1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

waere sehr gluecklich, ueber ''objektivere'' deutungsansaetze zu diesem kleinen kreuz

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Luonnotar, 21. Oktober 2008.

  1. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    da ich mich gerade fuehle, als trueg ich eine (zu) grosse buerde,
    und alles zerbricht, hab ich das thoth tarot befragt:

    das ist die situation: prinz der scheiben
    (erlaeuterung und vertiefung: ritter der kelche)

    das sollte ich nicht tun: 9 staebe
    (erlaeuterung und vertiefung: VIII die ausgleichung)

    das sollte ich tun: 2 kelche
    (erlaeuterung und vertiefung: VI die liebenden)

    das ergebnis: ritter der scheiben
    (erlaeuterung und vertiefung: II die hohepriesterin)
     
  2. Joan

    Joan Guest

    Hallo auch hier :kiss4:

    Nur ganz schnell - bin auf dem Sprung:

    Das Thema scheint der "Herzbube" - nimm nicht eine zu starre Haltung ein, bleib ansprechbar und "locker" - Du solltest verzeihen udn eine Herzensentscheidung treffen - folge Deiner Intuition ..

    Ich kann es nicht lassen - ich muss das jetzt sagen, ich habe es vor Kurzem schon zu jemandem hier im Forum gesagt :

    Das was Du grade machst/anlockst, nennt sich self-fulfilling prophecy - Deine Karten sind nicht so schlecht wie Deine "Erwartungen" ..... wie gesagt: Think pink:) - oder anders gesagt: glaub an Dich, ich tu´s ja auch:)

    Big hug honey :umarmen::kiss4: Ich demonstriere jetzt für Dich:

    [​IMG]
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    ich schliess mich an.
    alhw
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    danke dir, sweet- jo, und deiner kleinen demo. :kiss4:
    da is sicher was wahres dran, dass ich mir alles nur selbst mau mache...

    aber die karten, die ich fuer mich lege (oder auch ein anderer lieber mensch,
    der mir vor bald 3 monaten die grosse tafel gelegt hat), sind einfach zu 'gut'
    und ich traue ihnen, und vor allem mir und der situation nicht recht...

    grmph...

    danke dir!!!:umarmen::umarmen:

    luo
    xox
     
  5. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    zwei dinge stechen mir als erstes ins auge:

    1. es kommt mir fast so vor, als laege darin ein entwicklungs-, wenn nicht gar
    ein initiationsprozess: das prinzelein der scheiben wird zum ritter der scheiben...
    ... halte mich ja grundzipiell eher fuer eine prinzessin, rather than einen prinzen...
    aber wenn man tiefer in die karte geht, bedeutet sie die notwendigkeit, mit dem
    wenigen, das da ist, auszukommen. die angst und die unsicherheit duerfen nicht
    an den anderen ausgelassen werden.

    das fuehrt dann zu einem tieferen bewusstsein des eigenen potentials. aus dem
    gebrauch der eigenen staerke und der skills erwaechst neues selbstbewusstsein.
    vorsicht! nicht alles auf einmal (und/ oder alleine) anpacken, denn das bedeutet
    noch lange nicht omnipotenz... locker lassen und auch mal auspannen...
    die hohepriesterin gibt das bewusstseingespuer fuer die eigenen needs, als auch
    fuer das gefuege der gemeinschaft, und das project insgesamt...

    2. die karten, die ich als erleuterungen hinzugezoegen habe, sind fast alle grosse
    arkana, also geht es um essentielle dinge...
     
  6. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    ach liebes sternili, danke dir! :kiss4:
     
  7. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    ich sollte es vermeiden, zuviel druck zu machen und mit gewalt durchzusetzen,
    was ich als die loesung ansehe und keinesfalls die schuld bei anderen zu suchen.
    alles bedingt einander, aber wenn ich zu sehr in eine richtung arbeite, verliere ich
    den ueberblick ueber die gesamtsituation.

    ich muss durch den prozess gehen, mit all seinen 'fussangeln' und 'widerhaken'.
    es gibt niemanden der mir das abnehmen kann. es geht hier nicht darum, etwas
    durchzusetzen/ in kraft zu setzen, oder einen zustand wieder her zu stellen;
    sondern eher darum daraus zu lernen, was geschehen ist.

    und frieden zu schliessen mit den anderen und liebevoll miteinander umzugehen.
    es ist nicht einer alleine, der diesen weg geht, sondern mehrere, die zusammen
    die buerde tragen. wenn man offen und liebevoll auf jemanden zugeht, bekommt
    man oft eine sehr liebevolle rueckmeldung...

    es geht um menschen, die einem nahe gehen, die einem wichtig sind, und das was
    sie einem bedeuten; und das auch zu formulieren, zu zeigen, zu leben.
     
  8. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    mag sich sonst niemand dranwagen?

    das finde ich sehr schade.
    ich habe hier vielen menschen zur seite gestanden und die karten gedeutet;
    aber ausser sweet- jo, ist keiner fuer mich da...

    traurig...
     
  9. Kahlan

    Kahlan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    545
    Hallo,

    ich kenn dieses Tarotkarten nicht, ich deute mit den Rider-Waite.. aber ich versuch es trotzdem mal... natürlich ohne Gewähr :rolleyes:

    Ich hab bei deiner Legung ein paar spontane Gedanken gehabt, die möchte ich dir mitteilen.

    Ich denke, du siehst das Ganze negativer, als es ist. Mit dem Prinz der Scheiben hast du ja schon irgendwie einen Samen gesetzt, der auf fruchtbaren Boden gefallen ist. Denke, du hast eine gute Ausgangsposition, auch wenn noch viel Entwicklungsbedarf ist. Mit dem Ritter der Kelche geht´s auch darum, in Frieden und Einklang mit sich zu sein... denke, das bist du gerade nicht!

    Du sollst jetzt nicht die Rolläden hochziehen, keine Abwehrmauer aufbauen oder dich innerlich zumachen. Mir scheint, du bist total auf Abwehr, weil dich etwas verletzt hat? Du hast noch die Ausgleichung dazugezogen, glaube du möchtest gleiches mit gleichem aufrechnen, weil du dich ungerecht behandelt fühlst? Tu das nicht. Das Tarot fordert dich im Gegensatz auf, liebevoll zu sein, zu vergeben, dich zu öffnen. Lass dein Herz sprechen und die Liebe fließen. Vergib denen, die dich verletzt haben, vergib deinem vermeintlich ungerechtem Schicksal, hast wohl grad eine schwere Zeit, die dich irgendwie "verbittert"? Du sollst das nicht zulassen.

    Das Ergebnis deiner Mühen könnte der Ritter der Scheiben sein, eine positive Karte! Sie steht für einen gesicherten Standpunkt, eine fruchtbare Basis, eine solide Ausgangssituation, auf der du deinen Erfolg weiter ausbauen kannst. Mit der Hohepriesterin bedeutet das für mich, dass du deine innere Stimme wieder hören kannst, die scheint momentan etwas verschüttet zu sein, weil es dir nicht gut geht. Du wirst verstehen, für was das alles notwendig war, auch wenn du momentan leidest und den Sinn nicht verstehst. Aber es hat einen Sinn. Du wirst gestärkt daraus hervorgehen, deine Intuition und dein Verstehen wird wachsen. Und das nicht nur im geistigen Sinn, der Ritter der Scheiben ist für mich auch im Irdischen eine super Ausgangsbasis, du kommst in deine Stabilität!

    Sp, das alles ist jetzt einfach so aus der Tastatur "herausgeflossen", ich hoffe, du kannst was damit anfangen :rolleyes:

    Liebe Grüße, Kahlan
     
  10. Joan

    Joan Guest

    Werbung:
    Hi Luo-honey :umarmen:- ich hatte gestern keine Zeit mehr (war auch zu müde), aber jetzt versuch ich mal ein bisserl tiefer zu gehen ....

    Weibliche Intuition ist gefragt ....
    Ritter der Scheiben charaktierisiert Beständigkeit, Verläßlichkeit, Dauer, Treue und eine warm erlebte Sinnlichkeit in der Beziehung ... eine feste Bindung .... und steht auch als Aussicht dafür, falls es im Moment nicht so sein sollte .... In Deiner "Partnerschaft to be" Vertrautheit mehr als der Reiz des Neuen - Zweisamkeit mehr als Vielseitigkeit und Nestwärme mehr als persönliche Freiheit und Unabhängigkeit.
    Außerdem: Bislang (außerhalb,innerhalb der Beziehung) hast Du als sehr fleißig und geschickt gewirkt und einen zuverlässigen und beständigen Eindruck gemacht.... vll hast Du aber auch übertrieben und bist dadurch nciht wirklich von der Stelle gekommen, wirkst irgendwie unbeweglich, stur und dickfellig - vll sogar phlegmatisch.
    Erkenne die lukrative ( in allen Hinsichten) Gelegenheiten, die vor Dir liegen - bei denen Du pragmatisch und bodenständig vorgehen musst - überleg Dir, was machbar ist und was in den Bereich der Phantasie gehört - setz dann allen Fleiß und Ausdauer (die w Intuition nicht zu vergessen) daran, Deinen Plan - geschäftlich wie privat - zu verwirklichen - Beweise Deinen Geschäftssinn, und vermeide jede Art der Spekulation - keine Spielchen (oder unrealistischen, verträumten Forderungen vom Prinzen auf dem weißen Pferd, der in Wirklichkeit mit einer Rostlaube daher kommt) - zeig Dich realistisch, auch in Deinen Gefühlen - steh zu Dir und Deinen Vorhaben.

    Ich hoffe, das passt ein bisserl - ich drück Dir ganz fest die Daumen:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen