1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beziehungsspiel mit Rider! Hilfe??

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von hoffend, 15. Dezember 2004.

  1. hoffend

    hoffend Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo Zusammen

    Mein Freund hat sich von mir getrennt! Grund seine Gefühle seien nicht so stark, Beziehungsangst, Freiheitsdrang und er wisse nicht was er wolle..

    Habe nun die Karten mit einer Kollegin gelegt, nur bin ich leider relativ unerfahren und wollte daher nachfragen ob ihr mir bei der Deutung ein bisschen helfen könnt.

    1) Das Thema: 8 der Schwerter
    7) So sieht Frager Beziehung bewußt: Bube der Münzen
    6) Das trägt Frager im Herzen: 7 der Münzenr
    5) So zeigt sich Frager nach außen: As der Stäbe
    4) Das zeigt Partner nach außen: Der Herrscher
    3) Das trägt Partner im Herzen: der Gehängte
    2) So sieht Partner Beziehung bewußt: As der Münzen

    Könnt ihr mir helfen, damit ich ein bisschen klarer sehe? Wäre für jede Hilfe dankbar! :kiss3:
     
  2. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Hallo hoffend,

    ich sage es "frei Schnauze" :

    Lass ihn ziehen.

    Nicht nur er hat den Gehängten im Unterbewußtsein.
    (was eben die Aussage noch untermauert bzgl eingeengt sein etc. )

    Auch Du hast diese 7 Münzen in Dir,
    ... welche etwas verdort sind und nicht mehr großartig taugen zum ernten.

    Sicher hast Du noch bodenständige Hoffnung im Kopf.
    und auch ein zaghaftes leidenschaftliches Pflänzchen in Deinem Verhalten nach aussen.
    Aber Eure beiden Unterbewußtseins sind zu eindeutig.

    vor allem eben in der Kombination mit der festgebundenen Frau in der Mitte.

    Da ist sein Herrscher, der für Ordnung und Klarheit nach aussen hin strebt schon sehr gut ... zeigt hier nochmal sein Verhalten, daß er die Beendigung herbeigeführt hat.

    Ich würde Deine hoffnung im Kopf eher Dir raten loszulassen und Deinem Unterbewußtsein folgen und seine Trennungsoffensive so annehmen.

    Die Münze in seinem Kopf reißt hier nichts mehr raus in Richtung Beziehung ..
    Ich denke sie ist eher ein "Anfang aus die Beziehung hinaus".
    Sie symbolisiert seinen Wunsch, daß er sein Unterbewußtsein wahrnimmt, ... anpackt .. und dann eben (wie geschehen) den Herrscher raus läßt .. sprich Ordnung schafft um dann den Gehängten, sprich seinen Hang zur Beziehung beendet ...

    Freu dich über seine Ehrlichkeit und nimm Deinen leidenschafts-Stab als positive Energie für eine anderweitige Beziehung/Zukunft.

    Ich hoffe ich war nicht zu "hart" ...
    Es ist lediglich meine persönliche Meinung aufgrund von 7 kleinen Bildchen.

    Viele Liebe und alles Gute.

    T Albi (G) A. GII zu K :morgen:
     
  3. hoffend

    hoffend Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Schweiz
    @Albi Genser

    Vielen Dank für Deine ehrliche Antwort. Ist zwar hart, aber muss ich wohl so akzeptieren. Ich spüre ja selber, dass ich da nicht mehr viel ausrichten kann. Was es so schwer macht in ziehen zu lassen, ist dass er sich ständig wieder meldet und dann wieder behauptet er wisse nicht was er wolle usw.! Aber auf eine Beziehung könne er sich im moment auch nicht mehr einlassen. Er macht nun auf "besondere Freundschaft", was für ein guter Mensch ich doch sei, und das ich in seinem Herzen sei. Und das glaube ich ihm sogar, dass er das ehrlich meint.

    Naja probiere mal die Hoffnungen zu vergessen / verdrängen oder weiss auch nicht wie das ungefähr funktionieren soll, aber irgendwann wird mir das auch gelingen. Soll wohl nicht so sein mit uns zwei aus irgendwelchen Gründen.

    Danke noch mals für Deine Hilfe.

    nicht mehr hoffend!!!
     
  4. Paulina

    Paulina Guest

    Guten Morgen hoffend,

    ich habe Deine Legung mal auf mich wirken lassen und gebe Dir hier mal meine Sicht der Dinge............

    Für mich sieht es hier so aus, dass Ihr Beide in der Situation sowohl etwas ratlos als auch gefangen seid. Hier geht es nicht um Gefühlskälte, Abservieren oder Rücksichtslosigkeit; sondern für Euch Beide ist es schwierig mit der Situation umzugehen.

    Ich sehe es hier so, dass diese Beziehung nicht die ganz große, herausragende Erfüllung war (.......sozusagen die ultimative Erfüllung), sehr wohl aber hast Du Dich überwiegend wohl gefühlt und warst etwas überrascht als Dein Freund mit der Sprache rausrückte.

    Für mich sieht es hier so aus, dass Du die Beziehung gern weiter geführt hättest, es hätte Dir daran gelegen, dass sich die Beziehung aufbaut und weiter entwickelt. Du bist sehr wohl bekümmert und ratlos............aber richtigen Groll verspürst Du nicht.

    Das zeigt für mich auch Dein Auftreten nach außen. Du zeigst schon, wie Du zu der Situation stehst, aber nicht voller Vorwürfe oder mit etlichen Szenen, sondern mit einer motivierten Einstellung; und einem entsprechenden Auftreten nach aussen.

    Ok, Dein Ex.Freund zeigt sich nach aussen zu seiner Entscheidung stehend, ein bisschen starr, und seine Haltung verteidigend..........dass ist er aber nach aussen, wie gesagt. Ich sehe es schon, dass er seine Standpunkte verteidigt und dazu fähig ist, über seine Gefühle hinwegzugehen wenn es ihm notwendig erscheint.

    Was er in seinem Herzen trägt ist aber eine ganz andere Sache. Natürlich hat sich seine Sichtweise geändert.........er steht der Situation aber mit eher gemischten Gefühlen gegenüber. Zum einen ist es ja etwas natürliches, dass man sich weiter entwickelt und Sichtweisen wandelbar sind. Ich sehe es hier aber so, dass auch in seinem Herzen ein Funken Trauer liegt...............es gibt da schon einen Zwiespalt. Er ist mit sich nicht so klar wie es aussieht.

    Ich denke, dass ihm die Beziehung zu Dir wichtig war..........und er auch Wert auf eine Freunschaft zwischen Euch legen würde. Er hat da keine unehrlichen Gefühle in sich...............für ihn ist der Kontakt zu Dir trotz allem wertvoll.

    So, ich werde mal schauen welchen Rat Du von oben bekommst.

    Hier schaut es so aus, dass es tatsächlich eine Frage der Weiterentwicklung und Reife ist. Für Deinen Freund wäre es sehr wichtig, mit sich selbst innerlich in Einklang zu kommen und für das, was er tut, vor sich selbst Verantwortung zu übernehmen.

    Für Dich sieht es hier so aus, dass es gut ist, wenn Du den Status, der derzeit ist, annimmst.........aber nicht in Groll, sondern in dem Du auch das Gute darin siehst. In jedem Ende steckt auch ein Anfang; und genieße ein bisschen Deinen Spielraum, Deine Freiheit...............und wenn sich eine gute platonische Freundschaft zwischen Euch entwickelt, dann nimm sie an.............Liebe ist wandelbar.

    So liebe hoffend, ich hoffe dass ich Dir ein bisschen Licht in die Situation bringen konnte.

    Ich wünsche Dir Kraft und ein bisschen Weisheit.

    Liebe Grüße :kiss3:

    Paulina
     
  5. hoffend

    hoffend Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Schweiz
    @Paulina

    Vielen, vielen Dank für Deine Hilfe..

    Du beschreibst ziemlich genau was ich fühle und eigentlich tief in meinem innern weiss. Er ist wirklich ein guter Mensch und hat viele Probleme mit sich selber (extremer Freiheitsdrang, hast Druck und Erwartungen die an ihn gemacht werden.) Groll habe ich wirklich nicht gegen ihn, weil er kann nichts dafür, für was er fühlt oder denkt zu fühlen. Es ist mehr eine riesen Trauer in mir, dass etwas beendet wird, dass so schön war und eigentlich auch gepasst hat.

    Ich würde gerne eine Freundschaft mit ihm aufbauen auch Platonisch, aber irgendwie bin ich wahrscheinlich noch nicht so weit, dass mir das genügt. (ich weiss das ist eigentlich nur ein egoistisches denken, weil ich ihn irgendwie "besitzen" will als mein Freund!) Ich hoffe ich finde die Kraft ihn loszulassen und meine Erwartungen an ihn, (die ich immer noch in mir habe) ebenfalls loszulassen und ihn so zu nehmen wie er ist als ehrlicher guter Mensch der mir sehr viel entgegenbringen kann!

    Ist einfach noch schwierig im Moment, da er mir fehlt als Freund und ich mir mit ihm wirklich eine Zukunft vorstellen konnte als Paar.

    Vielen, vielen Dank für Deine Darlegung der Karten, bin sehr dankbar dafür. Und vielen, vielen Dank für die Kraft die du mir wünscht, dass kann ich jetzt wirklich gebrauchen um ihn ziehen zu lassen!

    :danke: hoffend
     
  6. Paulina

    Paulina Guest

    Werbung:
    Hallo hoffend,

    schön, dass ich Dir ein bisschen weiter helfen konnte.....

    Mich berührt es immer wieder, wenn die Karten so deutlich sprechen und wenn sie wirklich einen guten Beitrag leisten können.

    Ich finde es auch sehr schön, dass der Rat meiner Engelkarten so passt.........in dem Rat von Gabriel liegt ja auch der Rat zur Brüderlichkeit....darum auch : Liebe ist wandelbar.

    Ich denke, dass es einfach ein langsamer Prozess ist; und es dauert auch eine Zeit bis sich Gefühle wandeln.................und das Begehren Platz für eine schöne, platonische Freundschaft macht.

    Ach je, ich bin auch echt gerührt............

    Liebe Grüße zu Dir :kiss3:

    Paulina
     
  7. hoffend

    hoffend Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Paulina

    Vielen Dank nochmals für Deine Worte..

    Ich hoffe mein Egoismus lässt mich bald los und ich kann offen sein für seine Freundschaft.. und ich hoffe, meine Hoffnungen lassen mich auch bald los..(mein Verstand versteht es ja nur mein Herz will es noch nicht einsehen, dass es wirklich beendet sein soll!!!), damit ich nicht mit falschen Erwartungen an diese Freundschaft gehe..

    Habe mir nun noch der Weg aus der Krise gelegt, vielleicht kannst du mir dabei auch noch helfen mit dem Deuten.. (lese ja schön brav im Buch nach, nur verstehen kann ich es trotzdem nicht so!!)

    Karte 1) der Herrscher
    Karte 2) König der Stäbe
    Karte 3) 7 der Münzen
    Karte 4) As der Münzen

    Wäre wirklich super lieb von Dir und danke viel mals für die schönen Worte. Es ist immer wieder schön, dass eigentlich wildfremde Menschen so Anteilnahme zeigen! P.S. übrigens habe ich heute morgen auch eine Engelskarte gezogen: Beharrlichkeit, ein Ziel mit eiserem Willen verfolgen! In meiner Trauer natürlich wieder auf die Beziehung bezogen, aber vielleicht sollte mein Ziel loslassen sein!!!!!!!!
     
  8. Paulina

    Paulina Guest

    Guten Abend hoffend,

    ich bin heute etwas fix und alle weil ich einige Beratungen gemacht habe. Daher kann ich mich jetzt nicht mehr in eine nächste Legung vertiefen.

    Morgen werde ich mich noch einmal mit Deinem Anliegen befassen. Ich kann Dir aber schon so sagen.(.........und Du wirst es auch intuitiv sehen........), dass diese vier Karten nur ein Spiegel sind. Ich sagte heute am Morgen ja schon, dass die Karten sehr egiebig sind...............diese Legung bestätigt alles und spiegelt es wieder.

    Nun werde ich erst einmal abspannen und wünsche Dir einen schönen Abend

    Liebe Grüße :kiss3:

    Paulina
     
  9. Paulina

    Paulina Guest

    Guten Morgen liebe hoffend,

    nun denn....frisch "ans Werk".

    Wie ich Dir schon gestern sagte, liegt in Deiner ersten Legung, und in dem Rat der Engel, alles drin was Du zum einen weist; aber zum anderen halt auch berücksichtigen und beherzigen solltest.

    Ich weis, dass Deine Situation schwer ist. Auch wenn der Kopf weis, dass die Situation so ist wie sie sich darstellt(..in etwa)......und auch eine gute Freundschaft absolut wertvoll ist, fällt es nicht leicht einen "anderen Kurs" zu fahren.

    Ich sehe hier in der Karte des Herrschers zwar zum einen den Ursprung Deines Herzschmerzes, aber zum anderen auch einen Spiegel für Dich liegen. Auch Du bist beharrlich, auch Du kannst nicht von Deiner Einstellung abweichen (...jedenfalls derzeit nicht), und auch Du würdest das, was Dir wichtig und wertvoll erscheint, gern beschützen und am Leben erhalten.

    Ich sehe es hier aber so, dass Du ,wie schon gesagt, loyal und stark zu einer Freundschaft stehen solltest, aber auch Deine neue Freiheit und Selbständigkeit ausleben und wertschätzen sollst.

    Wenn eine Zeit vergeht, und Du diesen Prozess bewältigt hast, wirst Du auch noch bedauern dass Eure Beziehung nicht gewachsen ist; aber Dein Freund geht Dir halt nicht verloren............. Eure Freundschaft wandelt sich nur.

    Euer Kontakt war und ist wertvoll für Euch Beide.........und auch in der freundschaftlichen Wertschätzung eines Menschen, den man liebt, liegt sehr viel Substanz.

    So liebe hoffend, ich denke es ist gut, wenn Du alles auf Dich wirken lässt und den Prozess der Wandlung zulässt............die Zeit ist da eine gute Hilfe.

    Meine "Mission" ist beendet; und ich wünsche Dir Kraft und Zuversicht.

    Liebe Grüße :kiss3:

    Paulina
     
  10. hoffend

    hoffend Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Vielen, vielen Dank Paulina

    Ist wirklich sehr nett von dir mir zu helfen. Werde mir Deine Ratschläge zu Herzen nehmen wenn es mir auch sehr, sehr schwer fällt. (heute ist wieder mal einer dieser Tage!!!)

    Ich danke dir noch mals, dass du dich mir angenommen hast und wünsche dir ganz viel Erfüllung in Deinem Leben.

    :kiss3:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen