1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Besuch von eine toten ?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von SilberFisch, 5. Februar 2005.

  1. SilberFisch

    SilberFisch Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    208
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo Liebes forum, heute ists mal wieder eine Nacht auf raten bei mir, etwas schlafen dann wieder auf, usw usw. Also ich hatte gerade eben ein interesantes erlebnis und das wollte ich azch gleich weiter erzählen, für freu mich schon über eure kommentare und analysen.

    Kurz zur mir und zur vorgeschichte: Also ich bin Grieche und jetzt 35 jahre alt und lebe seit meinen 21en in München, und seit 2,5 jahren lebe ich mit meinen 2 katzen. Meine Berufsausbildung habe ich damals in eine stadt in Griechenland gemacht ungefähr 70 km von meinen heimatort entfernt, ich hatte damals ein zimmer gemietet bei einen alten Mann der im laufe der zeit so eine art ersatz opa geworden war, er war damals schon über 80, er hatte den ersten WK als jugentlicher gemacht, den zweiten als soldat, danach als partisan im Griechischen bürgerkrieg auf der seite der kommunusten danach 16 jahre gefängniss als die komminusten den krieg verloren und in den 70ern auch noch im exil auf eine felseninsel in Griechenland, also er hatte ein sehr bewegtes leben und er hatte viel viel erzählt, wir sassen sehr oft auf der terasse und ich hab begeistert zugehört, aber keine angst er hat nicht versucht aus mir einen kommunisten zu machen ;-), ich habe ihn sehr geliebt. Also nachdem meine ausbildung fertig war und dann ich mit 21 nach D kam, habe ich versucht bei meinen urlauben ihn immer zu besuchen auf einen kaffee, bis er eines tages nicht mehr da war und die nachbarin sagte mir das er gestorben sei. Ich habe mir nichts grossartiges dabei gedacht nur das übliche "ruhe er in frieden" und es hinter mir gelassen, ich hatte auch keine trauer weil er sein leben wirklich gelebt hatte und hatte auch 5 kinder die auch schon eigene familien hatten.

    So und heute nacht bin ich zu bett gegangen, ich war eigentlich noch hellwach und konte nicht einschlafen, da habe ich mir gedacht, ok neditiere doch mal so ein bisschen damit du runter kommst, und so ging ich von der medi zum halbschlaf rüber und hab nich zur seite gelegt. Dann kam so ein traum, "ich gehe in seinen hof und rufe seinen namen, normaler weise kam er immer selber und hat die tür aufgemacht aber er kam nicht, da gehe ich zum fenster und seh ihn im bett auf mich nickent ich sollte doch bitte rein kommen er kann nicht mehr aufstehen, wir haben dann etwas geredet und er sagte das er nicht mehr lange zum leben habe und das wir uns wahrscheinlich zum letzten mal sehen würden, dann habe ich ihn umarmt mich von ihm verabschiedet und ihn einen kuss auf die stirn gegeben, eine sekunde später wusste ich das er nicht mehr lebt" ich immer noch im halbschlaf denkend an den traum spüre plötzlich eine "präsenz" hinter mir auf dem bett, die energie hat sich wie die von einer katze angefühlt und geschmeidig wie eine katze hat sie sich an meinen rücken angeleht und ich konte den druck spüren, ich dachte zunächst es sind wieder mal meine eigenen die wieder mal rumschmussen wollen aber da viel mir ein das sie heute Schlafzimmer verbot haben, einige sekunden war die energie da und sie kam hoch bis zum kopf und ich spürte etwas wie ein steicheln auf dem kopf, ich wusste das es er war ich hatte so eine gewissheit das das kein normaler traum war sondern ein kontakt, dann habe ich mich nochmal verabschieded und die energie war verschwunden. Danach sind mir ein tränen hoch gekommen und irgentwie eine erleichterung das ich von ihm verabschieden konte. Nun kommen bei mir ein paar fragen auf:
    1) Kann ich mit gewissheit sagen das es er war ?
    2) Hat er sich wie eine katze anfühlen wollen damit ich nicht erschrecke weil ich mit katzen sehr vertraut bin ?
    3) Wenn er es war, wie kann ich fest stellen wer den kontakt aufgesucht hat, wollte er mich nochmal sehen und warum ? oder wollte ich seit jahren unbewusst mich nochmal richtig von ihm verabscheiden ?
    4) Kann es sein das es doch etwas anderes war ? ich habe bis jetzt keine erfahrungen mit solche "präsenzen" und kann es nicht richtig beurteilen

    Ich hoffe ihr findet diesen beitrag auch interessant und vielleicht hat jemand den einen oder anderen kommentar dazu.


    Gute nacht

    Cobi :danke:
     
  2. Kadjsha

    Kadjsha Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Iadr-Oberstein
    Hallo Cobi !

    Das kenne ich.Fragen und Fragen bleiben zurück.
    Ich habe selbst seit 12 Jahren Kontakt zu meiner Oma.Auch ich habe es zuerst nie glauben können.
    Ich kann dazu nur eins sagen:

    Vielleicht erst jetzt,weil du vorher nie dazu bereit warst.Sie kommen nur dann oder in dem Maße auf dich zu,in dem du es wirklich zuläßt.
    Denn sie wollen uns ja nicht erschrecken oder uns ängstigen.

    Ob du es mit Gewissheit sagen kannst,kann ich Dir leider nicht beantworten.Wenn es schon einmal vorgekommen wäre bestimmt.
    Nur was ich aus deinen Erzählungen herauslesen würde ich sagen "Ja",er war da.

    Es gibt so viele Möglichkeiten,wie es sich anfühlt.Was du erlebt hast,kenne ich nicht.Ich fühlte früher immer nur Kälte am linken Arm,oder habe gefühlt,wie mir jemand über den Kopf strich.
    Und ich habe lange gezweifelt.Nur,nachdem es nicht aufhörte und mir ein Medium sagte,was und wie ich es fühle,gab es keinen Zweifel mehr.
    Ich halte es schon für möglich,daß du es so gefühlt hast,weil es gerade das ist was dir keine Angst macht.

    Ich denke er wollte sich von dir noch einmal verabschieden.Denn sie sehn hin und wieder nach uns.

    Am Anfang denkt man oft,es sei Einbildung.Ich habe es damals bewußt niemand erzählt,weil ich Angst hatte,sie kommen und holen mich ab für die Klapse.
    Doch als es öfer vorkam und ich mir auch sicher war und es dann doch erzählte,war ich nicht allein.
    Es gab auch andere die die gleichen Erfahrungen hatten.

    Ich denke du wirst ,wenn du sensibel darauf reagierst spüren,wenn wieder was ist.Beobachte,sei wachsam.
    Vielleicht fällt dir in deiner Wohnung was auf,was anders ist und du weißt genau,das hast du da nicht hingestellt z.B.
    Vielleicht spürst du die Anwesenheit.
    Die Katzen müßten es eigentlich spüren,den Tiere sind viel sensibler als wir.

    LG
    Sabine
     
  3. Coralie

    Coralie Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    122
    Ort:
    bayern
    hi

    also ich beantworte dir mal die fragen so gut es geht :rolleyes:

    1) warscheinlich war es die seele von dem opa denn wenn man meditiert kann man auch konatakte mit seelen aufnehemen denke ich

    2) das kann sein aber ich denke das war warscheinlich ein omen da katzen vielleicht deine glückstiere sind oder es war wirklich deine katze

    3) in deiner medititation sagte er ja das er dich heute ein letztes mal sieht bevor seine seele endlich frieden findet so habe ich es jedenfalls interpretiert

    4) hm keine ahnung :rolleyes:

    und hier habe ich noch eine frage an dich:

    ich heiße ja melina ein wunderschöner griechischer name.
    ist dieser name in griechenland häufig so wie julia und maria in deutschland?
     
  4. SilberFisch

    SilberFisch Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    208
    Ort:
    München
    Danke für Eure antworten, habe es heute meiner schwester erzählt und sagte das es bestimt ein schönes erlebnis war, Sie zb. hat oft sowas, sie sieht leute in ihre küche sitzen oder am gang vorbei gehen, fremde menschen die tot sind, sie sagt als kind hatte sie das täglich und sie hatte angst aber jetzt wo sie über 30 ist werden diese erlebnisse immer seltener, sie hat aber keine angst aber sie kann auch mit niemanden drüber sprechen.

    Coralie, Melina ist ein wunderbarer name, er ist in griechenland häufig aber nicht so wie Maria, oder Christina, die prominenteste trägerin war die wunderbare Melina Merkuri, die verstorbene kultusministerin, eine wunderbare frau, ex-schauspielerin und sängerin, und kämferin gegen die diktatur in den 70ern http://www.exil-archiv.de/html/biografien/mercouri.htm


    liebe grüsse

    Cobi
     
  5. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Hi Coba... :)

    Ahh, ich liebe Griechenland; Gyros, Tzaziki, diese kleinen Hackfleischröllchen - aber hier gehts ja nicht um Leckerlies, sonder um dein Erlebnis...
    Was solls, auch wenn ich halb am verhungern bin werde ich dir deine Fragen auf meine Art beantworten. Mir ist Piepe was andere davon halten, es ist das was ich dabei denke... ;)

    1) Kann ich mit gewissheit sagen das es er war ?
    Das einzigst Gewisse ist das nichts gewiss ist...

    2) Hat er sich wie eine katze anfühlen wollen damit ich nicht erschrecke weil ich mit katzen sehr vertraut bin ?
    Möglich, lässt jedenfalls darauf schließen das es jemand war der dich gut leiden kann, sonst hätte er sich anders "gemeldet" und dich eher zu erschrecken versucht...

    3) Wenn er es war, wie kann ich fest stellen wer den kontakt aufgesucht hat, wollte er mich nochmal sehen und warum ? oder wollte ich seit jahren unbewusst mich nochmal richtig von ihm verabscheiden ?
    Das ist schon schwierig - von einem Gang zum "Hellseher" rate ich dir dringend ab, die Burschen sehen meistens erst dann was wenn sie vorher Kohle gesehen haben. Instinkt ist meistens der beste Indikator den du haben kannst.
    Wieso kommst du eigentlich auf deinen Opa? War es ein Impulsiver Gedanke? ;)

    4) Kann es sein das es doch etwas anderes war ? ich habe bis jetzt keine erfahrungen mit solche "präsenzen" und kann es nicht richtig beurteilen
    Kann sein das es irgendjemand war, oder einfach eine Reizung der Nerven, aber davon gehe ich irgendwie nicht aus. Hmm, eines noch - Tote können keinen Kontakt suchen, Lebende durchaus... ;)

    Ok, war gemein, aber wenn der Körper irgendwo rummodert, dann bedeutet das nicht das dass Individuum welches einmal in diesem Körper herumlief auch weg ist. Also; Tot gibt es eigentlich gar nicht - soll nur ein kleiner Denkanstoss sein - ich für meinen Teil wäre jedenfalls ziemlich stinkig wenn mich jemand als "Tot" bezeichnen würde... g*

    Ich hoffe ich kann dir damit irgendwie weiterhelfen?

    Grüße
    Ingo
     
  6. SilberFisch

    SilberFisch Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    208
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo, danke für eure antworten, also habe die sache jetzt mal so angenommen wie es mir mein Bauch sagt und habe damit abgeschlossen. War immerhin ein interessantes erlebnis. hängt wahrscheinlich damit zusammen das ich ein neues bewusstsein annehme seit dem ich mich ein bisschen mit esoterik befasse. Ich habe oft zur zeit merkwürdige erlebnisse aber wahrscheinlich weil ich eben mit offenen augen durch die gegend laufe :)


    Alles gute

    Cobi
     
  7. Coralie

    Coralie Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    122
    Ort:
    bayern
    mein vater hat über 5 jahre in griechischen resturantes gearbeitet
    es war aber nur ein zufall er wollte mich rita nennen (oh gott zum glück nicht)
     
  8. big_lil_L

    big_lil_L Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    134
    Hallo, die Gewissheit kommt einfach!

    Es gibt Heilmethoden, die sich geistige Chirougie nennen. Bei diesen Operationen in den Energiekörpern übergiebst du deine Hände deinen Geistesführern bzw Personen/ Ärzten aus dem Jenseits!

    Jeder aus der geistigen Welt kann deine Hände übernehmen bzw. mit dir in Kontakt treten, wenn du es zulässt.

    Der Kontakt kann ein direktes Gespräch sein, Visualisierung(man kann Geister sehen lerenen) oder eben Übergabe deiner Hände. Du weisst dann 100% wer am Ende der Leitung ist! Es fährt in dich und du weisst es dann... Zweifel gibt es dann nicht mehr!
    Hierzu muss man allerdings sich sensitivieren.

    Neulich ist erst mein schon seit 17 Jahren verstorbener Vater ( Ich bin 19) zu mir gekommen, hat meine Hände übernommen, mir liebevoll über Kopf und Körper gestrichen und einige Unklarheiten aus den Weg geräumt und mir Mut zugesprochen.

    Ich hatte auch schon Kontakt mit anderen Toten!

    L
     
  9. Astroharry

    Astroharry Guest

    Deine Schwester müßte das nicht verdrängen, sie könnte ihre Begabung ausbilden lassen.
    Frag sie und gib mir per Privatnachricht hier im Forum bescheid, dann gebe ich dir die Adresse.

    Gruß Willibald
     
  10. SilberFisch

    SilberFisch Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    208
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo Astroharry, nee sie will es definitiv nicht ausbilden lassen da ihr ganzes umfeld mit sowas nichts am hut hat und sie gleich als sonderbar eingestuft wird, es fängt schon vom ehemann an. Schade wir könnten im fussball wetten gewinnen da sie manchmal das resultat erträumt. ( aber nur wenn sie ein spiel besonders interessiert ). geschweige denn geister sehen. Sie ist froh das sie langsam aus ihrem leben verschwinden.

    LG


    Cobi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen