1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bericht: Klartraum mit anschießender, teilweiser Ablösung

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von dercube, 23. Oktober 2010.

  1. dercube

    dercube Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    38
    Ort:
    NRW nähe Düsseldorf
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich möchte euch nun von einem kleinen Ereignis erzählen welches jetzt knapp drei Monate zurück liegt. Passt auch ins Traumforum aber das Ereignis und der spannenste Moment war eben auch teilweise außerkörperlich.

    Ich hatte mir sehr lange Zeit gewünscht einen Klartraum zu haben. Auch jeden Tag diverse Übrungen durchgeführt und ein Traumtagebuch geführt. Über Monate ist nicht viel passiert, außer das ich mich an meine Träume besser und öfter erinnern konnte.

    Dann brach der besagte Abend vor drei Monaten an. Ich träumte dass ich Auto fahre. Jedoch fiel mir im Traum irgendwann auf, dass ich mich auf der falschen Spur befinde (also im Gegenverkehr!). Ich fragte mich im Traum spontan (unbewußter Realitätscheck) "würdest du das in der Realiät machen?" und antwortete mir spontan mit "nein". In diesem Moment WUSSTE ich dass ich träume und nun führte ich im Traum einige Experimente durch. Ich schwebte durch eine Decke und drehte mich um die eigene Achse. Im Traum freute ich mich dass es klappte. Durch die übertriebenen Emotinen erwachte ich leider spontan... TRAUMENDE

    Ich liege also nun wieder wach im Bett und bin noch sichtlich begeistert dass es geklappt hat mit dem Klarträumen. Die Augen halte ich noch geschlossen und kraze mich an der Nase (die juckte ;-)). Dann öffnete ich die Augen und stellte fest, das mein Arm nach wie vor auf der Matraze lag! Ich krazte mich und der Arm lag da! Ein seeeehr seltsames Gefühl. Ich spürte, wie ich den Arm hob, aber dieser verweilte physich auf der Matraze. Ein Gefühl der Angst machte sich breit und ich wollte aufstehen. In diesem Moment stellte ich fest, dass ich mich physich absolut nicht bewegen konnte. In diesem Moment dachte ich mir "okay, schlafstarre ist noch voll da, die Gelegenheit um mal astral zu werden ;-) Lange Rede, kurzer Sinn es ging nicht. Ich konnte nicht vollständig aus meinem Körper jedoch weiterhin meine Astralarme bewegen, als wäre es das normalste der Welt. Nun wollte ich wieder Kontrolle über meinen Körper erhalten. Ich schloss die Augen, Konzentrierte mich auf meinen Fuß. Öffnete die Augen und wollte ihn bewegen.. Resultat : NICHTS.

    Ich brauchte insgesamt drei Versuche bis ich meinen Fuß wieder bewegen konnte. Anschließend konnte ich meinen ganzen Körper wieder völlig normal bewegen.

    Dies war mein Schlüsselerlebnis um mich mit der ganzen Materie wieder intensiver zu befassen. Es löste den "A-ha Effekt" aus.
    Das Gefühl meiner "Astralarme" war absolut real. Kein Unterschied zum physikalischen Bewegen der Arme.

    Bericht ende...

    LG
    DerCube
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen