1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Empathie - online zu anderen Seelen oder nur Nabelschau?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von DruideMerlin, 23. Januar 2012.

  1. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    bei den meisten Beiträgen zum Thema Empathie werde ich den Gedanken nicht los, daß dieser Begriff falsch verstanden und auf die Sensibilität zur eigenen Gefühlswelt reduziert wird. Sicherlich spielt diese Sensibilität auch bei der Empathie eine Rolle, nur steht bei der Empathie weniger die eigene, sondern die Gefühlswelt anderer im Mittelpunkt des Interesses.

    Eine stark betonte Gefühlswelt ist noch lange kein Garant für eine ausgeprägte emphatische Fähigkeit, denn dazu bedarf es noch weiterer Faktoren. Körpersprache, Gestik, Mimik und die Stimmmodulation des Gegenübers sind die eigentlichen sensorischen Informationen, die uns befähigen, dessen Gefühle nachempfinden zu können.

    Um jedoch über die allgemeinen emphatischen Fähigkeiten jedes Menschen gelangen zu können, ist das Verständnis zu diesen Mechanismen unabdingbar, denn nur wer die Dinge versteht – kann sie auch gestalten.

    Es ist doch wichtig den Ausgangspunkt der Gefühle zu erkennen, nur so weiß ich dann auch, was zu meiner oder der Gefühlswelt des Gegenübers gehört. Das Verständnis um diese Sprache ermöglicht mir dann auch, mich meinen Mitgeschöpfen bewußte mitteilen und auch klare Botschaften senden zu können. Empathie ist also keine Einbahnstraße oder Nabelschau, sondern ein kommunikativer Austausch von Informationen.

    Wer seine spirituelle Welt in den Bereich der Hellfähigkeiten und der Hexenkünste ausdehnen möchte, ist gut beraten, wenn er auch seine emphatischen Fähigkeiten ständig im Auge behält und trainiert.

    Merlin
     
  2. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ja, Merlin, der inhaltliche Bereich der Posts darf sich gern noch weiter öffnen. Das braucht Zeit, Geduld und Mut.
    Warten wir es ab! :)
     
  3. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Danke Merlin! du hast es wirklich sehr gut und informativ beschrieben.
    Ich kann mich inhaltlich nur voll und ganz anschließen, hätte es aber nie so umfassend und zielgerichtet auf den Punkt bringen können.
     
  4. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest



    Deutschland ist wirklich das Land wo die meisten Meckerfritzen leben
    da entsteht ein wunderschöner thread über Empathie


    und schwupps komen die Kritiker
    na ja... ich bin ja auch Deutsche


    aber Gott sei es gedankt betrachte ich das alles
    ein wenig aus Entfernung von 3000 Kilometern


    und da heute der Mars in exakter Quadratur zu meiner Sonne steht
    habe ich einfach das Bedürfnis mir mal Luft zu machen


    über diese elenden Meckerfritzen
    die Allesbesserwisser
    Kritiker und die die es nur darauf absehen


    überall kontra zu geben

    scheinbar so überlegen:zauberer2


    na ja


    ist ka auch ein Druide


    glaubst du wirklich Merlin wäre so dahergekomen?


    du kleiner Blödmann und Wichtigtuer


     
  5. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.686
    Ort:
    Kärnten
    Ja, das sehe ich genauso.....sich in jemanden einfühlen, auch hinter Zeilen und Worten lesen zu können, aus Gestiken zu wissen wie der andere sich gerade fühlt , ist für mich Emphatiefähigkeit . Und dies von meinen Gefühlen trennen zu können.
    "In den Schuhen des anderen gehen " , in Gedanken , und das nachfühlen ,wertschätzend, das der andere gefühlt hat und somit auch verstehen - Verständnis entgegenbringen....egal in welchen Situationen des Alltags !
    Besonders an Erkenntnis bringend in der Sterbebegleitung , da ging ich in einigen "Schuhen" der Anderen.......sehr beeindruckend.:)
    Finde ich sehr gut beschrieben.

    LG Asaliah:)
     
  6. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:
    ich hätte es nicht als Kritik gelesen, sondern als schöne ERgänzung und Erklärung....
     
  7. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest

    warum
    warum muss imer alles zerpflückt werden?
    warum muss grundsetztlich alles hinterfragt werden?

    das ist so wie wenn ein Bild gemalt wurde
    und dann kommen die Kritiker und geben ihren Senf zum Besten


    und das hat nichts mehr zu tun
    mit dem Bild als Ganzem


    aber natürlich


    jeder so wie er mag


     
  8. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.686
    Ort:
    Kärnten
    "Huch" , ich habs auch nicht als Kritik gesehen , sondern ergänzend....hm....heute nicht so gut drauf , so kenn i di jo no gor net:confused:
    Auch nicht das es zerpflückt wird , da habts doch schon wirklich viel mehr an wirklicher Kritik einstecken müssen Ali, oder ;)Menschen werden immer "hinterfragen" schade wärs doch wenn nicht gefragt - ALLES geglaubt werden würde und schön wenn JEDER sofort verstehen würde;)

    Ach komm....lass dich knuddeln:umarmen::)

    LG Asaliah
     
  9. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest

    es geht hier ja auch gar nicht um mich
    es geht um die Erstellerin des threads über Empathie

    und der ist so zart und schön


    wenn mich einer angreift nehm ich das nicht ernst
    aber jemand anderen da schmeiss ich mich
    in die Schlacht


    war etwas zu heftig



    vielleicht werde ich gerade geritten?
    vom Wildpferd?


    na gut Druide Merlin
    ich nehms zurück
    aber ein bisschen brummel ich noch...



    brumm brumm brumm...


    Asahlia ich knuddel dich:umarmen:



    ich mache ja auch Fehler
    oder wie dachtest du?
    mein Mars verstehst?
    mein Mars:tomate:



    LG Ali:umarmen:
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Alicebergamo,

    wenn ich wirklich der Meckerfritze und Blödmann wäre, von dem Du sprichst, hätte ich kein eigenes Thema eröffnet – sondern mich an einen bestehenden Thread angehängt. Das habe ich aber aus gutem Grund nicht getan und genau das hat etwas mit der Empathie zu tun, von der ich rede.

    Wenn Du meine Zeilen mit weniger Wut gelesen hättest, wäre Dir nicht entgangen, daß es mir gerade um die Wertschätzung der Gefühle anderer geht und nicht um meine eigene Befindlichkeit. "Wut und Zorn verhindert den natürlichen Fluß der Gedanken", ist eine alte Lebenweisheit aus dem Tao Te King, mit der man gut beraten ist.

    Wenn sich jemand in meinen Gedanken wiederfindet, freut es mich natürlich – aber ich erwarte von niemandem, daß er meinen Gedanken folgen muß. Ich gehe meinen Weg in erster Linie für mich selbst und nicht für andere. Ich höre mir gerne die Argumente anderer an – um daraus etwas lernen zu können und sei es nur, um meine zu stärken. In Deinen Zeilen habe ich jedoch außer Wut und Zorn nur wenig gesehen, was mich nachdenklich stimmen könnte.

    Eventuell magst Du ja einmal, wenn der Blödmann und Wichtigtuer verraucht ist, Deine Argumente anfügen, welche zu Deinem anderen Verständnis der Empathie führt.

    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen