1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beeinflussung durch Gedanken?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von carrie, 7. April 2006.

  1. carrie

    carrie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Ist es möglich, Leute wirklich durch Gedanken zu beeinflussen?
    Ein Bekannter sagte neulich zu mir, "probiere es mal es aus, Du wirst sehen, wie Energie beeinflussen kann"
    GEsagt, getan. Ich dachte ein paar Wochen über eine Person, in die ich verliebt bin, "Mann, Du bist so ein Arsch, willst mich eh nur ausnutzen" und siehe da, wir redeten kaum miteinander und es war unangenehm schon neben ihm zu stehen.
    Dann Phase 2: Ich denke seit ca. 2 Wochen, "Hey, Du bist toll, ich bin verliebt in Dich, Du weißt das und Du weißt, wir gehören im Grunde zusammen". Jedes mal wenn ich ihn sehe, also ca. 8 Stunden am Tag :) (Arbeit).
    Und nun, wir verstehen uns sehr gut, seit 1 Woche kommen wieder komische Anspielungen, und es ist eine Spannung zwischen uns, kann es nicht beschreiben.
    Bilde ich mir das nur ein???

    Oder funktioniert das wirklich?
    HAt jemand damit ERfahrungen?
    Wie verfährt man weiter wenn man zu einem ERgebnis kommen will?
    Was fühlt die andere Person?
    Habt ihr schon solche Tests versucht?

    Bin sehr gespannt auf Eure Antworten, Dankeschön,
    Alles Liebe!!!!

    :zauberer1
     
  2. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    ich glaube du beinflusst nicht den Mann Deiner Träume sondern Deine eigene Realität. Letztlich kommts natürlich aufs gleiche raus.

    LG :)
     
  3. MichaelaEngel

    MichaelaEngel Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    601
    Hallo carrie,

    ich musste fett grinsen als ich Deinen Post las.
    Bei meinem Mann und mir läuft vieles nämlich genauso, wenn auch in Sekundenschnelle.
    Beispiel:
    ich möchte einen Kaffee, suggeriere ihm in dem Moment das er jetzt Kaffee machen will.
    Er hat mal wieder versucht mich mit etwas zu bemogeln, ich suggeriere ihm das es besser ist wenn er mir die Wahrheit sagt.
    usw., da gibt es bei uns unzählige Dinge.
    Mein Mann weiß das übrigens und hat NICHTS dagegen, es verblüfft ihn selbst nach knapp 4 Jahren immer noch wie gut das funktioniert.
    Wir vertreiben Immobilien, er ist im Aussendienst, ich bei uns daheim im Büro. Kommt er bei Kunden raus, so rufe ich ihn fast Punktgenau an - ich weiß dann einfach das er gerade Zeit hat.
    Geschenke kauft er übrigens nur ungern, da ich vorher immer weiß was es ist!

    Micha
     
  4. Ich denke nicht, dass du DEINE Realität dadurch beeinflusst.
    Natürlich ist es möglich, andere Leute so zu erreichen.
    Viele Personen, die eng miteinander verbunden sind, also Paare , aber auch gute Freunde, wissen genau, wie es dem anderen geht und können auch miteinander kommunizieren; das nennt man Telepathie.
    ABER
    Ich muss dich warnen, denn wenn du versuchst, anderen deinen Willen auf zuzwingen, so fällst du in die graue Magie ab!
    Denn alles, was du gegen den Willen eines anderen machst, ist falsch.
    Nachrichten senden, oder solche Sachen, sind völlig ok, aber wenn du Menschen dazu bringst, Dinge zu tun, die sie nicht wollen, kann es, nach dem universellen Gestz: "Alles, was du tust, kommt doppelt und dreifach auf dich zurück!" auf dich zurückfallen. Im guten, wie auch im schlechten Sinn!
    Alles Liebe weiterhin!
    Lg
    weißer Magier :zauberer1
     
  5. short

    short Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    39
    Natürlich kann man andere Menschen durch Gedanken beeinflussen!
    So kannst du auch Liebeszauber und Partnerrückfürungen selbst machen. Du musst nur daran glauben und visualisieren!
    Magie ist der Glaube daran!!!
     
  6. Elizha

    Elizha Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    104
    Werbung:
    Hmmm irgendwie denk ich, macht man sowas immer oft unbewusst, oder?

    Also ich weiß, dass wenn ich was haben wollte als Kind, dann hab ich in Gedanken so oft gesagt: Gib mir das, gib mir das, bitte bitte.. bis ichs bekommen hab ^^ Also im Grunde eine Art Betteln in Gedanken.

    Auch als ich letztes einen kleinen Zusammenbruch hatte, und heulend "am Boden" lag, dachte ich auch ständig: lieb mich doch, lieb mich doch...

    Irgendwie alles voll unbewusst und vor allem in meiner Heulattacke unkontrolliert. Ist das auch eine Beeinflussung von anderen Menschen?

    Liebste Grüße
    Elizha
     
  7. Groni

    Groni Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Niedersachsen
    Richtig wir machen das alle ständig unbewusst, Magier zu sein bedeutet (für mich ) zu lehrnen Zusammenhänge zu erkennen und das ganze bewusst einzusetzen oder zu lassen.


    @weißerMagier89 Vergiss den Multiplikator dann stimmts. Woher soll den die Verdopplung kommen? Das mit dem "es fällt auf dich zurück" wurzelt aus der Lehre des gleichgewichtes (ying/yang) das heist tuhe ich Gutes passiert irgent wo/wann etwas Schlechtes, passiert mir etwas Schlechtes dann weiss ich, mir geschiet irgentwann auch etwas gutes. Natürlich ist es Karmisch besser gutes zu tun, denn wenn ich gute energie weg gebe, kommt auch gute energie zu mir zurück. Aber eben nur im gegebenen mase, das gild auch für das schlechte was ich tuhe.
     
  8. Elizha

    Elizha Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    104
    Hmmm und ist das jetzt "schlecht", wenn ich das unbewusst tue?
    Also rutscht man dann in die graue Magie ab, so wie das ein Vorredner gesagt hat?
     
  9. Groni

    Groni Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Niedersachsen
    Nein, nicht schlim. Das ganze ist nur eine andere Ebene der Komunikation.
    z.B.: Jemand ißt ein paar Kekse und ich habe den wunsch auch einige davon zu essen aber trau mich nicht zu fragen. Denoch wirt der Wunsch "übetragen". Die andere Person nimmt das ganze unterbewusst wahr,ihr kommt es so vor als hätte sie die idee zu teilen und kann dann immer noch frei entscheiden, ob sie mir was abgiebt.

    Um auf dieser Ebene zwang auszuüben, muss mann das sehr bewusst tun und ne menge Kraft reinstecken.
     
  10. Elizha

    Elizha Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    104
    Werbung:
    Verstehe :)

    Da von meinen Wünschen eh immer das Gegenteil passiert, werd ich wohl eh nie schaffen jmd etwas "größeres" aufzuzwängen.

    Was hats damit eigentlich auf sich? Dass wenn ich mir etwas sehr, sehr stark wünsche von einem Menschen, geht es 100 % nicht in Erfüllung. Und wenn ich net dran denk, dass das was tolles passiert, dann passierts...
    (srry falls das net reinpasst hier :)

    Ist das nicht irgendwie das gleiche wie bei Liebeszaubern? Dass ich versuche demjenigen mit Gedanken aufzuzwängen, dass er jmd andren liebt?

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen