1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

BeDeutung der Karten

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Anakra, 7. Juni 2006.

  1. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Hi ihr,

    Ich frage mich immer wie kann es sein, das es so schwer ist die Bilder zu verstehn?
    Am Anfang hab ich sie auch nicht verstanden, das gebe ich zu, doch es ist so einfach wenn man weiß wie;)

    Habt ihr euch schonmal die Bilder angeschaut?
    Wie genau habt ihr dies getan?

    Ich habe selbt nur Rider Waite Karten, auf diesen ist die BeDeutung gang gut zu Erkennen, man muss es sich anschauen, sich in die Bildfigur hineinversetzen und sich einfach anschauen was man da noch sieht, wie es wirkt, woran einen das erinnert, woran man denkt, was man damit in verbindung bringt, was tun die Bildfiguren? etc.
    Es ist z.B. völlig egal ob man weiß wieso auf den Säulen der Hohepriesterin ein B und ein J drauf stehen, alleine durch die Farben Schwarz und Weiß sieht man was diese Bedeuten sollen...schaut euch die Bilder an, nehmt euch Zeit und schreibt auf was ihr seht, wie es wirkt, wie sich die Personen auf dem Bild fühlen.

    mehr ist es nicht! wirklich nicht...schaut euch doch mal den Wagen an, fährt dieser, oder steht dieser?...die Sphinxen sitzen davor, aber der Fahrer wartet ganz gespannt,was muss er tun um die beiden dazu zu bringen den Wagen in bewegung zu setzen?...das muss er sich hier überlegen, oder nicht?

    schreibt alles auf was ihr seht, auch die Farben, wie wirken diese auf euch?


    Meine Oma hat Crowley und auch ein paar bekannte von mir, auch diese hab ich schon gedeutet, dort kann man zumindest die große Arkana deuten, dies ist ganz ähnlich wie bei den Rider Waite Karten...bei der kleinen Arkana wird es da schon schwieriger weil hier der Symbolgehalt absolut überwiegt, aber was man immernoch machen kann ist zu sagen wie es wirkt...dann kann man aber auch nochmal ins Buch schauen, wenn da symbole drin stehen und sich das ganze so selbst nochmal verständlicher zu machen...
    auch die Personen karten lassen sich noch einigermaßen ohne weiter hilfestellung interpretieren...

    Karten Deuten ist nicht schwer, wir machen es uns oft nur viel schwerer als es ist;)

    Meine Freundin hat sich jetzt Karten gekauft, Crowley, aber sie kann diese noch nicht deuten, trotzdem hat sie andere Karten ziehen lassen, diese kamen dann bei mir an "kannst du mal deuten?" ich habe den spieß umgedreht und gefragt was sie in den Karten sehen...z.B. die Sonne... Was siehst du? da sind kleine Menschlein die tanzen...hmm...hmmm..:dontknow: ..ok was fühlst du, wie wirkt die karte auf dich? "Freude" ...ja siehste so einfach !

    sicher ist das nur ein Teil der Karte, aber wenn die betreffenden Personen nur dies sehen so ist auch das richtig, ob sie den rest verstehen oder nicht ist unwichtig, das unterbewusstsein weiß was du weißt und so legt es dir nur die Karten vor die nase, die du auch richtig verstehst, wenn du etwas nicht verstehst so ist das nicht schlimm, auch ich versteh nicht immer alles, so kommt es tatsächlich vor das eine Karte vor mir liegt, ich aber gar nicht sagen kann was sie bedeutet, mein Kopf ist dann einfach leer, auch das ist dann teil der deutung, in diesem augenblick sollst / musst du nicht wissen was es bedeutet, wenn es wichtig ist wird die deutung zur rechten zeit zu dir finden!


    vielleicht macht ihr euch einfach mal die mühe euch wenn ihr z.B. Tageskarten zieht, euch diese zu nehmen und einfach mal aufzuschreiben was ihr seht, wenn ihr die Karte dann ein anderes mal wieder zieht schaut ihr euch an ob das was ihr geschrieben habt noch stimmt, oder ob euch dazu noch was anderes einfällt.

    Es ist wirklich nicht so schwer, glaubt mir;)
    auch nur durch diese eigene erfahrung die Karten zu deuten kann man wirklich lernen was sie bedeuten...

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  2. Die Erwachte

    Die Erwachte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Deutschland/Bayern
    Hallo!
    Ich hätte zu diesem Thema auch etwas zu sagen:
    Da ich ein Mensch bin, der sich nahezu alle Infos über ein Thema zuerst einmal aus Büchern holt, habe ich einige verschiedene Bücher zum TAROT gewälzt und zunächst entsetzt festgestellt, dass manche Karten sehr konträr von den Autoren gedeutet werden. Das hat mich erstmal sehr verwirrt! :confused:
    Genauso war es mit der Legeart "Keltisches Kreuz", bei dem im Kreuz selbst immer wieder unterschiedliche Richtungen (einmal so, wie man das Kreuzzeichen - oben, unten, links, rechts - macht, ein ander Mal im Kreis um die Kernkarte herum, beginnend mit der unteren Karte im Uhrzeigersinn...). Ich war enttäuscht! :bwaah: Zumindest hier sollten sich die TAROT-"Meister" doch einig sein können, oder etwa nicht? :nudelwalk

    Doch ich sah das Ganze damals einfach viel zu starr, suchte nach festen Regeln für mich. Inzwischen (16 Jahre Praxis) habe ich begriffen, dass einzig und allein M E I N E Interpretation der Karten Sinn macht und - sie
    M A C H T S I N N ! Meine Kunden sind allesamt sehr zufrieden und bestätigen mir immer wieder, dass alles eingetroffen ist, was ich ihnen gelegt habe, sogar dann, wenn bei dem einen oder anderen recht verwirrende Karten in einer Sitzung aufgetaucht sind! :brav:

    Einzige Unsicherheit immer noch bei mir: Wie ist es eigentlich mit der Negativ-Deutung der auf dem Kopf stehenden Karten?? Macht Ihr das auch so oder legt ihr darauf eher keinen Wert? Das würde mich sehr interessieren! :dontknow: Ich habe mit der Zeit davon Abstand genommen, da ich manchmal alle Karten auf dem Kopf stehend aufgedeckt habe und somit nur noch negative Ergebnisse erhielt!! :nono:
    Das war derart frustrierend, dass ich es nicht mehr gemacht habe.

    Wie ist das bei Euch? Ich würde mich freuen, diesbezüglich Rückmeldungen zu erhalten!

    Was die einzelnen Bedeutungen der Karten betrifft, mache ich es wie Du, liebe Anakra, und habe mir ebenfalls intensiv die Bilder angesehen, dann in den einzelnen Büchern die Bedeutungen nachgeschlagen und für mich sozusagen die "Endbedeutung" entschieden. Inzwischen habe ich herausgefunden, dass die Karten gerade beim Keltischen Kreuz auf den einzelnen Plätzen sehr große Aussagekraft besitzen! Das Keltische Kreuz kann man übrigens auch für andere Decks benützen, sogar Kipper-Karten kann man damit legen und es funktioniert fantastisch!!
    Viel Spaß noch beim Kartenlegen wünscht Euch allen,
    Die Erwachte
     
  3. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Also wie ich mit den Tarotkarten Anfing, da hatte ich wirklich keine Ahnung von gar nix, bin in einen Laden reinspaziert und hab mich in ein Drachentarot verliebt...in der Packung war nur ein kleines heftchen, alles auf Englisch...naja ein paar Tage später hab ich mir dann ein Buch gekauft, dort wurden Rider Waite und Crowley beschrieben und verglichen (also die Bilder) ...in dem Buch war nur Text, alles recht positiv und aufbauend geschrieben, den Text hab ich mir dann als Tageskarte immer brav reingezogen...aber gebracht hat es rein gar nix...dann hab ich mir ein Buch von Hajo Banzhaf gekauft, wunderbar erklärt die Symbolik, wenn auch in dem Buch nicht vollständig sondern nur ansatzweise, aber der weg war damit vorgegeben und nun konnte ich auch mehr mit den Karten anfangen...

    Ich hab mitbekommen wenn meine Drachenkarten auf dem Kopf lagen, hatten diese Personen Angst vor dem Thema der Karte, also z.B. der umgedrehte Wagen, Angst nicht weiter zu kommen, oder ähnliches. Eine andere Bedeutung konnte ich mit auf dem Kopf stehenden Karten nicht feststellen, ich hab immer geschaut, aber eine umgekehrte Bedeutung hab ich nie als zutreffend empfunden und dabei hab ich es dann auch belassen.

    Ich hab heute 2 Tarotdecks mit Drachenmotiven, und dann noch das Anraths Tarot, das sind die normalen Rider Waite, allerdings mit 8 weiteren Karten, die Passenden Frauen für Ritter und Bube (das hab ich geschenkt bekommen, die Karten fallen mir dort schon raus bevor ich irgendwas legen kann und es macht alles Sinn !!!)

    Ich denke die Bedeutung der einzelnen Karten wird man selbst herausfinden, oder besser gesagt das Tarot wird einem Sagen was es bedeutet (bei verschiedenen decks merkt man erst das es manchmal wirklich so ist als würden die Karten mit einem Reden, aber auch mit nur einem ist das schon so)
    Die Karten werden euch zeigen was sie bedeuten, wenn ihr bereit seid es z erfahren.

    Unsicher bin ich mir inzwischen eigentlich nur noch wenn ich mit den Karten gar nix anfangen kann, ich weiß dann nicht was ich sagen soll...aber ansonsten hab ich gelernt das alles stimmt. Man sollte seinem Gegenüber einfach alles sagen was einem zu den Karten einfällt, weil meistens kommen die dann irgendwann an, erzählen was passiert ist und dann denkt man sich "nein, genau das wollte ich erst sagen"...ich bin mir da früher immer ziemlich blöd vorgekommen, weil hinterer kann man ja viel sagen, also hab ich es gelassen und mir vorgenommen beim nächstenmal alles zu sagen was mir dazu einfällt, weil manchmal kommt es auch vor das man zu einer Karte etwas ganz anderes sagen will als die normale Bedeutung, das kommt einfach so aus dem Gefühl, aus der Intuition und auch diese Bedeutung stimmt !
    z.B. bei dein Personenkarten kann ich manchmal ganz genau sagen "älter" "jünger" oder sogar "deine Freundin" "dein Freund" ...das kommt einfach und meist wenn ich sowas gesagt habe, haben die Leute wirklich die Hand vor dem Mund geschlagen "das stimmt" ...ich weiß dann zumindest das ich richtig liege, eine schöne Bestätigung, aber meistens bin ich mir dessen sowieso sicher, auch wenn die Personen nächsten Tag nochmal ankommen und gelegt haben wollen, das Kartenbild total anders ausschaut, auch dies kommt manchmal vor, dann ist irgendein unerwarteter Brief gekommen und die Pläne der person haben sich geändert. Die Karten gehen ja immer nur vom Haupteinfluss aus, sobald dieser sich ändert, ändert sich das gesamte Karten Bild.

    Und man wird all das erfahren was man erfahren soll, alles andere kann man nicht sehen.
    oder wie ich es schon so schön in meiner Signatur habe: Man bekommt immer die Antworten, die man braucht !

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  4. kleiner diamant

    kleiner diamant Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    81
    Ort:
    österreich
    Hallo.
    Ich bin beeindruckt, wie du allen Mut zusprichst, die sich unsicher sind mit der Deutung der Tarotkarten.
    Auch ich habe ein Drachentarot und noch zwei weitere...aber ich kann für andere nicht deuten, da sie immer so viele verschieden Bedeutungen in sich tragen.
    Bei mir selbst ist das leichter:)
    Vor allem: wie kann ich in die Zukunft sehen mit den Tarotkarten: bei den Lenormandkarten geht das einfacher....

    Ich hätte ein Bitte an dieser Stelle:
    Könntet ihr mir helfen dabei:
    Ich habe eine wichtige Entscheidung zu treffen bis Freitag.
    Es geht um einen Menschen aus der Familie..und um ein Ereignis..und dieser Person geht es nicht besonders gut..sie steht mir sehr,sehr nahe...aber ich möchte nicht dort hinfahren...
    Daher hab ich mir 3 Karten gezogen, da ich mich nicht entscheiden kann:
    Könntet ihr mir bitte helfen?

    Was ist, wenn ich die Reise mache:Königin der Münzen
    Was, wenn ich zuhause bleibe: 5 der Schwerter
    Das ist zu tun: Der Hierophant

    Vielen Dank.
    kl.diamant
     
  5. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo kleiner Diamant!

    Ich würde folgendes dazu sagen:

    Wenn du die Reise machst, dann wirst du deine eigenen Fähigkeiten endecken und innere Sicherheit gewinnen.

    Wenn du zuhause bleibst, dann wird der Mensch, aus deiner Familie wahrscheinlich enttäuscht sein.

    Was zu tun ist: Nehme die Herausforderung an und lerne daraus.

    Die QS 10 = Das Rad des Schicksals sagt aus, dass du die Ereignisse annehmen solltest. Du hast die Chance, etwas zu verändern. Erkenne deine Aufgabe und führe sie aus. Es wird dir zu mehr Selbstbewußtsein verhelfen, wenn du die Herausforderung meisterst. (10 = 1+0 = 1 = Der Magier]

    Das waren so meine Ideen dazu. Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. :)

    LG
    Nordluchs
     
  6. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Erwachte!

    Ich lege nie umgedrehte Karten. Jede Karte hat seine negative und positive Bedeutung. Meine Intuition sagt mir, in welche Richtung die Deutung geht. Ich höre dabei einfach auf mein inneres Stimmchen. :)

    LG
    Nordluchs
     
  7. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hi kleiner Diamant,
    kleine ergänzung zu Nordluchs Gedanken, ...

    Die Königin der Münzen zeigt auch das sich die Beziehung zu der Person festigt und etwas gutes bei raus kommt.

    ...die 5 der Schwerter kann in diesem Fall auch dafür stehen das du dir Selbst auch Vorwürfe machst, das du nicht hingefahren bist...

    Das Schicksalsrad sehe ich so, das es andeutet, das die Entscheidung eigentlich schon gefallen ist. Wofür weißt du selber;)
    Du musst nur noch Magier Spielen und die Sache selbst in die Hand nehmen.
    "Wer wenn nicht du, und wann wenn nicht Jetzt?":zauberer1

    Warum nennst du dich kleiner Diamant?...mach dich nicht selber klein!

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  8. kleiner diamant

    kleiner diamant Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    81
    Ort:
    österreich
    Vielen Dank für die Deutung.

    Nun, ist nicht ganz einfach.....übrigens hab ich die Karten online gelegt...auch nicht so vorteilhaft, nicht wahr?

    Ich will nicht hinfahren- aber diese Person ist von meiner Familie und fühlt sich dann bestimmt alleine gelassen von mir ..........

    Wie selten weiß ich nicht, was ich nun tun soll...es ist so schwer....

    Alles Liebe,
    kl.diamant
    PS: sollte ich mich großer diamant nennen? :lachen:
     
  9. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    :) naja...heißt es nicht man soll sich selbst nicht zu klein, aber auch nicht zu groß machen?...außerdem, wenn du dich einfach nur diamant nennst, wer weiß schon wie groß oder klein du bist? sagt auch nichts genaueres...groß und klein könnte auch fast alles sein...(wenn man mal so darüber nachdenkt...)

    Online legen hat auch seine vorteile, weil so wie ich gemerkt hat, kann man die karten weniger beeinflussen, man erhält eine antwort die von einem außenstehenden sein könnte, weil sie viel mehr distanz hat als wenn man sich selbst legen würde...ist meine erfahrung, aber die antwort erscheint dadurch manchmal klarer finde ich.

    vielleicht hast du es ja schon geschrieben, aber warum willst du da nicht hinfahren?

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  10. kleiner diamant

    kleiner diamant Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    81
    Ort:
    österreich
    Werbung:
    Nun,
    da die Umgebung dort einfach so negativ auf mich wirkt....
    das haus liegt im Grünen...besser gesagt umgeben vom Wald....sehr schön.
    Aber ich finde dort keinen Platz der positiv wäre....
    daher lehne ich es so ab....
    und vor allem könnte ich da erst am Sonntag spät abends zurück....
    das ist lang, wenn man sich wo nicht wohl fühlt....auch der Schlaf ist dort überhaupt nicht erholsam.....
    Es geht um einen besonderen Tag, der am Freitag ist.....und es wäre für die Person wahrscheinlich gut, wenn ich bei ihr wäre, da sonst niemand an sie denkt........
    aber es sträubt sich so in mir, da ich dort nicht sein mag.........
    :escape:
    mlg
    diamant
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen