1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ergebnisse immer wieder verschieden, warum?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Artemis, 30. Mai 2007.

  1. Artemis

    Artemis Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Mittelfranken, nähe Nürnberg
    Werbung:
    Hallöchen ihr lieben,

    seit gestern taucht bei mir eine Frage auf. Auch u. a. durch die Diskussion von Madeleine.

    Egal ob alternative Medizin, von Kinesiologie bis Geistheilung (nur zwei beispiele von vielen) oder auch Hellsehen, Channeling usw. warum kommt man immer auf ein anderes Ergebnis raus?

    Bei einer Beratung meines Lehrers kam raus, das ich ein Autoritätsproblem hätte, bezüglich, weil ich Lehrern nicht vertraue, daher u. a. mein Heuschnupfen, weil ich ein problem mit Vertrauen hätte.

    Bei der Kinesiologie, ist der Zeitpunkt meiner Zeugung und meiner Eltern ausschlaggebend, usw. usw.

    Jeder sagt was anderes. Doch wer hat recht.

    Die geschichte mit Madeleine, mal das mit der Geldsache weggenommen. Warum kommt oft ein andere Sicht der dinge an den tag? Mal von den ERgebnissen genommen von professionellen oder langjährigen Medien.

    Wer hat recht wer hat unrecht. Ziemlich konfus alles.

    Würde mich über eine diskussion freuen.

    Bitte sehts nicht so das ich irgendetwas schlecht machen will, das will ich gar nicht, nur find ich es sehr irrtierend, das bei einem etwas anderes rauskommt als beim anderen und was ist jetzt der wahre grund usw.

    Also bis zu den nächsten Beiträgen.

    Grüßle

    Artemis
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Artemis,

    mal vorweg: Allergien haben mit dem Thema Tolleranz/Intolleranz zu tun. Ich persönlich habe beobachtet, dass Menschen, die so tun als ob sie tollerant werden wären, es ab er im Innersten nicht sind, Allergien entwickelt haben.

    Die unterschiedlichen Aussagen erkläre ich für mich so:
    1. unterschiedliche Ebenen / Zugänge. (Arzt sagt Infektion, Heilpraktiker sagt Orientierungsprobleme)
    2. zeitlich unterschiedliched "Aufnahmen", d.h. es kann sich zwischenzeitlich bereits bei dir etwas verändert haben, sodass die Energie anders gelagert ist.
    3. Mehrere Faktoren spielen mit, wovon jeder seinen Blick darauf zugänglich bekommt.
    4. Wunschdenken

    :)
     
  3. Artemis

    Artemis Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Mittelfranken, nähe Nürnberg
    Hallöchen Indigomädchen,

    danke für deine Antwort, hört sich sehr interessant an. Tja jetzt sagst du mir wieder etwas neues. Aber stimmt schon, mal bin ich tollerant mal bin ich nicht tollerant, manchmal hält sich die waage mal ist eins schwerer. Und wem soll man glauben. Drei oder mehr verschiedene thesen, aber wer hat recht?

    Was verstehst du unter Wunschdenken, was hat das mit Heuschnupfen zu tun (allergie)?

    Versuche mich in Rohkost. Das ich aber schon beibehalten will, also keine kurzfristige sache.

    Aber hier gehts nicht um meine geschichte, falls ich mich falsch ausgedrückt habe, sondern überhaupt, das jeder was anderes sagt.

    Grüßle

    Artemis
     
  4. Reinfried

    Reinfried Guest

    Hi Artemis!

    Indigo hat da schon einiges angesprochen, ich möchte beim Thema Sichtweise bleiben - das, wie sich jemanden eine Störung darstellt oder zeigt.

    Da gibts den Satz: "Alle Wege führen nach Rom" - und so ähnlich sehe ich das.

    Wenn Du nun davon überzeugt bist, dass Du mit Kinesiologie eine Allergie löschen kannst, wird es funktionieren.

    Wenn Du nun davon überzeugt bist, dass Du mit der Therapie oder der Therapie besser fährst, wird es auch helfen.

    Beiden Beispielen gemeinsam ist, dass Du davon überzeugt bist - das ist der springende Punkt. Und ob ein Mensch eher davon überzeugt ist/wird, wenn er be-hand-elt wird (z.B. in Forum von Massagen), ein anderer lieber etwas schluckt, der nächste lieber über seelische Hintergründe an die Sache rangeht, ist einfach Gustosache.

    Allem zugrunde muss die Überzeugung liegen, dass es hilft.

    So wird auch jeder Therapeut "seine" Erfolge haben und jeder Klient findet die passende Therapie, die speziell ihm hilft.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. lunar

    lunar Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    33
    Hallo, auch ich finde es irritierend was manche sogenannten "heiler " da von sich geben. Und halte es da ehrlich lieber mit der Schulmedizin und evtl. noch nit Heilpraktiker habe da ein für mich optimale Lösung gefunden Meine Hausärztin ist Schulmedizinerin und Heilpraktikerin. aber bitte mal ne Erklärung für dumme was hat bitte eine Allergie mit Toleranz zu tun und wie kann dann ein Säugling zum beispiel eine Allergie entwickeln der aht von Toleranz doch noch keine Ahnung ?Und das jemand der ständig Probleme mit seinen Lehrern hat Autoritätsprobleme hat na dafr brauch ich kein Heiler zu sein das weis ich auch so.Lass mich aber gerne Belehren.Gruß
     
  6. Artemis

    Artemis Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Mittelfranken, nähe Nürnberg
    Werbung:
    Hallöchen Reinfriede,

    es geht ja aber nicht darum um die Sichtweise. Sondern darum, warum jeder etwas anderes als Grund findet.

    Nehmen wir an das jemand zu egal wem geht wegen seinem Neurodermitis problem. Ursprung war die Vergewaltigung als Kleinkind, das die betroffene Person aber nicht weis, also nicht daran erinnern kann.

    Jeder sagt etwas anderes. Der Ursprung aber nicht gefunden wird, oder vielleicht einen person sagt, ja das ist die Vergewaltigung aus deiner kindheit, und alle anderen sagen etwas anderes. Woher will man wissen, was dann der Ursprung ist. Wenn es zig verschiedene Ursachen gibt?

    Klaro können durch Überzeugungen etwas geheilt werden. Das ist schön. Was ist aber ja ja ich weiss, ich schwarzmalerin, hehe, der Ursrpung den der Therapeut nennte jetzt auskuriert ist, weil die Person davon überzeugt war, oder wie auch immer. Aber die tatsächliche Ursache nicht erkannt wurde, kennen doch die meisten, das es wo anderst wieder ausbricht.

    Es ist schwer mich hier im Forum auszudrücken, persönlich währe es leichter mich ausdrücken zu können. :escape:
     
  7. Artemis

    Artemis Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Mittelfranken, nähe Nürnberg
    Ja das finde ich auch, wobei viele versuchen ihr bestes zu geben. Ohne ein Scharlatan zu sein.

    Da haste ja nen echten Glücksgriff gehabt, aber meistens unterdrückt oder beseitigt die Schulmedizin nur die Symptome, nicht aber den ursprung.

    Ich finde Tolleranz hat viel mit Allergie (speziell, kann ich nur über meinen Heuschnupfen dazu sagen), weil man die Stoffe auf die man allergisch ist, etwas widerspiegelt, was man nicht annehmen kann, bzw. nicht tollerieren kann. Aber da stellt sich mir trotzdem die frage, wie das bei einem Säugling der fall sein kann.

    Ich selber habe keine Probleme mit meinem Lehrer in dem sinn, wehre mich aber gegen einiges, oder widerspreche ihm. Der ist sehr tollerant, nur kann ich einigem nicht zustimmen und wehre mich dann auch.

    Da hat er mal bei einer Professionellen Kommunikationswochenende mich als beispiel für seinen gegenüber wählte, und er eine bestimmte Menschentypen spielte, weil ich auf den boden lag, angeschrien, das aus mir nichts wird, wenn ich so faulenzerich weiter so rumliege, und so mich halt klein gemacht, und dann fragte er mich, wie ich reagieren würde, ich meinte, wenn du so weiter machst, würde ich sagen, das du mich mal kannst.

    Der ist ein sehr liebevoller mensch, und ich habe ihn sehr gerne, er vermittelt nur das was er sieht, bewertet es aber nicht. Ich sehe ihn da schon als sehr weit entwickelten menschen an. Der aus seinem Herzen spricht, als aus dem Verstand.

    Aber ja, das viele Leute ein Autoritätsproblem gegenüber lehrer haben, dem würde ich nicht widersprechen. Ich habe dadurch bei Lehrern viele Verweise geerntet, wie auch viel Respekt. (Das Ego will sich mal wieder aufpolieren, sorry).
     
  8. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Guten Morgen Artemsis :),

    ich versuch mich mal....bin u.a. Tierheilpraktiker...deswegen sehe ich das erst mal praktisch:clown:

    Prinzipiell ist eine Allergie eine überschießende Antwort des Immunsystems. Es hat also eine "Fehlinformation". Faktisch betrachtet übertreibt die "Abwehr" des Körpers.
    Auch bei Tieren habe ich häufig mit Allergien zu tun. Da ist es aber schon schwieriger "esoterische" Ursachen hineinzuinterpretieren :).
    Mein Behandlungsvorschlag ist dann meist eine KSV mit größter Erfolgsquote. KSV (Körper Substanz Verdünnung) ist im Grunde ein Zweig der Homöopathie
    entsprechend der Similie -Regel. Die Ähnlichste Information hat ja sogesehen der betroffene Organismus selbst. Lesen dazu kannst du darüber im Net
    auf www.homeda.de

    Liebe Grüßlies Ullili
     
  9. Reinfried

    Reinfried Guest

    Hm, es muss nicht unbedingt die "richtige" Ursache sein, es geht um die Veränderung. Eine Änderung in manchen Lebensbereichen kann ein Symptom unnötig machen.

    Wenn Du Dich für Heuschnupfen interessierst, schau z.B. ob das für Dich passt:

    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=224022&postcount=3

    Hier funktioniert beides, Auflösung der Ursprungsproblematik (die verschiedenes gewesen sein kann, es geht nur um die "Momentaufnahme", die der Körper zum selben Zeitpunkt macht, der Schock) oder eine Desensibilisierung. Und es erklärt auch, warum die Ursache bei dem einen Menschen "das" und bei einem anderen Menschen "jenes" gewesen sein kann.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  10. lunar

    lunar Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    ja die schiene Autoritätsproblem ist schnell gefahren weis ich aus erfahrung als 6fache mutter.aber meine RFraage ahst du nicht beantwortet duschreibst für dich hat toleranz viel mit allergie zu tun wegen deines Heuschnupfen aber wie stellst du den zusammenhang her? heist das wenn ich z.B. das verhalten meines Nachbarn nicht toleriere krieg ich ne allergie oder wie :confused: und hallo aber was ist das mit der Neuro und der Vergewaltigung?:dontknow: Soll das heisen das alle Krankheiten irgendein psychologisches Problem haben aber wenn das so ist dann wären ja alle krankheiten heilbar .Wo kommt dann aber Aids her oder Krebs oder die vielen andren SAchen die nicht heilbar sind irgendwie eigenartig find ich.
    vielleicht sollte ich die Idee Heilpraktikerin zu werden nochmal überdenken bevor ich mich auf soner schule anmelde Lg:mad2:
     

Diese Seite empfehlen