1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ein kleines Kreuz: Wie geht es weiter?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von even, 30. Juli 2019.

  1. even

    even Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    849
    Ort:
    Rheinhessen/Mainz
    Werbung:
    Liebes Forum,

    die letzten Wochen waren ziemlich ereignisreich. Naja, das Wort passt vielleicht nicht so genau. Bei mir wurde viel Staub aufgewirbelt, auch viel alter Staub. Staub, von dem ich dachte, dass ich ihn längst zusammengekehrt und in den Müll getan hätte.
    Ich möchte daher gerne mal putzen. Alles werde ich sicher nicht schaffen, denn dafür flirrt es einfach zu viel. Aber so viel Reinemachen, wie es mir möglich ist. Daher habe ich ein Kleines Kreuz gelegt.

    I - Ausgangssituation: 7 Kelche
    II - Das nicht tun: 2 Kelche
    III - Sondern das tun: 6 Stäbe
    IV - Resultat: 5 Scheiben
    QS: XX - Das Gericht/Das Aeon

    Mein erster Gedanke bei all den Karten samt der QS: Ja, jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt. Das ganze alte Zeug soll(te) weg und gelassen werden.

    I - So zum Beispiel die 7 Kelche direkt zu Beginn: Schau hinein, mache dich deiner Ängste bewusst und löse dich von ihnen.

    II - Und auch die 2 Kelche und die Schattenseite der 6 Stäbe ergänzen sich zu diesem Bild. Einerseits läuft man Gefahr, sich zu sehr einer (schönen, überhöhten) Illusion hinzugeben oder aber allzu lebensabweisend zu Handeln. Ziel ist also, nicht die Orientierung und den Bezug zur Realität zu verlieren. Kein Beschönigen, aber auch kein Selbstkasteien.

    III - Die 6 Stäbe verstehe ich mit den Eigenschaften, die man mit dem Begriff "gerechter Herrscher" verbindet - den sehe ich einfach jedes Mal auf der Rider-Waite-Karte: Ja, der Mann droht auf einem Pferd, schaut herab, aber er ist gut, er ist gerecht, er ist ruhig. Er handelt, weil er sich seiner Verantwortung voll und ganz bewusst ist. Er handelt von oben herab, aber er behandelt niemanden von oben herab.

    IV - Die 5 Scheiben als Resultat bzw. kurzfristige Zukunft ... nunja. Ich muss an dieser Stelle mal etwas tiefer Luft holen, denn das wird hart. Ich weiß, es lohnt sich, aber die 5 Scheiben zeigen halt, dass es Krisen gibt. Und natürlich gibt es Krisen, wenn man sich mit längst Verdrängten und erfolgreich Vergessenem beschäftigt. Es muss sein, damit man sich Loslösen kann, damit man sich selbst erkennt.
    Ich habe nur ein wenig Sorge um mich, dass ich richtigen Krisen dann doch abdrifte ins Selbstmitleid oder allzu harsche Handeln gegen mich. Dann brauche ich Unterstützung, einfach nur einen Arm um die Schulter.

    Die Quersumme oder Quintessenz. Sie passt, wie gesagt, auch genau in das Thema: Es geht um das Erwachen, um Neuorientierung, um das Ablegen von Rechenschaft für das eigene Tun und um Vergebung - anderen als auch einem selbst gegenüber.



    Viele Grüße
    even
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden