1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Katzensprache - eigens für den Menschen!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von SammyJo, 22. Juni 2008.

  1. SammyJo

    SammyJo Guest

    Werbung:
    Hi Foris,

    in einigen Threads hier in letzter Zeit ging es um Darwin und die Intelligenz der Tiere und anderes mehr.

    Und dann habe ich von Sage mal einen tollen Beitrag gelesen, den ich unbedingt unterschreiben kann.

    Und zwar ging es da um die Kommunikation von Katzen mit ihren Menschen. Sage sagt so etwas, wie "Katzen haben ihre eigene Sprache entwickelt, extra für uns Menschen".

    Und ja, nachdem mein Kater mir gerade wieder sehr eindrücklich vermittelt hat, war ich nun doch bitte zu tun gedenken möchte, kann ich das immer wieder bestätigen. Und ich glaube nicht, daß diese verschiedenen Laute und Gutter und Murrer und Beller und zarte "ich falle gleich vom Fleische-Miaus, wenn du mir nicht sofort was zu futtern gibst" und die diversen ausführlichen oder auch abgehackten kurzen Töne in der freien Wildbahn untereinander verwendet worden wären oder bei Wildkatzen eben werden.

    Blue macht ja Tierkommunikation und ich habe das zu Beginn nicht ernst genommen, ganz ehrlich. Aber nachdem sie mir so eindrückliche Geschichten erzählt hat, bin ich überzeugt, daß sie uns meisten auf telepathischem Wege so was von voraus haben, unglaublich. D.h., sie können auch anders kommunizieren, haben sich aber auf uns eingestellt, wie es scheint. Aus Liebe zum Menschen. Also nicht nur Kaddies, aber da erleb ich es halt.

    Wie seht ihr das?

    :)
     
  2. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Also die beiden Katzen bei Muttern kommunizieren nicht telepatisch,
    sondern geben sich gerne ordentlich eins auf die ... Schnauze.
    Miteinander "mauzen" sie wirklich wenig.
    Der ältere heult gern mal einfach so durch die Gegend, mark-und-beinerschütternd.
    "muou" sagt er dann, recht laut, hohl und kehlig.

    Dass Katzen nur zum Menschen "miau" sagen hatte ich hingegen schon mal gehört - und auch beobachtet.
    Unter einander verständigen sie sich eher über die Körpersprache -
    sind sie z.B. nicht gut drauf, legen sie die Ohren zurück wenn sich der Artgenosse nähert.
    Nähert er sich dann immer noch - gibt's eben eins auf die Fresse.
    mi-AU.
    :morgen:
     
  3. SandyEngel

    SandyEngel Guest

    da bin ich fest davon überzeugt!!

    ich hatte schon viele katzen, die einen waren redefreudiger, die anderen weniger.....


    momentan hab ich eine kleine schwarze, sowas hab ich allerdings noch nie erlebt. die quatscht und maunzt den ganzen tag (ausser die schläft) :D

    mir war das fremd und ich meinte anfangs zu meiner tochter (die sich auch sehr gut mit tieren und ihrer sprache auskennt) ich mache mir sorgen, weil ich nicht weiß, was ihr nicht passt.
    darauf meinte sie nur, ich bräuchte mir da keinerlei sorgen zu machen, dem tier ginge es prächtig, sie hat eben ein außergewöhnliches mitteilungsbedürfnis und kommentiert alles, was rundherum passiert. das gäbe es bei tieren wie bei menschen...:D

    mittlerweile möchte ich unsere diskussionen nicht mehr missen, allerdings ist die zweite katze manchmal ziemlich genervt von ihr und dass sie immer das letzte wort haben muß, ist für mich auch ziemlich gewöhnungsbedürftig :D

    :katze3::katze3:
     
  4. arargon

    arargon Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    66
    Katzen haben eine sehr ausgeprägte Körpersprache,für die Artgenossen genau so wie für uns.

    Man muss sich nur die Mühe machen durch ständiges beobachten nach und nach diese Sprache zu verstehen.

    Unsere Nachbarkatze maunzt den ganzen Tag,ich versteh nix und unser Katertier spricht mit dem Köper,da kann ich besser drauf:)
     
  5. SammyJo

    SammyJo Guest

    Werbung:
    Ja, die Körpersprache ist auch sehr ausgeprägt, oh ja.

    Auf jeden Fall habe sie ein ziemlich großes Repertoire.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen