1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Engel pass nicht in mein Weltbild, aber sie existieren?!

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Groovio, 8. Februar 2005.

  1. Groovio

    Groovio Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    Hi, bin auch neu hier und habe zwei Stunden lang das Forum durchsucht, aber eine Antwort auf meine Frage konnte ich nicht finden.

    Ich glaube an keinen Gott, sondern daran dass alles eins ist und man die Erleuchtung erlangen "muss". Außerdem glaube ich nicht an Zufälle sondern an Schicksal und ich konnte bisher jeden "Zufall" im nachhinein einen Sinn erkennen. Um mal ganz ganz grob meine religiösen Ansichten zu nennen.

    Eigentlich glaube ich nicht an Engel, Feen oder Dämonen. Habe mich auch nie intensiv damit befasst und mir gedacht dass dies Suggestionen vom Unterbewusstsein sind. Nun habe ich hier aber viele Leute "kennen gelernt"/gelesen, die Kontakt mit Engeln haben - und irgendwie muss da ja was dran sein, glaube kaum das ihr alle verrückt seit. *g*

    Doch wie sind Engel denn mit der Esoterik vereinbar? Ich dachte das wäre etwas rein Christliches. Bzw. was sind Egel? Energieformen OK. Aber wenn alles eins ist und ich für mein Schicksal selber verantwortlich bin, wozu brauche ich dann einen Engel?, der mich beschützt? Karma bedeutet ja auch, dass man die Suppe auslöffeln muss, die man sich eingeschenkt hat, egal ob sie einem schmeckt oder nicht.
    Ich habe hier oft gelesen dass Engel so etwas wie vermittler zwischen Gott und Menschen sind - doch da ich an keinen Gott glaube, ist die Erklärung für mich unlogisch und hinfällig. In diesem Thread wurde gesagt das es aber keinen Gott für Engel braucht und das es sie auch schon vor dem Christentum gab:
    http://www.esoterikforum.at/threads/8907
    Kann mit bitte jemand genauer erklären was es damit auf sich hat und wie Engel und andere Energie-/Geistwesen in mein esoterisches (oder fast buddhistisches) Weltbild passen?

    Vielen Dank schon einmal im vorraus. :danke:

    mfg Groovio :)
     
  2. Jandira

    Jandira Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    562
    Zunächst: Engel sind keine Erfindung des Christentums. Genausowenig ist Gott eine Erfindung der Christen.

    Erlaub mir eine Gegenfrage: glaubst du, daß wir hier auf der Erde, in unserer 3. Dimension, die einzigsten Lebensformen sind?

    Jandira
     
  3. Groovio

    Groovio Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    71
    Jein. Ich dachte schon das wir neben Tieren und Pflanzen relativ alleine auf der Erde sind ja. Allerdings glaube ich an Geister, weil es dafür logische Erklärungen gibt.
    Und ich tendiere momentan auch dazu zu sagen, dass es wohl auch Engel und andere Energiewesen gibt, schließlich gibt es hier genug Leute die damit Erfahrung gesammelt haben und an den Mythen und Märchen vergangener Zeiten scheint mir auch etwas wahres dran zu sein. Nur kannte ich bisher Elfen, Engel usw. nur aus Computerspielen oder dem Fernsehen. Deswegen hat mich das hier etwas überrumpelt. Und mein Problem ist, dass ich keine (logische) Erklärung finde, wie Engel und andere Wesen in unsere Welt passen.

    Oder sind das Lebewesen auf astraler Ebene, die dort die gleichen Probleme haben wie wir hier auf der materiellen Ebene?

    Ich frage mich halt nach dem Sinn von solchen Wesen. Denn wenn ich die Erleuchtung erlangen sollte, wozu brauche ich da eine Fee, einen Engel oder gar Dämonen? Das ist der Punkt woran ich hänge, was diese Wesen für mich und den "Sinn des Lebens" zu bedeuten haben und welche Rolle sie spielen.

    mfg Groovio :)
     
  4. windhexe

    windhexe Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Kärnten
    Erleuchtung aus eigenem Antrieb?

    Was führt dich dazu, nach Erleuchtung zu suchen?
    Warum strebst du so sehr danach?

    Engel oder allgemein die Astralwesen unterscheiden sich von uns Menschen schon alleine dadurch, dass sie keinen freien Willen haben.
    Was bedeutet das nun für uns?
    Sie schützen und beschützen uns ohne nach dem Nutzen zu fragen. Du entscheidest hingegen, ob du die Hilfe annimmst oder lässt.
    Doch wie auch immer du dich entscheidest, einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl erhältst du so oder so.
    Es äußert sich bei einigen durch die innere Stimme; andere hören diesen Wink direkt. Es kommt immer darauf an, welchen Anspruch du an dich selbst stellst, wie weit du deine Sinne geschärft hast.
    Ich hoffe, das hilft dir ein wenig.

    Liebe Grüße

    Windhexe
     
  5. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo Groovio! :)

    Hi, Groovio! Herzlich Willkommen im Forum!
    Ein Experte auf dem Gebiet der "Engelkunde" bin ich zwar nicht aber vielleicht darf/kann ich Dir ein wenig weiterhelfen.

    Das ist auch völlig in Ordnung! Jeder sollte seinem eigenen Weg folgen, den er für den richtigen hält.

    Es gab eine Zeit (bis etwa 18) da hätte ich nie und nimmer an die Existenz von Engeln geglaubt. Aber es gibt sie. Sie existieren. Sie machen sich auf viele Arten und Weisen bemerkbar. Meistens aber nur ganz leise. Mit Feen kenne ich mich leider nicht aus.

    Engel haben für mich eigentlich nichts mit Esoterik zu tun. Es gab sie schon lange bevor an ein Christentum überhaupt zu denken war. Ich kenne Bilder von indischen Gottheiten auf denen u.a. "geflügelte Wesen" (=Engel?) abgebildet sind. Auch habe ich schon Abbildungen von "geflügelten Wesen" gesehen, die aus dem alten Ägypten stammen. Wenn sich Engel einem Menschen offenbaren wollen, dann tun sie es so, daß der Mensch sie auch erkennen kann. Außerdem wollen sie dem Menschen keinen Schaden zufügen. Deshalb gibt es viele unterschiedliche Erfahrungen... Einige begegnen einem Engel in einem anderen Menschen, hören eine Stimme im richtigen Moment oder aber sehen ein "Lichtwesen"....

    Wozu Du einen Engel brauchst? Nun, Du hast einfach einen. :) Ob Du nun an ihn glaubst oder nicht. (Sag ihm mal "Dankeschön" und bestell ihm liebe Grüße von mir. Übrigens: er ist gerade bei Dir.) Karma wird immer mit Schuld in Verbindung gebracht... vielleicht wäre es aber besser das Leben als einen Lernprozess zu sehen. Einige von uns haben schon mehr gelernt als andere und sind weiter auf ihrem Weg vorangeschritten. Das ist aber nicht schlimm. Wir alle verfolgen das gleiche Ziel.

    Ich verstehe Deine Zwickmühle... Nun, Du bist nicht gezwungen an Engel oder an Gott zu glauben... Die Antwort auf Dein Problem kannst Du Dir nur selber geben. Niemand anderer kann Dir diese Entscheidung abnehmen.

    Du hast einen Schutzengel, der Dich stets begleiten wird. Egal welche Verbrechen Du in Deinem Leben begehst oder welchen Glauben Du hast. Er liebt Dich sosehr, daß er Dich auch in die Finsternis begleiten wird und Dich niemals im Stich läßt. Er ist Dein bester Freund. Allerdings hängt es von Dir selbst ab, ob Du seine/ihre Hilfe zuläßt.

    Wie Du sie integrierst oder ob Du sie integrierst hängt nur von Dir ab.

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  6. Groovio

    Groovio Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    Erst einmal danke für eure ausführlichen Antworten.

    Darauf bin ich gestern Nacht auch noch gekommen und habe Gedanken gemacht und folgendes ist dabei rausgekommen:

    Es gibt Energiewesen, "gute" und "böse" mit diversen Namen. (Gut und Böse ist für mich relativ, deshalb die ")
    Engel würde ich als (persönliche) Schutzgeister bezeichnen und "böse" Geister sind dann halt "Dämonen". Feen und Elfen sind auch Energiewesen, welche ich zu den "guten" Geistwesen zählen würde.

    Und mir ist gerade in diesem Moment das eingefallen, wonach ich gesucht habe. :)
    Für mich gilt das hermetische Gesetz "Wie oben so unten (astrologischer Bereich) und wie innen so außen. Demnach müssten also unser "Ich", unsere Triebe aber auch unsere mentalen "Eigenschaften" in der Außenwelt anzufinden sein. Das Ich manifestiert sich in Form anderer Menschen, jeder Mensch hat ein Ego - ein Ich. Die Triebe manifestieren sich in Form von Tieren in der Außenwelt, diese haben zwar ein Ich, aber bei den meisten Tieren dominieren die Triebe und Instinkte. Und jetzt ist mir klar geworden, dass sich das Mentale in uns in Form von Energiewesen in der Außenwelt manifestiert hat. Und wie bei Tieren und Menschen gibt es auch dort "gute" und "böse" Wesen.

    *freu* Nun habe ich mir selbst die Antwort darauf gegeben, wie Engel und andere Energiewesen in mein Weltbild passen. Trotzdem ein großes DANKE an euch.

    mfg Groovio :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen