1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Denken und Sprechen mit verstorbenen

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von isar, 19. Juli 2006.

  1. isar

    isar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Meine Oma ist vor 4 Jahren verstorben teilweise denke ich garnicht mehr an sie .Dan denke ich das kann doch garnicht sein und mach mir irgendwie vorwürfe sie hat ja soviel gutes getan .Dan wieder denke ich an sie und spreche sie an Antwort erhalte ich nicht erwarte ich auch nicht .Dan denke ich eigentlich brauche ich nicht mit ihr sprechen sie sieht ja eh alles was ich mache .

    Wie geht es euch mit Verstorbenen.?
     
  2. skorpion1965

    skorpion1965 Guest

    Hallo Isar,

    mein Lebensgefährte ist am 16.07.06 verstorben. Ich denke jede Sekunde an ihn. Ich spreche auch mit ihm, entweder in Gedanken oder ich spreche es auch aus. Ich habe jetzt auch begonnen Briefe zu schreiben. Manchmal denke ich mir wozu das Ganze, er kann mich nicht hören. Ich weiß auch nicht, ob er wirklich sieht, was ich mache.

    lg
    Skorpion
     
  3. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Muss man immer an den anderen Denken?
    Eher nicht, man lebt und muss auch für sich leben können, daher ist es keine Schande wenn man mal nicht an jemanden denkt. Der andere wird schon Verständnis dafür haben... ;)
     
  4. skorpion1965

    skorpion1965 Guest

    @ ironwhistle

    Von Denken müssen ist bei mir nicht die Rede! Es geschieht automatisch. Ich weiß auch nicht, ob das irgendwann aufhören wird.

    Skorpion
     
  5. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    So richtig aufhören tut es nie, aber irgendwann gewöhnt man sich daran Skorpion. Man denkt dann nicht mehr immer an die entsprechende Person und die Vergangenheit, sondern akzeptiert die Veränderung und ist irgendwann auch wieder bereit sich um neue Partnerschaften zu kümmern. Der Partner der gegangen ist wird schon Verständnis dafür haben - letztlich leben wir ja um anderen Menschen in bestimmten Situationen zu begegnen...
     
  6. skorpion1965

    skorpion1965 Guest

    Werbung:
    Die Veränderung werde ich akzeptieren müssen, aber, dass ich meinen geliebten Schatz nie wieder sehen werde, daran werde ich mich bestimmt nicht gewöhnen. Ich vermisse ihn so sehr. Ich bin mir sicher, dass die Tränen irgendwann nicht mehr bei jedem Gedanken an ihn in Strömen fließen werden, aber die Liebe zu ihm bleibt bestehen. Da ist kein Platz für eine neue Partnerschaft, denn er war mein Traummann.

    Skorpion
     
  7. Gusti

    Gusti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.338
    Ort:
    Wien
    hi
    ich möchte mich ja net einmischen.
    aber ich bin der meinung,dass der tod lediglich nur ein übergang an einem anderen ort ist.und das dass liebesband zwischen dir skorpion und deinem traummann,noch immer besteht.
    den "richtigen" tod,also das wo einfach alles aufhört zu existieren,an diesen tod glaub ich einfach nicht.sonst wär ja alles umsonst,was wir hier gelernt und erfahren haben,und das wär echt sinnlos.
    skorpion ich bin sicher er ist da,auch wenn du ihn nicht siehst.und er liest,bestimmt deine briefe,oder hört dich bestimmt sprechen.
    wichtig ist jetz richtig zu trauern,und nix zu verdrängen oder sowas.damit schadet man sich selbst,denk ich.
    lg
    filipp
     
  8. skorpion1965

    skorpion1965 Guest

    @ gusti

    es ist schwierig richtig zu trauern, wenn meine Kinder dabei sind. Ich will ihnen nicht den ganzen Tag vorheulen. Ich kann mich auch leider nur hier mitteilen, denn ich kenne niemanden, mit dem ich über das Geschehene sprechen kann.

    Skorpion1965
     
  9. Gusti

    Gusti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.338
    Ort:
    Wien
    hi
    ja versteh ich.
    ich hab eigentlich auch net so viele menschen mit denen ich über esoterik oder über das jenseits reden kann.
    aber du weißt ja,es is wichtig dass du diese gefühle rauslässt.ich denke deine kinder würden das schon verstehen.
    aber wenn du nicht vor ihnen weinen möchtest,dann solltest du dir ein wenig zeit für dich nehmen,raus gehen,oder einfach mit dir allein sein,hol jemanden dem du vertraust,der auf deine kinder aufpassen kann,wenn sie noch klein sind.
    und du würdest bestimmt auch niemanden zur last fallen wenn du weinen oder allgemein trauern würdest.
    das is vollkommen ok.das gehört sich auch so.
    lg
    filipp

    P.s.: wie du vielleicht weißt,sind kinder viel feinfühliger als erwachsene,und blicken dir direkt in die seele,denen kannst du nix verbergen oder sowas.also lass es einfach raus.
     
  10. JunaJuna

    JunaJuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    Deutschland, ländlich
    Werbung:
    www.spirituelle-deutungen.de
    lg

    Juna
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen