1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Empathie?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Icicle, 15. August 2010.

  1. Icicle

    Icicle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo!

    Ich hätte da mal eine Frage:

    Immer, wenn im Haus die Stimmung schlecht ist ... es z.B zu einem stärkeren Streit unter Familienmitglieder gekommen ist, fühle ich mich iwie nicht so gut...(auch, wenn ich komplett unbeteiligt bin). Am besten fühle ich mich meistens in einem Umfeld, in dem "Harmonie vorherrscht".
    Ist das bereits eine schwache Ausprägung von Empathie?
    Kann man Empathie "verbessern", also sich feinfühliger für die Stimmungen anderer machen?

    lg
    Christian (Icicle)
     
  2. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.469
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    Empathiefähigkeit ist die Fähigkeit der Wahrnehmung von Schwingungen die durch deinen materiellen Körper fließen, damit dir bewußt wird, was die Lebewesen die dir begegnen im Jetzt empfinden und Denken.
    Fließen Schwingungen durch deinen materiellen Körper die dich Selbst aus dem Gleichgewicht bewegen, heißt diese Schwingungen beeinflussen dein eigenes Wohlbefinden, macht es dich aufmerksam auf das, wo du Selbst noch Instabil bist. Heißt in deinem obigen Bsp. ist es das Umgehen lernen mit Emotionen die das Gegenteil von Harmonie. Der Umgang damit möchte erlernt werden. So stabil werden das du dich der Lebewesen denen es Selbst nicht wohl ergeht, annehmen kannst.

    Was passiert mit dir wenn du in dieser Stimmung die dir Unwohlsein beschert, bleibst?

    *g constantin
     
  3. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    du bist doch schon sehr empathisch, weil du negative Stimmungen spürst, sonst würden diese Disharmonien dich nicht so berühren...da du sehr harmoniebedürftig bist zieht es dich natürlich runter...sieh es als Zeichen das deine Wesensart Ausgeglichenheit sucht und braucht, ich würde versuchen Distanz zu solchen Streits zu bekommen.
     
  4. hadde

    hadde Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ja und nein.
    Er bekam den Streit ja mit, er muss dabei auch nicht beteiligt sein.. aber er bekam ihn mit.
    Er mag aber keinen Streit eher Harmonie. Was natürlich für ihn spricht.
    Streit ist immer negativ behaftet es wird ihn aber noch lange geben zwischen Menschen.

    Das ist meiner Meinung nach aber keine Empathie.

    Empathie wäre wenn er sich einfühlen kann in "andere" und gewissermaßen ihre Ängste oder Sorgen so fühlt als wäre er die "anderen" selbst.

    Eine Distanz zu suchen mag gut sein, aber vielleicht wäre es besser zu versuchen zu vermitteln zwischen den Streitenden.
    Denn wenn der Streit beendet wird durch sein "Eingreifen" dann würde er sich besser fühlen.

    lg
    hadde
     
  5. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    hallo,

    mir gehts ähnlich, nach zb. shihatzubehandlungen, war es immer sehr extrem, ich musste manchmal in den öffis den platz wechseln, da ich gewisse menschen, bzw. ihre nähe nicht ertragen hab.....


    alles liebe freija
     
  6. hadde

    hadde Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    Jetzt wäre die Frage:
    Sind daran die Shiatsu-Behandlungen schuld?
    Warum machst du diese überhaupt?
    Was heisst auch das zb.?
    Gibt es da noch andere Behandlungen bei dir?

    Nicht falsch verstehen, ich frage nur.

    lg
    hadde
     
  7. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    ich bekam die behandlungen von einer freundin geschenkt, da ich ne schwierige zeit hatte, und dadurch mehr verspannungen gerade in der wirbelsäule aufgetreten sind, das ist aber 2 jahre her.
    danach, war ich sehr entspannt, und noch sensitiver als sonst....

    zb zum beispiel



    alles liebe freija
     
  8. hadde

    hadde Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich versuche dich zu verstehen, du hattest eine schwierige Zeit und durch die "Behandlungen" wurden deine Beschwerden mit der Wirbelsäule besser.

    Es ist richtig dass Emotionen auf die Wirbel schlagen können.
    Die Wirbelsäule gibt ja dem ganzen Körper halt und Stabilität.
    Wenn also das Selbstbewußtsein (wie auch immer) gestört wird dann zeigt sich das oft in der Wirbelsäule.

    Bis hierhin kann ich dir folgen.

    Aber dieser Satz von dir?
    Danach, war ich sehr entspannt, und noch sensitiver als sonst.

    Den verstehe ich nicht so ganz.
    Du warst doch danach entspannt.. also es ging dir besser.
    Wenn du dann aber sagst dass du noch sensitiver als zu vor warst dann verstehe ich das jetzt nicht so ganz.

    Das würde nämlich bedeuten... dir geht es eigentlich schlechter als zuvor.

    Habe ich das jetzt richtig so verstanden?

    lg
    hadde
     
  9. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.469
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    jetzt überlege mal kurz....
    die Energien wurden bereits gespürt, heißt diese sind bereits im Energiefeld.
    Es zieht einen bereits herunter....es ist bereits.
    Nun erkläre mal bitte wie der Frager Abstand von sich Selbst bekommt, um die Energien die bereits in seinem Energiefeld sind, nicht zu spüren?

    Distanz-Abstand von Streit zu bekommen, heißt der Frager müßte bevor er die Streitenergie spürt vorher wissen das er sie spüren wird....;)

    *g constantin
     
  10. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.469
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    Werbung:
    Ist das tatsächlich so, das sich ein empathischer Mensch einfühlen muß um zu erfahren was mit dem Gegenüber ist, was für Energien gesendet werden?
    So wie die Streitenergien gesendet werden an den Empfangenden und durch seinen materiellen Körper fließen, so werden auch alle anderen Energien, die Informationen sind mitgesendet um zu wissen weshalb der Streit geschah um vermittelt zu können.
    Ist der Empfangende erstmal überwältigt von den Streitenergien, wird dieser nicht fähig sein die weiteren Informationen zu empfangen, weil die Streitenergie sich breit gemacht hat.
    Heißt dieser wird durch das sich überwältigt empfinden aufmerksam gemacht auf sein Thema. Ist das Thema geheilt, folgen andere Themen bis der Empfangende von nichts mehr was durch ihn fließt, überwältigt wird.
    Dann hört auch dies Empfinden der Energien am eigenen materiellen Körper auf.
    Es folgt nur noch ein Empfangen und Senden des Bewußtseins....das nicht heißt das der Empfangende emotionslos ist, es heißt es haut ihn nichts mehr um.

    *g constantin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen