1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

aus der Liebe

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von revilO, 1. November 2018.

  1. revilO

    revilO Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2018
    Beiträge:
    1.266
    Ort:
    Wien, Donaustadt
    Werbung:
    Würmchen
     
  2. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    26.619
    Nur Kälte wäre ja wirklich nichts für mich. Wärme braucht jeder in einem gewissen Maß.
     
    *Eva* und revilO gefällt das.
  3. revilO

    revilO Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2018
    Beiträge:
    1.266
    Ort:
    Wien, Donaustadt
    Bist du dir sicher das der Verstand weiß ?
    Was ist der Göttliche Teil?
    Hat sich der Göttliche Teil uns ausgemacht, oder sind wir jene die den Göttlichen Teil bestimmt haben, um sich an dieser bestimmten und höheren Sache orientieren zu können.
    Woher weisst du das dieser Teil der Liebe empfangen und abgeben kann. Woher nehmen wir sich unser Wissen, aus welcher überzeugung heraus greifen wir zu?
    Welches innige Gefühl lässt uns so selbstbewusst schreiben, als wäre all das dass richtige.
    Sry das ich alles so in Frage stelle, das sind die Hinterfragungen die mich täglich durchlaufen und die Sicht meiner Dinge auf den Prüfstand stellt.

    Woher nehmen wir sich die Sicherheit das all das über was wir hier schreiben in seiner Richtigkeit liegt.
     
    Mahuna und Vanadey gefällt das.
  4. Vanadey

    Vanadey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    La Le Lu Land
    Hey Oli,

    Der Mensch unterscheidet sich allen anderen Geschöpfen auf dieser Erde dadurch, dass er für sich selber entscheiden kann. Er hat die Wahl und kann ja oder nein sagen. Das kann er mit der Verstandeskraft tun. Das ist das was der Verstand weiß, alles andere dient eher einem Werkzeug. Er ist nicht alles und auch nicht nichts.
    Der göttliche Teil ist unser Funke, unser Geist oder unsere Sonne. ;)
    Durch die Selbstliebe kann ich meinen Gegenüber lieben. Selbstliebe ist eine Eigenwahrnehmung und der göttliche Funken der das Licht nährt.
    Ich denke, dass innige Gefühl ist der Wille dazu, um alles bewegen zu können.

    Ob es richtig ist, was wir schreiben können wir äußerlich nur erahnen. Aber innerlich arbeiten wir der Wahrheit entgegen.
     
    revilO gefällt das.
  5. revilO

    revilO Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2018
    Beiträge:
    1.266
    Ort:
    Wien, Donaustadt
    Was wäre Verstand ohne Herz.
     
  6. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    19.998
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Bei jedem?
     
  7. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    19.998
    Ort:
    Niederösterreich
    Ein wahres Wort.
    Gäbe es sonst Kriege?
     
    Mahuna und Vanadey gefällt das.
  8. Vanadey

    Vanadey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    La Le Lu Land
    Verstand ohne Herz sind für mich tote Gedanken. Ohne Lebensinhalt und ohne Licht. Keine Verbindung zu sich selbst. Dualität und gefährlich für den Menschen. Den dadurch entsteht äußere Manipulation.
     
    revilO und Seal144 gefällt das.
  9. Vanadey

    Vanadey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    La Le Lu Land
    So ist für mich die Verbindung Verstand und Herz die Intelligenz, die ich mir mitbringe von zu Hause. Mein Werkzeug zum Aufrichten und um meine moralischen Werte zu verstehen. Um mich selber wahrzunehmen.

    Der Intellekt ist für mich eine anerzogene Wissensquelle. Ich kann sie anzapfen, aber unter Vorbehalt. Zu viel davon lässt mich vernebeln und von mich selber ablenken. Denn diese Wissensaneignung geschieht nur von außen.
     
    revilO und Seal144 gefällt das.
  10. revilO

    revilO Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2018
    Beiträge:
    1.266
    Ort:
    Wien, Donaustadt
    Werbung:
    Woher wir sich das Recht unserer Richtigkeit nehmen?
    Woher wir sich das vertauen unserer Richtigkeit nehmen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden