1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Crowley Tarot

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Shimon1938, 15. August 2017.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    18.358
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Wer beschäftigt sich mit der Karten von Aliester Cowley und möchte mir eine Frage beantworten? In meikner Set gibt es nähmlch eine schwarze Karte mit ein "merkwürdigen roten Zeichen... und auch das Buchn Toth von Crowley sagt nichts dazu....

    Shimon
     
  2. sternenflug

    sternenflug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    1.359
    Ort:
    Berlin
    Um welche Karte geht es hier denn?

    Hat sie irgendeine Bezeichnung? Wenn nicht, kannst du ein Bild rein stellen oder einen anderen Hinweis geben, weil

    ist doch etwas dürftig ...
     
  3. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    13.263
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Meinst Du diese Extrakarte?
    http://www.oocities.org/paris/2110/unicursal.html


    Sie steht für „Schicksal“, wie sich die Dinge weiterentwickeln werden.
    Crowley selbst, hat sie zwar benutzt – ob sie eine generelle oder bloß für ihn sinnvolle Erweiterung des „klassischen“ Tarots darstellt, kann ich allerdings nicht wirklich beurteilen.
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    18.358
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD

    shalom.

    ja genau diese karte meine ich, auch im "buch thot" von crowley habe ich über diese karte nichts gefunden.wenn diesee karte aufgedeckt wird: "schicksal" ist zu wenig als aussage... so kann ich auch nichts verbünftiges darunter vorstellen. im prinzp ist die ganze lergung unser "schicksal", oder?

    shimon

    ich lese gerade das bich thot von crowley, es ist sehr ausführflich und nicht einfach zu verstehen. ioch mag seine kartenset, würde aber nichtg für jeden mit diesen karten ewine tarotlegung machen...
     
  5. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    13.263
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Huhu Nachbar,
    die Karte findet ja eigentlich auch gar keine Verwendung bei einer Legung. Deshalb ist im „Buch Thoth“ wohl auch nix Spezielles darüber zu finden. Onkel Aleister soll sie aber, wie gesagt, gelegentlich trotzdem als sein (persönliches magisches) Siegel -drunter gemischt haben.

    Hab eben noch ne Tarot-Seite gefunden, auf der ebenfalls über das Teil diskutiert wird.
    Nix Genaues weiß man aber scheinbar nicht… ;):)

    http://www.tarot.de/forum/showflat.php?Number=176433
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    18.358
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Shalom Elfman,

    die Seite vom seeligen Hajo B. habe ich nicht gekannt, scheint sehr interssant zu sein. Das ist mir auch aufgefallen, dass es ein Hexagramm ist, weil ich nach dem Hexagramm lege...Werde mich auf diese Seite auch anmelden.

    Nach mein dafürhalten sind die Crowlwey Karten sehr extrem dx. h. sie gehn schon sehr in die Tiefe. Die Bilder vereinigewn ein großes Wissen, was Crowlwy auch offensichtlich hatte.

    LG v. Shimon
     
    Elfman gefällt das.
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    18.358
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Shalom.

    Noch eine Frage zur Crowlei-Tarot:

    Crowley ordnete dem Narren diesen Zeichen (=o, also Kreis ) zu, schreibt aber dass die Zahl der Karte 0 (=Null) ist...Ausserdem ordnedt er "Aleph"zu der Karte. Died zahlednwert von "Aleph" ist aber 1.

    Für mich passt es nicht zusammen. Der Narr sollte die Zahl 1 tragen. Was ist euere Menung dazu?

    Shimon
     
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    15.518
    ich finde das Wort *schicksal* sagt einiges aus.
    und nein, eine Legung ist kein Schicksal, weil man da den freien Willen mit einbezogen hat, es muss ja keiner eine Legung machen.

    bei meinen Karten gibt es eine die hat die Aussage*Unabänderlich* was durchaus dem Schicksal ähnlich ist.

    Ist meine Meinung
     
    Elfman gefällt das.
  9. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    13.263
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Der Narr hat (aus gutem Grund) in nahezu allen Tarot Decks die Null, glaube ich. Er steht für den Anfang vor dem Anfang. Ähnlich wie heutzutage bei der Urknalltheorie angenommen - beinhaltet er also die Möglichkeit, sich gewissermaßen aus dem Nichts heraus zu einem komplexen Universum zu entfalten.

    Da was zahlentechnisch dran zu ändern, wäre vermutlich selbst Crowley zu anarchistisch gewesen. :D
     
    Shimon1938 gefällt das.
  10. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    München
    Werbung:
    "Der Narr" hat den Zahlenwert 300 = SCHiN, denn er ist das vorletzte Bild der 22 Großen Arkana.

    Der Crowley-Tarot ist eine Negation zum Waite-Tarot.

    Wenn man die okkulte Bildersprache lesen kann, wird man in Crowleys Tarot manche verborgenen Hinweise finden, die die authentische Christus-Weisheit, die im Waite-Tarot enthalten ist, in bedeutsamen Punkten entstellen und verdrehen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen