1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Eure Hilfe bei der "Großen Tafel"

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Ena7, 6. November 2005.

  1. Ena7

    Ena7 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2005
    Beiträge:
    140
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    darf ich Euch um Hilfe bei meiner Deutung bitten? Ich beschäftige mich schon einige Zeit mit den Lennis, aber mit der Deutung hapert es ein wenig und bei sich selbst ist man eh betriebsblind. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet.

    Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder (9 + 19 Jahre), bin dabei meine "Berufung" zu finden und habe vor zwei Jahren einen "Seelenbekannten" kennengelernt.

    Bei der Legung ging es um diesen "Seelenbekannten", was er für eine Bedeutung für mich hat und was diesbezüglich noch auf mich zukommt oder ob sich die Situation schon überlebt hat und ich einfach nicht sehe, was ich daraus zu lernen hatte.


    Beim Abheben: 5 Baum - 18 Hund - 20 Park

    24 - 33 - 3 - 34 - 9 - 26 - 19 - 5
    17 - 35 - 12 - 21 - 13 - 11 - 32 - 15
    1 - 36 - 14 - 25 - 18 - 30 - 28 - 7
    23 - 8 - 6 - 31 - 27 - 29 - 22 - 2
    10 - 4 - 16 - 20



    Bin dankbar, für jede Anregung, dich von Euch kommt.


    Liebe Grüße
    Ena
     
  2. Widderfrau10

    Widderfrau10 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    3.467
    Ort:
    Hallo Ena, ich versuch mal dein Blatt ansatzweise zu deuten.

    Hat dein "Seelenbekannter" deine Ehe in irgendeiner Form "gestört"? Dein Seelenbekannter müsste eine Partnerin haben.
    In dein Haus/deine Familie zieht auf jeden Fall wieder das Glück ein. Aber deine Ehe müsste irgendwie blockiert (gewesen) sein, eventuell wegen dem Seelenbekannten. Wurde durch ihn vielleicht deine Ehe "geprüft"?
    Sorry, falls ich komplett daneben liegen sollte mit meiner Deutung.
    Bin noch fleißig am Lernen.
    Über feedback wäre ich sehr dankbar!
    LG Widderfrau
     
  3. Ena7

    Ena7 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2005
    Beiträge:
    140
    Liebe Widderfrau,

    besten Dank, daß Du Dir meine Karten angesehen hast. :danke:

    - jau, er hat tatsächlich bei uns alles durcheinander gewirbelt! Und er hat ständig neue Freundinnen.


    - ich denke schon.....

    Bisher lagst Du überhaupt nicht daneben!!! Das stimmt schon alles so, wie Du es gesehen hast. Und die Blockade habe ich immer noch; deswegen meine Frage, was muß ich wohl noch daraus lernen??

    Liebe Grüße
    Ena
     
  4. Widderfrau10

    Widderfrau10 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    3.467
    Ort:
    Hallo Ena, lieben Dank für dein Feedback!

    Hast du daraus vielleicht gelernt, dass du einen zuverlässigen, stabilen Ehemann hast, der treu ist, harmonisch, der ein Familienmensch ist, mit dem du glücklich bist! Schau vielleicht genauer hin, was dir dein "Seelenbekannter" vorzeigt. Vielleicht hast du das kleine Glück im Alltag nicht bemerkt?

    Ist nur eine Idee von mir.
    LG Widderfrau
     
  5. Ena7

    Ena7 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2005
    Beiträge:
    140
    Liebe Widderfrau,

    da könntest Du durchaus Recht haben. Das habe ich jetzt tatsächlich deutlich und klar gesehen. Mein Mann ist wirklich der geborene Familienmensch (Krebsmann), zuverlässig und lieb. Deswegen dachte ich ja auch, jetzt müsste es gut sein, ich habe meine Lektion gelernt.

    Nur diese dämlichen Gefühle (unterschwellig brodelt noch irgendetwas, was ich nicht benennen kann) gehen einfach nicht weg.

    Alles Liebe
    Ena
     
  6. josi

    josi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    314
    Werbung:
    Liebe Ena,
    ich werfe auf alle Fälle auch mal einen Blick drauf, muss aber jetzt erstmal los, also entweder mach ich es noch heute spät abends oder dann auf jeden fall morgen vormittag.

    Bis dann,
    LG Josi
     
  7. josi

    josi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    314
    Hallo Ena!

    Also...
    Trotz allen Verbundenheits-Gefühlen hattest du immer noch deine Familie im Kopf und hast ihr gegenüber auch eine sehr loyale Einstellung (Lilie+Hund). Gab oder gibt es in deiner Familie Probleme, die mit einem Kind zusammenhängen (Lilie spiegel Fuch, Fuchs korrespondiert mit Ruten und neben den Ruten liegt das Kind)?. Dein SB und du seid tolle Freunde und ihr seid euch beide sehr wichtig, daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern denke ich. Ich denke nicht, dass der SB ne Freundin hat, aber er wird bald eine kennenlernen (Schlange vor ihm spiegelt Reiter). Neben dem Reiter liegt das Kreuz, es ist karmisch und wird tiefe Gefühle in ihm hervorrufen.

    bin gespannt, was du dazu zu sagen hast!

    LG josi
     
  8. Ena7

    Ena7 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2005
    Beiträge:
    140
    Erstmal herzlichen Dank für Deine Deutung. Hier ein Feedback:

    - das auf jeden Fall!


    - das finde ich sehr interessant mit dem Spiegeln und der Korrespondenz; das kann ich nämlich überhaupt nicht. Fuchs und Kind kann ja übersetzt ein falsches Kind bedeuten - mein Sohn ist aus erster Ehe (ich war schonmal verheiratet) und für meinen Mann ist er nicht das leibliche Kind.


    - leider sind wir keine Freunde, obwohl ich gern eine Freundschaft hätte. Es ist inzwischen soweit, daß wir uns noch nicht einmal mehr grüssen....


    - lt. Bekannten hat er eine Freundin, mal wieder blond "grins" wie immer; ich beobachte das nun schon eine Weile und dann liegen eigentlich immer die Blumen in seiner Nähe! Die Schlange steht ja eigentlich für eine ältere dunkelhaarige Frau (kann ich das vielleicht sein?); lt. astrologischem Vergleich haben wir auch einen doppelten Saturn-Mars-Kontakt, der für karmische Beziehungen steht; vielleicht wird ihm nun endlich irgendetwas bewusst???


    Liebe Grüße :danke:
    Ena
     
  9. josi

    josi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    314
    Hallo Ena

    Das mit dem Spiegeln ist ganz einfach.
    Wenn du jetzt z.B. folgende Karten hast in einer Reihe

    12 21 33 24 13 2 5 35

    dann musst du dir in der Mitte eine Achse vorstellen, also die 12 spiegelt sich mit der 35, die 21 mit der 5 usw.

    Das Korrespondieren ist etwas schwerer. Grundsätzlich sagt man, dass die 1. Reihe mit der 4. korrespondiert und die 2. mit der 3. Der Rest ist dann eigentlich nur spiegeln. Also Karte 2 aus der 1. Reihe korrespondiert mit der 6. Karte aus der 4. Reihe. Oder ein anderes Beispiel, die 1. Karte aus der 2. Reihe korr. mit der 8. Karte aus der 3. Reihe.

    Dann gibt es noch das Rösseln, das kann ich aber leider auch nicht. Kann das vielleicht mal zufällig jemand erklären hier??

    Versteht sich denn dein neuer Ehemann mit deinem 1. Kind?

    Und zu deinem SB - ich denke schon, dass du die ältere Frau (schlange) sein könntest, denn die schlange ist ja als person öfters mal die "Geliebte". Mit astrologie kenne ich mich nicht so aus, aber wenn ihr lt. den sternen eine karmische verbindung habt, könnte es schon sein, dass du ihm nicht aus dem kopf gehst und ihm jetzt langsam bewusst wird, wie wichtig du ihm bist! so ein karma kann man ja nicht einfach abschüttlen:schaukel: !

    Wie steht er denn dazu, dass du verheiratet bist? Und überhaupt, ich hab nicht so richtig verstanden, was da zwischen euch genau ist! Hattet ihr mal was zusammen, also sind da Gefühle im Spiel oder ist es nur eine tiefe platonische Freundschaft?

    LG Josi
     
  10. Ena7

    Ena7 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2005
    Beiträge:
    140
    Werbung:
    Nun noch ein Feedback:

    Das mit der Korrespondenz kenne ich von den Kipperkarten, aber irgendwie finde ich die Methode komisch. Wenn man nämlich dann noch springt und rösselt kann man ja wieder fast jede Karte mit jeder Karte vergleichen ????
    Aber das Spiegeln werde ich mir mal merken.

    Die zwei verstehen sich sehr gut. Als ich während dieser Krise ausgezogen bin, ist mein Sohn auch bei ihm im Haus geblieben. Aber wir wohnen nur ca. 300 m weiter entfernt.


    Leider nicht; deswegen hatte ich ja auch das Gefühl, mit ihm etwas klären zu müssen. Aber wenn man sich mit solchen Dingen nie beschäftigt hat, versteht man es natürlich nicht. Ich denke, daß er Angst vor mir hat.


    Wir hatten nichts zusammen. Ich habe ihn in einer Kneipe während eines Konzertes kennengelernt und seitdem ging er mir nicht mehr aus dem Kopf. Dann habe ich ihm einfach eine email geschrieben (er spielt in einer Band, da war es ganz leicht über die Musik einen Einstieg zu finden) und er hat auch geantwortet. So ging es einige Tage, dann haben wir uns getroffen. Bis dahin wusste er aber nicht, daß ich verheiratet bin. Dann habe ich Idiot ihm noch meine Liebe gestanden (peinlich...) und habe mich von meinem Mann getrennt. Er muß Panik bekommen haben ohne Ende... Aber er hat mich in meiner Wohnung einmal besucht, und als er gegangen ist, wußte ich, daß er nicht mehr wieder kommt. Zu meinem Mann hat er dann später gesagt: Es war ein Fehler in die Wohnung zu gehen, jetzt sieht es für Dich ja doch so aus, als ob ich was von ihr wollte. Den Satz hätte er mir da lieber sagen sollen, anstatt zu meinem Mann. Ich wusste nie, ob bei ihm auch irgendetwas war, keine Ahnung. Als ich ihn stumpf fragte, antwortete er nur, daß er nicht verliebt sei und wir sollten uns nicht weiter treffen, weil er Angst hat, daß ich mir Hoffnungen machen würde! Das war ganz schön bitter. Ich kam mir mal wieder vor, wie das hässlichste Wesen auf der ganzen Welt. Das Gefühl habe ich inzwischen aber zum Glück wieder überwunden. Und am meisten schmerzte mich, daß ich es nicht wert bin, sein "Freund" zu sein.

    Den Satz mit Australien sagte er mir damals, beim ersten Treffen in der Kneipe. Deswegen hat mich Deine Legung auch so ergriffen.

    Puh, jetzt muss ich erst mal eine rauchen....

    LG
    Ena :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen