1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aura Soma Nr. 46: der Wanderer

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Nimsay, 14. Mai 2016.

  1. Nimsay

    Nimsay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hat jemand mit diesem Fläschchen (Aura Soma nr. 46 der Wanderer (Neubeginn in der Liebe) schon eine Erfahrung gemacht?
    [​IMG]
     
  2. Daniel Spengler

    Daniel Spengler Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Hallo Nimsay,

    habe mir einmal kurz das Produkt angeguckt. Auf den ersten Blick ist es sehr ästhetisch in seiner gesamten optischen Erscheinung und den Heilungsversprechungen.

    Vielleicht hilft dir auch folgende Erklärung und du wirst dieses Fläschchen nicht benötigen.
    Es gibt nur eine Liebe. Die Liebe zur Schöpfung. Alles auf der Welt ist aus einem Wesen und der Mensch ist Teil dieses ganzen Wesens. Das ist das Dilemma. Wir haben uns vom eigentlichen Wesen entfernt, sind ihm entsprungen. Das darf man vergleichen mit einem zersprungenen Glas.
    Jeder verkörpert ein Stück Glas und spiegelt sich im Wesen des Ganzen.
    Doch dadurch fühlen wir uns oft leer.

    Neid, Missgust, Eifersucht entspringt dem Wunsch nach dieser ursprünglichen Liebe.
    Diese findet man nicht in der Aussenwelt. *auf das Herz zeigt*
    Diese findet man in sich, in seinem Wesenskern.
    Wahrscheinlich wirkt dir das alles noch zu abstrakt.
    Es hilft manchmal einfach in die Natur raus zu gehen. Sie ist ebenfalls lebendig und bringt dich deiner eigentlichen Natur wieder näher.

    Wenn man für sich erkennt, dass man in sich Begierden und Wünsche hat, die auf dieser Leere basieren, dann vergibt man sich und den anderen.
    Solange Begierden existieren entsteht Unwissenheit. Warum? Manche Erfahrungen darf man nicht machen oder möchte Sie wiederholen. Das erzeugt Nichtwissen.
    Dieses Nichtwissen erzeugt wiederum neue Wünsche und Sehnsüchte.

    Deshalb verweise ich auf den Ursprung, das eigene Herz und die Erkenntnis das alles ein Wesen ist. Vielleicht findest du im anderen Menschen einen Spiegel der dir das zeigt. Wenn du dir aber der Tatsache bewusst bist, dass alles einen Ursprung hat, dann wirst du auch die wahre Liebe finden.

    Ich weiß nicht ob das Produkt diese Triebe befriedigen kann, denn es ist ewiges Feuer im Menschen. Ich vermute es somit nicht. ;-)

    Alles Gute dir
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen