1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Chiron - Mehr Bedeutung, als Beachtung?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Kira, 30. November 2009.

  1. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo meine Lieben!

    Mir ist aufgefallen, dass wenn Himmelskörper fast auf dem Aszendenten bzw. Deszendenten stehen, dies eine sehr starke Auswirkung auf die Persönlichkeit bzw. das Einwirken des Umfeldes auf des Menschen hat.

    Mein Chiron steht ca. 2 Grad vorm 1. Haus im 12. Haus. Daher ist er in Konjunktion mit meinem Aszendenten (im Stier). Mein Chiron hat auch 3 Trigone (Jupiter, Mars, Venus).

    Da Chiron ein relativ neuer Mitspieler ist und die Erfahrungswerte sich nicht über Jahrhunderte erstrecken, würde mich interessieren, wie ihr Chiron allgemein seht? Ist er mehr der Jungfrau oder dem Schützen zugeordnet?

    Wie ist Chiron in meinem Geburtsradix zu sehen?

    07.12.1979, 14:18 Uhr, Wien

    Danke für eure Hilfe im Voraus!

    Liebe Grüße
    Kira
     
  2. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Würde mich freuen über allgemeine Erfahrungen mit Chiron. :danke:

    Liebe Grüße
    Kira
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    Chiron kennt viele Gesichter, und viele Ebenen.

    Es gibt eine Ebene zB der Aspekte, wo er die beteiligten Planeten mit einer Schüppe "Achtsamkeit" belegt (kurz gesagt).
    Man kann auch sagen, dass er aspektierte Planeten "sensibilisiert".

    Man ist dann zum Beispiel bei Mars, der bei Dir im 5. Haus steht, in alle den Dingen, wo man in diesem Lebensbereich ausgesetzt ist oder mit beschäftigt ist - das ist ja vor allem das eigene Erleben (5. Haus) - besonders sensibilisiert. In welcher Weise sensibilisiert?
    Das kennt eben viele Gesichter und ich könnt es nicht sagen, wie das bei Dir konkret aussehen könnte.

    Grosses Trigon mit Mars/Jupiter (5. Haus) und Venus im 9. Haus.

    Dein Mond und Sonne in Wasserhäusern (4 und 8), das wird sicher eine Rolle spielen, wie man dann Chiron am AS einschätzen muss bzw. seine Beteiligung an Mars/Venus in den Häusern 5 und 9.

    Wenn Du Lust hast, kannst Du auch gerne meinen Chiron Artikel überfliegen um einen kleinen Einblick zu erhalten, was man bei Chiron alles für Themen antreffen kann. Der Artikel: http://www.stefan-arens.de/astrologie/chiron-asteroid-astrologie.html

    Gewöhnlich kennt er zwei Seiten.
    Eine Seite, die uns wie erwähnt sensibilisiert, und eine andere, wo wir empfindlich sind.

    Wenn Du das in den Fokus nimmst, dass der AS und DS dir so vorkommen, dass das Umfeld indirekt durch die eigene Haltung oder Ausstrahlung beeinflusst werden, dann ist das für mich - aus der Ferne - ein leichter Hinweis, dass es genau das ist, was Du Chiron positiv entnehmen kannst: Eine Achtsamkeit über den Umstand, was man selbst indirekt das Umfeld beeinfllussen kann oder vom Umfeld stark beeinflusst wird. Das kann manchmal zur Krise werden (vielleicht erscheinst Du dir oft involviert in die Belange anderer; ist ja auch Deine Sonne mit Neptun in 8), oder zur weisen Lebensführung entwickelt werden.

    Das geht auch die Bedeutung der Häuser 5 und 9 mitsamt den Planeten Venus und Mars (auch Jupiter) an.

    Zum Beispiel: Kleidung macht Leute. Ziehst Du dich rot an, erzeugt das auch einen Eindruck auf andere und natürlich auf Dich selbst. Solche einfachen Dinge. Wie man ist, wirkt man.

    Wenn Du feststellst, dass etwas nicht stimmt, vom Gefühl her oder so, oder wenn eine Begegnung (Uranus in 7) etwas merkwürdig übergreifend auf Dich wird, kann man daraus lernen. Mit Chiron nämlich kriegt man bald den Dreh raus, wie und ob man was tun kann gegen die Ursachen des Unbehagens. Manchmal braucht es dafür eine gewisse Zeit der Auseinandersetzung. Man darf nicht in den Selbstmitleid abdriften bei Chiron, sich niemals sagen: "Ich schaffe das nicht".
    Sondern man kann mit Chiron wunderbar nach positiven Möglichkeiten suchen, oder sich ein Verhalten suchen, das gut für die Umstände geeignet ist. Das braucht aber Zeit und auch Vergleiche, also dass man auch mal einen Fehler oder Fehltritt in Kauf nimmt um im Nachhinein Erfahrungen auszuwerten.

    Chiron ist meiner unbescheidenen Meinung nach nicht Schütze-Resonant, sondern kann man eher zu Jungfrau zählen. Ich würde das aber nicht überbewerten. Warum sollte man eigentlich Chiron zwanghaft irgendwo hin sortieren, ohne dass man dies mit letzter Sicherheit tun könnte. Und diese Sicherheit der Zuordnung fehlt mir selbst bei Jungfrau. Das ist nicht so eindeutig, wie zB Merkur über Zwillinge und Jungfrau herrscht, was man an den Häuser/Herrscherbezügen gut ablesen kann.

    Bei Jungfrau/Chiron nämlich, erscheint mir das so: Er bekommt nicht nur vom Jungfrau Zeichen etwas, sondern auch zu einem geringeren Anteil von Wassermann, Fische und Steinbock, was das Prinzipielle angeht.

    Bei vielen Asteroiden und Kentauren denke ich, dass es da um "Mischwesen" von Planetenprinzipien geht, was die eindeutige Zeichenzuordnung eigentlich mehr oder weniger zum Witz oder zur Spielerei macht.

    LG
    Stefan
     
  4. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Ich verstehe nicht,warum so viele Astrologen Chiron als so wichtig einstufen.
    Das ist ein kleiner Asteroid wie Nessus,Pholus,Typhon,Echeclus oder Hidalgo.
    Wenn man Chiron berücksichtigt,müsste man das bei den anderen auch tun.

    Ich würde mich mehr auf die Planeten und Kleinplaneten wie Ceres und Eris konzentrieren.


    Lg
    Ayukas
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.042
    Hallo Ayukas,

    vielleicht liegt es daran, dass Chiron einige Besonderheiten, im Gegensatz zu anderen "Gesteinsbrocken", aufweist. Brigitte Hamann führt das ihn ihrem Chironbuch sehr anschaulich aus.
    Zum Beispiel verläuft seine Bahn stark exzentrisch zwischen Saturn und Uranus und könnte als Verbindungsglied zwischen den beiden Planeten gesehen werden: Tradition und Erneuerung, Starre und Aufbruch u.s.w.
    Chiron herrscht über 0° Wassermann und dieser Tierkreisgrad hat nach M. Roscher den Inhalt Saturn/Uranus.
    Diese gegensätzliche Spannung symbolisiert Chiron im Horoskop.
    Anhand der Transite kann ja jeder mal für sich selbst beobachten, ob und wie Chiron sich bemerkbar macht. Nach 25 Jahren steht er in Opposition zu seiner Radixposition.

    lg
    Gabi
     
  6. luna1967

    luna1967 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Wunstorf am Steinhuder Meer in Dt.
    Werbung:
    Hallo Kira,
    mit Chiron am AC hast Du ein Thema: im 1.Haus (dorthin würde ich die Wirkung interpretieren) hast Du es mir Deinem Körper, Deinem Erscheinungsbild zu tun. Es geht auch darum, wie Du Dich bei neuen Situationen in Szene setzt. Mit AC im Stier geht es um Beständigkeit, Genuß auch um die Kunst. Vielleicht fällt es Dir manchmal schwer "in die Gänge" zu kommen. Ist Dir wichtig, was andere Leute von Dir denken? Das hat mit dem DC/7.Haus-Thema zu tun. Wir entwickeln uns in Polaritäten. Es geht immer von A nach B. Das zeigen die Achsen. Hier AC - DC. Schau mal auf das Thema ICH und DU. Generell die Kontakte zu anderen Menschen solltest Du beleuchten. Ich weiß zu wenig von Dir, als dass es erschöpfend sein könnte, was ich hier schreibe. Aber vielleicht ist es eine Anregung..
    Alles Liebe
    wünscht LUNA :winken5:
     
  7. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Erfahrungssache!

    Warum Chiron so wichtig ist und Pholus nicht?

    Vielleicht ist PHOLUS zu wenig bekannt, genau wie Nessus. Diese beiden haben auch viel zu sagen, gerade Pholus. Bin ich von überzeugt. Aber kennt man nicht.

    Auch spielt es sicher eine Rolle, in welcher Zeit wir aktuell leben und die ist sehr CHIRON-geprägt!

    Jedenfalls wird durch irgendeinen Umstand Chiron in den Fokus gerückt und das hat nichts mit einem CHIRON-HYPE zu tun oder so.

    Ich halte übrigens Ceres und Eris für viel weniger ergiebig in der Horoskopdeutung. Wenn man mich fragt: Überhaupt kein Vergleich mit Chiron. Obwohl es gelegentliche Momente gibt, wo Eris stark durchscheint. Aber das ist nicht die Regel.- Mit Chiron "lässt sich viel mehr anstellen".

    LG
    Stefan
     
  8. secretways

    secretways Guest

    Werbung:
    oha !

    da komm ich nach langer zeit mal wieder hier ins forum, weil ich seit gestern auf der suche nach informationen zu chiron bin und stosse promt auf diesen thread und so viele infos *danke stefan* und dann bist du auch noch aus/in hagen, wie auch ich !

    ich hab zwar noch immer nur astrologische grundkenntnisse, doch die überschrift "chiron - mehr bedeutung als beachtung" trifft recht gut meine spontane intuition, die sich vor 2 tagen "aus dem nichts" zu worte meldete...

    lieber stefan,

    hast du lust, mir etwas licht ins dunkel zu bringen?

    mein chiron steht rückläufig auf 7° widder am AC (29° fische) in opposition zu uranus und je nach orbis auch in opposition zu mars (konjunktion pluto auf meinem DC) [meine genauen geburtsdaten stehen in meinem profil].

    selbstverständlich gerne im tausch für etwas, das dir freude bereitet!

    *funkelnde grüße, christina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen