1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Beweis für den Lebensplan??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von neptunia, 19. Oktober 2006.

  1. neptunia

    neptunia Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Werbung:
    hallo!

    in diesem Forum und auch sonst wo wird viel vermutet und spekuliert.
    manche glauben an ein Leben nach dem Tod andere widerum glauben nur an dieses eine Leben.

    Ich bin selbst eine von euch, eine die mal glaubt mal nicht, mal daran denkt dass wir was auch immer sind ob Engeln, Geister, sinnesgetäuschte programmierte Wesen, oder vielleicht nur Akteure auf einer riesigen Bühne namens Erde im Theater Universum. ich meine, ich kann es mir durchaus vorstellen, dass wir nur anscheinend einen freien Willen haben, dass wir jeder unserer Handlung, ja sogar jeden unserer Gedanken eine zentralen Stelle zu verdanken haben. d.h. dass wir nicht wirklich frei sind. wir könnten doch auch bloss ein Experiment sein, so wie die Zellen im in-vitro Verfahren. Was würden denn diese Zellen denken wenn (?) sie ein ein Bewußtsein hätten? wohl kaum dass hinter "ihrer Entwicklung und ihrem Leben" ein Wissenschaftler steckt.
    Deshalb weil sie sich in einer anderen Dimension befinden, weil sie nie auf die Idee kämen dass es Menschen gibt(solch riesige Wesen, Zellen kennen(wenn) ja nur die Umgebung, die die Wandern kennen das umliegende Gewebe, und das Verhältnis wird wohl so sein wie Mensch und Berg schätze ich mal).
    Geschweige denn solche eine Intelligenz die mit ihnen herumexperimentiert.

    Angenommen, wir Menschen wären wirklich Akteure auf eine Bühne, blosse Schauspieler die eine gewisse(geringe) Improvisationsfreiheit haben, die einer größeren Intelligenz etwa für die Erforschung oder gar zur Unterhaltung dienen. Könnten wir das eigentlich durchschauen? oder habe ich das grad getan? vielleicht spinne ich ja auch.. ich bin zwar nicht schizophren aber man kennt es ja, manchmal hat man eben solche Annahmen.. ich denke gerne darüber nach, ich bin gerne der Maulwurf der sich seine Wege durch die Erde sucht bis er an weiche Erde gelangt und es ans Licht schafft. was bleibt mir auch anderes übrig? mich damit zufrieden zu geben was die Wissenschaft entdeckt hat? schon deshalb nicht weil ich denke dass uns die Wissenschaftler sowieso einiges verschweigen, aus welchen Gründen auch immer..

    ich bringe euch ein Beispiel für die Möglichkeit dass es so etwas wie einen Grundplan gibt.. Bevor ihr anfängt mich auszulachen beobachtet dies mal:

    ihr kennt das womöglich: wenn man eine Wimper verliert heißt es jemand wünscht dich zu sehen, oder du hast einen Wunsch frei, usw. usf.
    nun, ich kenne das so und zwar beobachte ich das die vorangegangenen 3 Jahre.

    Immer wenn ich eine Wimper verliere und dies bemerke(fällt z.B auf Blatt Papier) oder auf meiner Wange entdecke geschiecht am selben Tag noch folgendes: ich treffe einen Menschen den ich kenne, oder jemand ruft mich an, beides nicht vorher abgesprochen, d.h. unvorhergesehen. kann ein Bekannter sein oder auch fremder Mensch. wenn bekannt dann Anruf,Sms,Mail oder sehe ihn auf der Straße. wenn unbekannt dann ebenfalls eines der ersten drei Beispiele oder jemand spricht mich an. meistens gilt linkes Auge für weilblich und rechtes für männlich. manchmal sind es 2 oder 3 Wimpern, dann eben entsprechend die Personenanzahl. kann hier aber auch varieren.
    ich habe wie gesagt etwa 3 Jahre lang dieses Phänomen beobachtet und es funktioniert nach dem gleichen Prinzip.

    jetzt frage ich mich wie das möglich ist. nach meinem Wissen kann es entweder sein, dass wir eben einen fixen (unbewußten) Plan haben oder es geht hier um Präkognition, also darum dass ich unbewußt eigentlich weiß was in Zukunft passieren wird. ich kann mir sonst dieses Phänomen nicht erklären. wenn ihr es könnt dann bitte ich darum. vielleicht kennt es ja jemand von euch und kann meine Behauptung widerlegen, d.h. mit logik erklären.

    freue mich auf eure Posts!

    lg

    Neptunia
     
  2. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Neptunia,
    es gibt auch die Ansicht:
    Unsere Gedanken bestimmen die Welt.
    Damit wäre die Wirksamkeit der Affirmationen erklärt.
    Was jetzt wirklich wahr ist oder ob das Leben ein Zusammenspiel verschiedener Ansichten ist, wer, außer Dogmatiker, weiß das schon mit Sicherheit.
    Eine innere Stimme sagt mir es wäre wie die String Theorie auf geistiger Ebene. (Vieles wird in höherer Dimension verständlich und steht untereinander im Zusammenhang)
    Aber diese Idee ist zu wage um sie zur Wahrheit zu erheben.

    Himmelblaue Grüße ;)
     
  3. Liebling

    Liebling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    806
    Du kannst dir dazu jetzt so viel Ideen machen wie du dir Ideen machen möchtest. Ich glaube es gibt keine Möglichkeit der Wahrheit näher zu kommen oder eine Wahrheit zu finden.
    Wir tun es so lange es Spaß macht, oder dadurch das Leid ausreichend vermindert werden kann. Wir hören damit auf - meistens suchen wir uns etwas 'neues' - wenn das Leid nicht mehr genug in Schach gehalten werden kann.

    Goes on and on...
     
  4. neptunia

    neptunia Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    also ich hätte mir schon konkreteres erwartet. irgendwie.:)

    habe mich wohl zu früh gefreut.:nudelwalk

    für mich ist es ein Beweis dass zumindest Telepathie funktioniert.
     
  5. Liebling

    Liebling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    806
    Es gibt das alles. Du kannst in die Zukunft sehen, du kannst ja auch in die Vergangenheit sehen. Also Du kannst das vielleicht nicht. Aber es gibt alle möglichen Ausprägungen von Bewusstsein. Und die Zeitrichtung, also dass es so aussieht als dass es in eine Zukunft rinne, das ist ja nur eine Wahrnehmung (und wird vielleicht auch nicht von jedem so wahrgenommen).
    Ich finde man muss das bedenken, sonst wird man schnell sehr eng.
    Es gibt Menschen die können nicht in die Vergangenheit sehen. Und es gibt Menschen die empfinden die Zukunft als Vergangenheit,
    und für die ist nichts selbstverständlicher als zu wissen was morgen ist. Aber Gestern ist schon weg. Zum Beispiel.
     
  6. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo Neptunia,

    wenn Du bedenkst, daß Du auf Seelenebene mit allem verbunden bist, dann ist es doch nicht verwunderlich, daß Du spürst, was kommt ?! Wie Du das dann "erfährst" liegt an Deiner Überzeugung. Du bist davon überzeugt, daß die Wimper einen Menschen "ankündigt", also ist es so, weil Du es so willst. D.h. Du spürst über Deine Seele, unbewußt, den Plan eines Menschen, Dich zu besuchen und Dein Unterbewußtes zeigt Dir das so, daß Du es auch annimmst/verstehst. Das ist eben in Deinem Fall eine Wimper. Je mehr Du Dir Deiner Seele bewußt wirst, je mehr Du die Seelenebene sozusagen in den Alltag "holst", umso mehr wirst Du Dinge wissen, weil Du einfach bewußter mit allem verbunden bist. Ist im Grunde ganz logisch. Irgendwann brauchst Du dann auch keine "Hilfsmittel" mehr, so wie die Wimper. Das heißt aber nicht, daß Du dann immer weißt, was genau geschehen wird. Beispiel: Du würdest einfach unter der Woche einen Kuchen backen, obwohl Du es sonst nur am Wochenende tust. Du weißt nicht warum, aber Du spürst, daß es einfach stimmt das zu tun. Und plötzlich klingelt es an Deiner Tür und da steht jemand, um Dich zu besuchen und da kommt der Kuchen gerade recht. Verstehst Du ? Das ist nur ein einfaches alltägliches Beispiel, aber wahre Spiritualität bedeutet eben nun mal genau das: zu leben, was wirklich stimmt, da muß man nicht wirklich wissen, warum, das erkennt man dann schon ... später ... oder auch nicht ... spielt keine Rolle. ;)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Also ein kausaler Zusammnhang zwischen Wimper und bekannte/unbekannte zu treffen besteht ganz sicher nicht.

    Es gibt 2 Erklärungen die mir gerade einfallen:

    1) Immer wenn du eine Wimper verlierst, achtest du vermehrt darauf, ob dich jemand anruft oder ob du jemanden triffst.


    2) Es könnte sein, dass kein kausaler Zusammenhang besteht sondern irgendeine Art von Zusammenhang, den man nicht weiter erklären kann. Du verlierst eine Wimper und triffst dann halt menschen oder bekommst anrufe. Das ist nunmal so.

    Interessant wäre zu wissen, wieviele Anrufe pro Tag du sowieso hast oder wieviele SMS du pro Tag bekommst und so weiter. Ist das nämlich ziemlich viel, so ist es kein Wunder, dass dies auch geschieht, wenn du eine Wimper verlierst, aber hier besteht dann halt überhaupt kein kausaler zusammenhang bzw ein unbekannter zusammenhang.

    Das wäre übrigens auch eine Art Astrologie zu erklären. Man geht nicht davon aus, dass die Planeten der Grund sind, warum wir so sind, wie wir sind. Die Planeten scheinen irgendeinen gearteten Zusammenhang mit uns Menschen zu haben, der nicht kausal ist, ob das stimmt oder nicht, weiss ich nicht, aber es wäre eine Möglichkeit Astrologie zu erklären (wenn sie funktioniert).
     
  8. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Hallo Neptunia,

    ich möchte dir eine kleine Geschichte erzählen....

    Vor fast 3 Jahren lernte ich einen Mann kennen, verliebte mich und spürte aber Angst.... Nach einer noch kurzen Zeit wollte ich Klarheit über meine Gefühle und "verschwand" ein paar tage an die Nordsee in NL. Bei einem langen Spatziergang am Strand sagte ich herausfordernd wenn das alles okay ist und so sein soll dann will ich nun ein Schneckenhaus finden ( diese Spitzen ...findet man eigentlich nicht in Renesse). Was geschah?
    Ich fand eine ...ungläubig hielt ich dieses Schneckenhaus in den Händen und glaubte es Zufall nennen zu wollen ...also sagte ich mir wenn das wirklich stimmt und alles kein Unsinn ist dann find ich noch eines....und es geschah.
    Ich fand eine weitere etwas kleinere... Also ließ ich mich auf diese Beziehung ein. Wie sich nun rausstellte war das ein Fehler...die ganze zeit hab ich das befürchtet .... aber das mal egal....

    Ich bin völlig desillusioniert seitdem und habe folgende Erklärung für die Schneckenhäuser:

    Ich habe sie unbewußt vorher Wahrgenommen und mein Hirn hat draus diese Geschichte gestrickt. Also aus ner unbewußten Wahrnehmung ist eine Bewußte geworden....und meine Phantasie hat mich beschissen mit fatalen Folgen für mich :/...allerdings hat mein Gefühl was ich immer peripher im Bauch hatte nicht getäuscht...soviel zum Thema Lebensplan
    Ehrlich gesagt weiß ich nimmer was ich glauben soll.... mal bin ich erstaunt ein ander mal desillusioniert.

    Auch hatte ich mal ne Phase wo ich richtig wütend war weil ich keinen Bock habe ne Marionette zur "Belustigung" irgendwelcher "höheren Mächte" zu sein.
    Bin dann aber zu dem Punkt gekommen dass ich meinen freien Willen habe und tun und lassen kann was ich will.

    Des Menschen Glaube ist sein Himmelreich.....wo ist meins?

    Liebe Grüße Ullili
     
  9. neptunia

    neptunia Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Werbung:
    Hallo Gabi!

    ich verstehe was du meinst. der Beispiel mit Kuchen backen.. mit ähnlichen Dingen habe ich täglich zu tun.. oft mache ich etwas obwohl ich eigentlich gar nicht weiß warum, oder ich tue es ohne Grund nicht und dann stellt sich heraus, da sage ich dann: Gott sei dank, habe ich das so gehandlt und nicht anders. das Unterbewußtsein wird wohl wissen was gut und was falsch ist je nach dem ob man bereit ist oder nicht..


    Hallo Elaminato!

    es ist zu 99% so dass ich jemanden sehe oder höre oder sonst wie Kontakt habe. und das mit einbilden/selbstprophezeihen habe ich auch in Erwägung gezogen ist aber nicht. manchmal sehe ich zuerst jemanden und entdecke nach 5 min eine Wimper weil ich mich z.B erst beim nachhause kommen in den Spiegel sehe. ich denke, dass ich die Wimper verliere wenn sich die Person entscheidet mich zu kontaktieren. trotzdem kann ich mir keinen Zusammenhang erklären. ich weiß dass Haare und Nägel für geistige Kraft stehen(Hexen habe ja beides lang) und ich bemerke es auch bei mir wenn ich lange Nägel habe bin ich empfängliche für sensitive Dinge

    Hallo Ulili!

    interessante Geschichte. ich mache es manchmal mit der Uhrzeit oder mit Farben/Autos bekomme dann aber keine Antwort und wenn dann glaube ich das nicht(gg). Außerdem will ich mich nicht in die Psychiatrie damit treiben:weihna1

    Danke für eure Posts!

    :kuss1:

    Neptunia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen