1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

channeln ist out

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Dead@now, 28. März 2004.

  1. Dead@now

    Dead@now Guest

    Werbung:
    kopiere hier mal das hinein was Helga Girkinger auf ihrer homepage ueber channeln geschrieben hatte. sie bestaetigt einfach das was vielle fuehlen und ahnen die sich mit channeln beschaeftigt haben. irgendwann kommt der cut, auch fuer's channeln.

    Dead@now


    Danke Seth! 25A

    Wenn ich die Entwicklung meines Bewusstseins Revue passieren lasse, so erkenne ich voll Freude, wie sehr sich mein Verständnis bezogen auf unsere Welt und vor allen Dingen bezogen auf mich selbst im Laufe der letzten Jahre gewandelt hat.

    War Seth noch vor einem Jahr eine wichtige "Kontaktperson" zur anderen Seite des Schleiers, hat "er" in meinem Leben gänzlich an Bedeutung verloren. Wenn ich mich in das Seth´sche Bewusstsein nun einfühle, wird mir bewusst, dass es der Alten Energie angehört. Es ist einfach so, dass es in einem größeren und weiteren Bewusstsein eingetaucht ist. Es hebt sich nicht mehr hervor - the work is done!

    Die Wahrheit ist einfach, unser Leben ist einfach, Lösungen sind einfach.

    Wer Jane Robert´s Seth-Bücher kennt, weiß, dass jene Wahrheit alles andere als einfach ist. In den 60er und 70er Jahren, als Jane diesen "alten Seth" channelte, konnte der Boden nur hoch-intellektuell aufbereitet werden. Andere Schriften hätten wir nicht beachtet, sie wären uns zu banal erschienen.

    Am Ende der 90er Jahre waren einige Menschen bereit, sich auf etwas Neues und Einfaches einzulassen, weil das Komplizierte bei der Anwendung im Alltag gescheitert war. P´taah war jenes Wesen, das uns mit einer sehr konkreten und einfachen Botschaft begeistern konnte: Es geht ums Fühlen, nicht ums Denken!

    Die Umsetzung einer gechannelten Botschaft wurde endlich konkret erfahrbar. Und sie war einfach. Seth und viele andere Lehrer "von drüben" erkannten die Wirksamkeit dieses Fokus - sie alle lernten dazu.

    Ich selbst channelte bereits einen einfachen Seth - und wie der "Zufall" es so will - war ich auch nur bereit, das zu channeln, was unser (und mein) persönliches Lebensgefühl verbessern konnte. Es wurde einigen Menschen durch Anwendung im Alltag bewusst… nein, wir konnten aufgrund unserer Erfahrungen nun der neuen Sichtweise vertrauen. Es wurde offensichtlich, dass wir uns nur über unsere Gefühle begreifen können! Mehr noch: Alles, was wir gefühlt hatten, war einfach. Die Probleme verschwanden von selbst. Was für eine Herausforderung! Die alte Welt mit ihren alten Werten begann Kopf zu stehen!

    Inzwischen ist für mich Channeln out. Es ist nicht mehr interessant. Ich bekomme alle Informationen direkt über meine Gefühle. Daher finde ich, dass es wirklich an der Zeit ist, mich von Seth, vom alten komplizierten und vom neuen einfacheren, zu verabschieden. Vielleicht wartet er ja schon darauf, dass irgendjemand diesen konkreten Schritt tut. Wir wissen auch, dass wir nur aufgrund unserer inneren Bereitschaft Antworten erhalten. Und ich möchte zum Abschied wissen, wie "er" die Entwicklung der Neuen Energie sieht und was "er" zu seiner eigenen Entwicklung zu sagen hat. Natürlich möchte ich mich an dieser Stelle für all die Unterstützung bedanken, vor allem dafür, dass "er" mit uns so viel Geduld hatte.

    Naja, geduldig war ich auch! Die Botschaft meiner Channelings war ja immer sehr verständlich und einfach. Jeder, der wirklich verstehen will, kann sie verstehen. Ich hätte also nicht so viele Jahre channeln müssen - weniger hätten auch gereicht. Nach den ersten Channelings war schon alles gesagt. Aber es mangelte noch gewaltig an Vertrauen. Das Einfache sowie das Verständnis im Umgang mit uns und anderen musste sich zunächst in einer kleinen Gruppe verankern, um im Zellgedächtnis der Erde gespeichert zu werden. So waren wir also beide sehr geduldig - Seth und ich! Wir haben das Spiel "Channeln" genossen, alle Beteiligte auf beiden Seiten des Schleiers. Channeln gab meinem Leben natürlich auch eine besondere Bedeutung. Es wieder loszulassen war zunächst auch gar nicht so einfach.

    (Ich fühle an dieser Stelle in mich hinein … und nehme eine sehr differenzierte Energie wahr. Sie ist leicht - achja - sie ist ja selbstverständlicher Teil von mir selbst.)

    "Nun, geliebte Frau, wir freuen uns, dass du den Mut hast, Seth als "altes Bewusstsein" zu bezeichnen. In der Tat waren all diese Schritte unerlässlich, um den Boden für das Einfache und Leichte aufzubereiten. Es war vor Jahrzehnten auch nicht vorauszusehen, wie ihr auf meine "alte" Botschaft reagieren würdet. Sie war ja absolut neuartig zu jener Zeit.

    Es schmerzt uns ein wenig, wenn wir sehen, wie viele Menschen an dieser alten Botschaft klammern. In Wirklichkeit klammern sie an Illusionen - an ihren eigenen Werten.

    Das Neue ist schon unter euch. Es ist dabei, sich in Windeseile auszubreiten - jedes Teilchen auf eurer Erde, jedes Teilchen im Universum - ist von der Neuen Energie beseelt.

    Seth, wer ist das? Eine Person? Ja und nein! Das, was ihr channeln nennt, ist ein Einklinken auf eine andere Bewusstseinsebene. Dazu bedarf es von eurer Seite eines Hilfsmittels, einer Kraft, der ihr vertraut. Diese Kraft ist Ausdruck eures Verständnisses, eures Vertrauens. Die von unserer Seite notwendigen Adaptierungen sind inzwischen bereits im Kollektiv verankert.

    Wir auf der anderen Seite des Schleiers können unsere Erscheinungsformen frei wählen. Ihr habt Seth zu einem Gott erhoben, und das ist er nicht. Auch ihr seid göttlich. Es ist allein der auf die Trennung fokussierte Teil eures Wesens, der euch suchen lässt.

    Die Arbeit ist getan, das allumfassende BWS dehnt sich aus und verschmilzt auf vielen Ebenen. Wir alle gehen weiter, wir alle streben neuen Aufgaben zu.

    Befreit euch von einengenden Vorstellungen. Befreit euch von der Vorstellung, irgendjemand in diesem Universum sei mehr als ihr selbst.

    Es mag euch als Hohn erscheinen, wenn ich euch sage, dass ihr stets euer eigenes Potenzial channelt. Es ist auch immer euer eigenes Potenzial, das ihr ablehnt oder sucht. Ihr seid Teil von allem, kein Teilchen ist mehr Wert als ein anderes. Anders zu sein bedeutet nicht, weniger oder mehr zu sein.

    Es freut uns auf dieser Seite des Schleiers, dass nun einige Menschen ihre eigene Größe fühlen und uns aus unseren Rollen entlassen. Das dadurch aufgebaute Bewusstseins-Feld wird sich rasant ausdehnen.

    Wer sich selbst vertraut, hat das Neue Bewusstsein integriert. Wer noch nach Antworten sucht, wer sie noch im Außen sucht, lebt die Trennung.

    Ich freue mich, ich juble, dass du bereit bist, die Menschen an diesem Abschied teilhaben zu lassen. Er ist ein Meilenstein in der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins. Was ihr seid, sind auch wir. Jeder einzelne, der seine eigene Größe begreift, trägt zur bewussten Größe der Menschheit bei. Diese wird in Bälde jene kritische Masse erreichen, die erforderlich ist, um weltweit kollektive Werte zusammenbrechen zu lassen.

    Euer Universum dehnt sich sekündlich aus - und wir mit ihm. Fühlt eure Größe, fühlt euer Potenzial! Indem ihr euch auf eure Göttlichkeit einlasst, könnt ihr das Wachstum - die Entwicklung auf allen Dimensionen - erahnen.

    Wir feiern ein Fest mit jedem Menschen, der über die selbst gewählte Trennung hinauswächst. Feiert euch - spielt euch! Und staunt. Auch wir staunen. Staunen ist die hier häufigste Wahrnehmungsform. Das Universum überrascht sich sekündlich selbst. Du und ihr alle seid Teil davon.

    Dieser Abschied ist in Wirklichkeit ein Zurückkehren nach Zuhause. Ihr seid jedoch dabei, ein neues Zuhause zu schaffen. Ein Zuhause auf der Erde. (Anm.: Damit ist gemeint, das Göttliche vom Himmel auf die Erde zu bringen.)

    Wir - eure alten Lehrer von der anderen Seite des Schleiers - werden zu euren Schülern. Ihr habt so vieles erschaffen. Ihr habt so viel ertragen. Ihr habt dem Universum einen so speziellen Stempel gegeben. Wir bewundern euch für eure Taten, für euren Mut, für euer Dasein.

    Immerzu batet ihr uns um Hilfe. Doch ihr wart und seid die Schöpfer, in jedem Moment. Es ist für uns eine so große Freude, euch zuzusehen. Zu sehen, wie ihr nun die Verantwortung für euch übernehmt, zu sehen, wie ihr euch nun endlich wieder selbst vertraut.

    Eure Erfahrungen sind für uns ein großes Geschenk. Wenn Lehrer sehen, wie sich ihre Schüler entwickeln, werden die Schüler zu den Lehrern. Das ist Kooperation. Das gesamte Universum arbeitet liebevoll zusammen. Wir - ich Seth und alle, die ihr channelt - nehmen voll Freude eine Schülerposition ein. Wir genießen nun diese Rolle!

    Wer immer begreift, dass er die Wahl getroffen hat, Mensch zu sein, ist für uns Lehrer. Ganze Engelscharen warten darauf, von euch unterrichtet zu werden. Sie wollen das Spiel verstehen, das ihr auf der Erde inszeniert habt.

    Es tut sich so viel im gesamten Universum. Es ist herrlich. Wir danken euch allen für euren Anteil, für all euer Suchen und Finden. You are really great!"

    "Danke Seth. Es war eine wunderbare Zeit, die wir miteinander verbrachten. Dieser Abschied ist gleichzeitig ein großartiger Beginn! Der Start in die Größe, Leichtigkeit und ein einfaches Spiel. Ein Spiel, das immer mehr Menschen verstehen. Nun können wir gemeinsam weitergehen - und das ist wirklich GREAT!"

    2004-01-08
    www.helga-girkinger.at
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Lieber Dead@now,

    da hast Du echt einen tollen Text ausgegraben. Ich hatte immer eine Abneigung gegen das Channeln oder besser gesagt, es hat mich überhaupt nicht angezogen. Jetzt weiß ich warum.

    "Wer sich selbst vertraut, hat das Neue Bewusstsein integriert. Wer noch nach Antworten sucht, wer sie noch im Außen sucht, lebt die Trennung. "

    "Wer immer begreift, dass er die Wahl getroffen hat, Mensch zu sein, ist für uns Lehrer. Ganze Engelscharen warten darauf, von euch unterrichtet zu werden. Sie wollen das Spiel verstehen, das ihr auf der Erde inszeniert habt."

    Nach diesen zwei Grundsätzen versuche ich schon eine zeitlang zu leben. Da wundert es mich nicht, daß mir das Channeln nichts sagt.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  3. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    457
    Ort:
    mitten im Kuchen von Berlin
    ich nehme das exakt auch so wahr. es kommt vor, dass ich ein channeling suche, doch jedesmal ist es so, dass meine fragen imme weniger werden bis zum gegenübersitzen mit dem menschen- medium. und in diesem moment hab ich keine fragen mehr, ich will gar nicht mehr fragen.

    nun.

    es gibt aber eine andere möglichkeit. nicht jeder mensch hat so unmittelbaren inneren zugang zu "anderen" wesenheiten, welche ja eben in dem masse nicht mehr "andere" sind, als wir in unserem fühlen, wahrnehmen, durchlässig- sein fortschreiten. was ich heute immer noch schätze, ist, mit einem freund auf der anderen seite des schleiers ein gespräch zu führen. eine gespräch. beide geben, beide nehmen. es kann wundervoll sein.

    jeder braucht das, was er braucht. kein bedauern. zweite klasse oder oberstufe, schüler sind wir.

    jutn abend!

    thomas
     
  4. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    obs daran liegt, dass ich für mich niemals selbst channele??
    weil ich einfach keine Fragen hab??

    LG
    Hekate
     
  5. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    457
    Ort:
    mitten im Kuchen von Berlin
    hast du die möglichkeit, selber mit deinem freund / deinen freunden jenseits des schleiers zu kommunizieren? wenn ja, istes dann nicht schön, wie ein gespräch mit einem freund eben, angeregt, austausch??

    thomas
     
  6. Dead@now

    Dead@now Guest

    Werbung:
    hallo Hekate,

    du sagst, das es noch nie eine message fuer dich da war, obwohl du den kanal stellst? das waehre ja so als wenn jemand fuer mich die bibel lesen wuerde.
    darf ich fragen wenn du channelst? Elia?

    Dead@now
     
  7. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    Huhu,

    selbstverständlich war auch schon eine Botschaft für mich dabei, aber ich setze mich nicht hin und stelle bewusst Fragen für mich.
    Das ist vielleicht jetzt falsch rübergekommen.

    Wenn Du dich einigermassen auskennst, dann weißt Du doch, dass man im Laufe seiner "Karriere" das Vergnügen hat mit mehreren geistigen Lehrern in Kontakt getreten zu sein.

    LG
    Hekate
     
  8. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    Huhu lieber Thomas,

    doch, doch, die Möglichkeit hab ich schon, aber ich bemerke immer öfter, dass ich auch so kommuniziere, ohne bewusst ein Channeling abhalten zu wollen.
    Ein Gespräch zwischen Freunden ist mir sehr wichtig und es gehört auch weiterhin zu meinem Leben, so inform einer Diskussion.
    Ein Channeling für mich, indem ich gezielte Fragen stelle, halte ich trotzdem ganz selten ab.
    Ich bin der Meinung, dass für mich genau das kommt, was wichtig ist, OHNE dass ich es "veranlasse".

    LG
    Hekate
     
  9. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    457
    Ort:
    mitten im Kuchen von Berlin
    :sekt:

    thomas
     
  10. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    Der Schüler wird erwachsen..es ist ein natürlicher Prozess.
    LG
    Regina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen