1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Deutung......Danke!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Felice, 10. Oktober 2008.

  1. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich bin in der Schule, im Klassenzimmer, sitze ganz hinten. Vier Tische sind zusammengeschoben und bunte Matten liegen auf den Tischen. Ich hänge meine Jacke auf einen Sessel und stelle meine Tasche darauf.

    Da kommt ein Mädchen, setzt sich daneben hin und beschlagnahmt den Sessel, auf dem ich meine Sachen abgestellt habe. Ich möchte sie davon abhalten, aber sie klammter sich an den Sessel. Dann sage ich ihr, dass ich eh nicht auf dem Sessel sitzte, sondern auf einem anderen und nehme meine Sachen weg. Sie war eine Ausländerin.

    Ein Junge teilt Hefte (Schularbeiten) aus. Zu mir sagt er, dass ich eh nicht da war, also hat er keines für mich. Alle waren Kinder, nur ich war so wie ich jetzt bin.

    Dann ging ich in den Hof. Ich sah, dass eine Lehrerin, sie trug einen silbernen Gehstock, zu den Schaukeln ging und folgt ihr. Sie schaukelte auch dann. Unten angekommen, wollte auch ich schaukeln, aber die zweite Schaukel war schmutzig. Auf einem runden Betondeckel lag etwas, ich sagte, es sei ein Igel. Die Lehrerin meinte, nein, es sei keiner.... Überall war Morast, es dürfte vorher geregnet haben.

    Dann erzählte sie mir, dass ihr Mann, der ebenfalls Lehrer war, eine Begegnung mit einer finsteren Gestalt hatte, die ihm sagte, er solle Mathematik unterrichten. Und so tat er es auch.....

    Wahscheinlich ein anderer Traum: Ich hole meine Enkelin vom Kindergarten ab. Die Tante war aber eine ehemalige Tante meiner Tochter mit der ich im realen Leben wirklich in die Schule gegangen bin. Sie war schwanger..... Wir waren in der Garderobe, wo wir Angelinas Schuhe suchten...


    So, wiedermal verwirrte Träume, die mich irgendwie nicht loslassen. Wäre super, wenn sich wer die Mühe macht, sie zu deuten.


    Ganz lieben Dank,


    Felice :umarmen:
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Felice!

    Wenn man von einer Schule träumt, dann sagt dieser Traum im allgemeinen etwas darüber aus, was du im Leben evtl lernen solltest.

    Ein Sessel ist ein Möbelstück, auf dem man sich ausruht. Du beanspruchst diesen Sessel für dich, weil du die Taschen darauf gelegt hast. Du beanspruchst also einen Bereich in deinem Leben, wo du dich ausruhen kannst. Dieser Bereich wird dir aber genommen. Anfangs wehrst du dich dagegen, gibst aber dann nach. Eine Ausländerin ist eine Person, die Dinge macht, die einem Fremd sind. Ich vermute mal, dass es Menschen in deinem Leben gibt, die Dinge machen, die dir nicht gefallen oder dir fremd sind. Du wehrst dich anfangs dagegen, gibst aber dann nach.

    Es scheint etwas zu geben, was du lernen solltest, aber bewusst nicht wahrgenommen hast, was dann gleichzusetzen ist mit "nicht dagewesen sein". Da alles Kinder waren und du erwachsen, könnte es sein, dass du evtl in deiner Kindheit etwas verpasst hast, was du hättest lernen sollen.

    Schaukeln = das ewige Auf und Ab des Lebens. Etwas, was du evtl nur mitmachst, wenn es nicht zu "dreckig" ist.

    Ein Igel ist ein Tier, dass seine Stacheln aufrichtet, wenn es in Gefahr ist. Es rollt sich dann auch ein. Morast und Regen deutet auf negative Emotionen hin. Man rollt sich ein, wie ein Igel, weil man sich bedroht fühlt, denn überall ist Traurigkeit. Die Emotionen prallen auf die Realität (Erde) und werden zu Morast. Siehst du deine Welt so, obwohl sie garnicht so ist?

    Eine finstere Gestalt im Traum muss nicht immer böse sein. Es kommt dabei darauf an, was man empfindet. Ob man Angst vor dieser Gestalt hatte oder ob sie einen bedroht hat. Solch eine finstere oder auch dunkle Gestalt kann ein unbewusster Teil in einem sein. Vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn du dich mal mit der Numerologie beschäftigen würdest, die ja mit Zahlen zu tun hat.

    Für mich hört sich das Ganze irgendwie so an, als wenn du einiges in deinem Leben einfach geschehen lässt, dich nicht großartig dagegen wehrst und das akzeptierst, was andere sagen, auch wenn du anderer Meinung bist. Ich kann natürlich auch völlig daneben liegen. Ist einfach nur so`n Gefühl. :)

    Die Tante könnte deine unbewusste weibliche Seite sein und das Enkelkind evtl. dein inneres Kind. Die Tante (also deine unbewusste innere weibliche Seite) ist schwanger. Schwanger kann man auch mit Ideen oder Projekten sein. So genau kann ich diesen Traum nicht einordnen, aber vielleicht fällt dir ja etwas zu dem ein, was ich dazu geschrieben habe. :)

    Oftmals ist es auch sehr hilfreich, wenn man sich einige Stichworte aus dem Traum raussucht und sie aufschreibt, ohne groß darüber nachzudenken. Wenn man dann alles Stichworte aufgeschrieben hat, macht man sich dabei und liest jedes einzelnde Stichwort und notiert daneben, was einen spontan dazu einfällt. Wenn man dann alles durchgearbeitet hat, versucht man das, was einem spontan dazu einfiel in Zusammenhang zu bringen. So kommt man mitunter der Lösung näher. :)

    Ich hoffe, ich konnte dir ein klein wenig weiterhelfen. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  3. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!


    Vielen lieben Dank......werde deinen Rat befolgen....

    Lese schon einige Dinge raus, die mich an mein Leben erinnern......die ich eingehe....nur des Friendens wegen...... Sehe momentan keinen anderen Ausweg......

    Einige Dinge in meiner Kindheit sind an mir vorübergegangen, weil ich nicht Kind sein durfte.......


    lg Felice


    lg Felice
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen