1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Traum der wahr geworden ist, wie kann so etwas sein?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Michelle22, 21. Mai 2003.

  1. Michelle22

    Michelle22 Guest

    Werbung:
    Ich bin jetzt 23 Jahre alt. Habe eine Schwester die um 3 Jahre jünger ist. Als ich in etwa 6 Jahre war, meine Schwester zum Zeitpunkt 3 jahre, hatte meine Mutter folgenden Traum:

    Wir fuhren mit meinem Onkel zu einem Kinderfest. Meine kleine Schwester auf dem Fahrrad meiner Mutter und ich auf dem Rad meines Onkels.
    Als wir dann die Straße zum Kinderfest radelten, kam ein Auto und fuhr meiner Mutter in das Rad. Meine Mutter hat sich mit dem Rad weg vom Auto fallen lassen. Meine Schwester starb.

    Meine Mutter ist aufgewacht und war vollkommen mit den Nerven fertig.

    Einige Monate später, meine Mutter hatte den Traum vergessen.
    Wir fuhren wirklich auf ein Kinderfest... Ich bei meinem Onkel auf dem Fahrrad und meine Schwester bei meiner Mutter.
    Gerade als wir auf dieser Straße waren, von der auch meine Mutter träumte, kam dieses Auto und meine Mutter erinnerte sich an den Traum. Sie ließ sich nicht wie im Traum weg vom Auto fallen sondern zum Auto. Somit hat meine Schwester diesen Unfall überlebt. Nur durch dieses fallen auf die andere Seite..

    Wie kann soetwas sein? Das ich genau dass was passiere träume?

    Liebe Grüsse Michelle:confused:
     
  2. Hundemutter

    Hundemutter Guest

    Ich finde, dass war doch ein sehr guter Traum. Zumindest hat deine Mutter den Sinn verstanden. Es war ganz deutlich eine Warnung.

    Ich persönlich lebe viel aus meinen Träumen heraus, seitdem ich mir bewusst wurde, dass einige Träume direkt in der Realität sich spiegeln. Manche Träume realisieren sich erst nach sehr vielen Jahren.
    Zum Beispiel träumte ich vor über 19 Jahren, dass ich an einem Ort wohne, den ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht kannte. In meinem Umfeld lebte meine Mutter und meine Schwester. Meine Tochter (heute 22) war absolut nicht da, mein Sohn auch weiter weg, alle Leute sprachen aber sehr achtungsvoll über ihn. Auch hatte ich keinen Mann. Da gab es noch eine alte Frau, mit der ich oft sprach und die mich bedauerte (unötigerweise, wie ich jetzt weiss), da ich ohne Mann lebe.
    Heute bin ich an diesem Ort. Ich lebte damals in Leipzig. Damals war es undenkbar, ja utpoisch, an einem Leben im Westen zu denken. Also konnte ich diesen Ort auch niemals in diesem Leben kennengelernt haben. Meine Tochter ist in Leipzig geblieben und wir bekommen leider wirklich nicht viel voneinender mit. Sie ist für mich nicht "greifbar". Mein Sohn ist heute fast 19 Jahre alt und lebt in Köln, das sind ca. 100 km von hier entfernt. Aber er ist am Wochenende oft hier. Die alte Frau gibt es auch und ich unterhalte mich sehr gern mit ihr. :)
    Von solchen Träumen, die sich irgendwann in meinem alltäglichen Leben dann ereignen, kann ich noch viel mehr berichten.
    An den Träumen selbst kannst du erfühlen, dass es ein prohetischer Traum ist. Ich glaube, es ist so eine Art von Führung, die uns die Engel, oder wie auch immer d die guten Geister bennenen willst zukommen lassen. Nur keine Angst oder Panik.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen