?!?
    In fröhlicher Erwartung
    Grüsse aus Lüneburg - Noor :kiss4:
     
  9. Hi Noor

    Ebenso wie Venus im Stier eine andere Färbung hat als Venus in der Waage, so nimmt Venus die Färbung vom Skorpion an, allerdings kommt die Venus Qualität hier nur sehr schwer durch. Das gleiche gilt auch für den Widder.

    Pluto (Skorpion) und Mars (Widder) sind sehr "starke und aggressive" Planeten. Wenn Venus in diesen Zeichen steht und sich zu entfalten versucht trifft sie auf diese starken Eigenschaften der Zeichen.

    Venus steht ja für Liebe, Luxus, geborgenheit, Fruchtbarkeit usw.

    Mal ein Beispiel warum sich Planeten in ihrem Exil nicht so wohl fühlen können.

    Z.B. ich habe meine Venus im Widder. Widder ist sehr Temperamentvoll und Energiegeladen. Wenn Venus in diesem Zeichen steht, nimmt das Prinzip Liebe eine ganz andere Form an. Hier ist es wichtig den Partner zu erobern und selbst erobert zu werden. Die Liebe wird mehr zu einem Wettstreit und man erwartet viel Abwechslung, Risiko und Schwung in der Beziehung.

    Bei diesen Formen können die Eigenschaften von Venus (z.B.Geborgenheit) schonmal untergehen. Die Menschen mit dieser Stellung sind hin und hergerissen zwischen dem Wunsch nach einer romantischen und stabilen Beziehung und dem Wunsch sozusagen einen Draufgänger zu bekommen der einen immer wieder stürmisch erobert und das ganz mit der Geborgenheit und stabilen Beziehung nicht ganz so ernst nimmt.

    Skorpion (Pluto) hat hier eine ähnliche Auswirkung so das auch hier das Venus Prinzip "extremere" Formen annimmt.

    Wie dir vielleicht aufgefallen ist, liegen die Venus Zeichen den Mars Zeichen gegenüber. (Mars wurde vor der Entdeckung des Pluto dem Skorpion zugeordnet).
    Daher wären die Auswirkungen von Mars im Stier und Skorpion ähnlich wie bei der Venus im Exil nur andersherum (Stier bremst die Energie von Mars usw.)

    Mit beiden Planeten werden daher oft das weibliche und männliche Prinzp verglichen. Auf der einen Seite das starke, Temperamentvolle, Energiebündel Mars (männlich) und auf der anderen Seite, das Weiche, sinnliche, nachgebende Prinzip (weiblich).
    Wenn diese beiden Prinzipien zusammenkommen heißt das nicht unbedingt Kampf. Wenn man es schafft beides in Einklang zu bringen, dann können sie einander wunderbar ergänzen. Astrologisch gesehen wirken hier positive Aspekte zu anderen Planeten förderlich um diesen Einklang zu erreichen.

    Du siehst es hat also nicht so sehr mit den Elementen zu tun, sondern auch mit den Zeichen in dem die Planeten stehen.

    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

    Gruß
    Aurora
     
  10. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    vielleicht mache ich es auch noch komplizierter: vor der entdeckung der "transsaturnier" neptun, uranus und pluto hatten alle "echten" planeten eine doppelrolle. sonne und mond waren eindeutig, merkur und venus wurden so gesehen, wie wir es heute auch noch tun, mars regierte auch noch den skorpion (als wasser-mars) und wurde später durch pluto abgelöst, jupiter zusätzlich die fische (als wasser-jupiter), später durch neptun ersetzt, und saturn war auch für den wassermann zuständig (als luft-saturn), später dann trat uranus an diese stelle.

    ich finde es durchaus interessant, in der kombinatorik auch diese alten verhältnisse zu betrachten (wenn allerdings nur deutungssätze aus div. büchern herausgelesen werden, ist das schwer möglich). sozusagen als zweit-information zu den generationen-bedeutungen von pluto auch den mars als skorpionisch geprägten wasser-planeten mit höherer individueller signifikanz anzuschauen (und die anderen entsprechend), wirft oft spannende schlaglichter auf ein horoskop.

    einige nehmen ja chiron als nachfolger des "erdigen merkurs" ... für einen der beiden venusaspekte (luft oder erde) wüsste ich noch keinen neuen kandidaten.

    alles liebe, jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen