1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Channeln?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Klothilde, 12. November 2008.

  1. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Bitte was genau ist channeln? Was macht man da? Vielleicht kenn ich`s eh, nur unter einem anderen Begriff.
     
  2. sonnygirl

    sonnygirl Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Hessen und überall wo ich mich wohl fühle


    hallo Klothilde,


    channeln kann aus verschiedenen Quellen kommen.
    Channeln bedeutet einen Kanal zu finden, aus dem du Informationen
    beziehen kannst.
    Ich bin selbst hellfühlend, da heisst auf bestimmte Frage der
    Person kann ich aus dem Bauchheraus die Antwort geben .Dazu brauche
    ich aber die Stimme. Manchmal geht es auch per Email, aber besser
    ist die Stimme. Manchmal bekomme ich durch Gedanken die Antwort, die aber nicht meine eigene sind. Sondern eine Art Gedankenübertragung von der Person. Manchmal sehe ich Bilder..

    Manche Menschen sehen durch das "Dritte Auge" Bilder aus den
    sich direkt die Antwort gestaltet.
    Manche channeln mit Engeln.
    Es ist einfach eine Art-Informationsquelle. Du weißt intuitiv, was geschieht.
    Alle Menschen haben die Quelle. Durch Meditation und innere Ruhe kann
    jeder die Quelle erreichen.
    Meistens bekommt man die Quelle durch
    einen "schmerzhaften oder leidvollen Weg",
    der uns zwingt "in sich "zu gehen. Denn die Selle möchte,
    dass uns wieder gut geht...


    Liebe Grüße

    sonny
     
  3. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783

    Das ist eine Art Selbstsuggestion wo man sich im Grunde selbst betrügt, weil die sogenannten "Channlings" nur der Inhalt des eigenen Bewusstseins ist, man sich aber hineinsteigert daß es von einer äusseren Wesenheit kommt.
     
  4. nannerl

    nannerl Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Ich glaube das nicht! Ich denke es ist eine mischung zwischen der komunikation mit SEINEM höheren selbst (das eh alles weiß) und ein "nachhelfen" der geistigen welt - zu seinem höheren selbst zu "kommen".

    Ich denke ein "Channeling-medium" "zapft" einfach das höhere selbst des gegenüber an!:) (mit hilfe der geistigen welt).

    Ist aber nur meine jetzige meinung - muss erst noch mein neuestes buch fertig lesen! (channeln von eleonore jacobi)
     
  5. sonnygirl

    sonnygirl Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Hessen und überall wo ich mich wohl fühle

    aha, in Forum fürs Channeln und dann
    so eine Aussage..
    :confused4
     
  6. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    das ist wenn man die luziferischen wesenheiten mit ihren zukunftsinformationen empfängt bzw. die bei sich andocken lässt und sie dann sich voll und ganz entfalten dürfen....
    diese nennen sich dann... michael.. gabriel... christus... dann kommen noch irgendwelche ominösen galaktische föderationen... etc.
    und alle erzählen sie entweder allgemeingültiges zeug was einen meist nur vom leben abhält... oder irgendwelche zukunftsinformationen die mit der gegenwart nichts am hut haben... diese geben sie für die gegenwart aus weil sie für sich eh kein zeitgefühl haben...

    man gibt einfach die bühne des eigenen bewusstseins so einer wesenheit frei anstatt sich selbst mit dem eigenen ICH auszufüllen und das eigene leben zu leben...

    alles womöglich eine nötige erfahrung für einen oder anderen.... jedoch nichts was auf gutem boden passiert.

    das einzige was ich unter einem guten channeln verstehe ist die verbindung zum eigenen schutzgeist... und die verbindung zu sich selbst bzw. dem höheren ICH... und somit die verbindung zu dem schöpfer.

    :zauberer1

    :katze3:
     
  7. Lechem

    Lechem Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    Channeln ist eine Kanalisierung des reinen Ichs. Eine Art Denken, das man mit anderen Lebewesen verbunden ist, ist kein reines Channeln. Immer zapft man sein eigenes Ich an, das dann, im Idealfall, direkt mit dem Einen verbunden ist.
    In diesem Einen kann es dann mal so zu Informationen kommen, die mit dem verbunden sind, was man dann "so für andere Channeln" kann. Im Einen ist alles - und im reinen Ich ist eben die ganze Welt ohne Zeit versammelt.

    Die Schwierigkeit besteht in der Differenzierung des "Channels" und des "Hineinkommens". Der Channel selber, wenn der Mensch damit nicht umgehen kann, führt in der Regel zu einer Art schizophrenen Tun, oder schizophrenen Sein. Man muss immer wissen, das man stets mit dem eigenen reinen Sein im Channel - im IDEALFALL - zu tun hat. Man kann dabei aber schon jemanden anderen Spüren, da dort im Einen, im Inneren Ewigen, alles bei einem ist. Deswegen funktioniert ja auch Remote Viewing zB.

    Stets ist aber die Kunst, es differenzieren zu können - den Kanal oder die Hinreise mit einer Art Spreizung zu versehen, um so indirekt SEIN EGO, oder Ich-Sein, vom Ziel abzuziehen. Diese Spreitzung funktioniert mit einer Art "Umsichtigkeit", die von einer Art "Gabe" abhängt im Inneren befähigt zu sein, mit all den verschiedenen, vielen Gedanken klarzukommen, da dabei in einen "hineinziehen". Das kann zu Verstrickungen führen, die aus dem Eigenen Sein kommen und sich mit dem Ziel verwirren. Sein eigenes Herz ist eigentlich da die Summe dessen, was man in Teilen zurückbekommt.

    Man muss also immer eine Pause einlegen und den Wald ersteinmal lichten, den man da bezogen hat. Ideal ist, wer mit seinem Ich dem Gott gegenübersteht und damit die Reise ausserhalb der Zeit begonnen hat. Von dorther kann er dann etwas übertragen, was dem "Kanal" dann interessanterweise ähnelt. Wenn der Fragende, der gechannelt bekommen möchte, vom Wesen oder Ich her "Interessant" ist, weil er seinen Weg gewählt hat - dann ist er das, was die Information transportiert. Ist der Fragende noch nicht soweit, ist er kein Bestandteil der Information...sondern es ist der Innere Menschen selbst, der sich quasi selbst channelt.

    Es gibt also einige Grundsätze beim Channeln:

    - Befähigt sein die Spreizung und Differenzierung zu ermöglichen
    - Sich selber kennen
    - Das Ego quasi "zu übersteigen"
    - Die Sicht auf das Ziel zu arritieren (können)
    - Den Rückfluss stets offen zu halten
    - Das Ziel muss interessant sein, also dort schon sein, woher gechannelt wird
    - Es muss alles zum richtigen Zeitpunkt zusammenspielen
    - Man muss sich in der Einheit erkennen können, dH es ist nötig die Ewigkeit verifizieren zu können (geschieht über das Wort - anhand der Wörter kann man die Ewigkeit erkennen)

    Shino schreibt es schon ganz richtig:
    Das einzige was ich unter einem guten channeln verstehe ist die verbindung zum eigenen schutzgeist... und die verbindung zu sich selbst bzw. dem höheren ICH... und somit die verbindung zu dem schöpfer.

    In Deinem Ich sind auch alle Menschen enthalten, denen Du begegnest und begegnen wirst. Somit sind alle, also die ganze Welt komplett, in einem einzigen Ich enthalten. Wer also eine Art Differenzierung beherrscht (was nicht geht) oder zumindest, wem sie bekannt ist, und der evt. damit "umgeht", dem ist es durchaus möglich sich bis ganz "hoch" zu schalten. Über den Wert und Inhalt der "Information" ist dann im Einzelfall zu entscheiden. Es gibt arg grenzwertiges und es gibt wirklich einzigartiges von dort her.

    Aus uns heraus entsteht das Sein, und das Sein umfasst alles.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen