1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Arbeitsplatz,wie fühlt Ihr Euch?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Wasserfall, 19. Dezember 2006.

  1. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Hallo zusammen!:morgen:

    Mich würde interessieren wie Ihr Euch an eurem Arbeitsplatz fühlt.Ich arbeite Teilzeit,obwohl ich keine Kinder habe. Mit dem Verdienst komme ich gut zurecht. Ich fände es schrecklich den ganzen Tag dort arbeiten zu müssen. Wie ist das bei Euch? Muß man nur die richtige Arbeit haben,und dann macht es eienem nicht mehr so viel aus? Auf der einen Seite bin ich froh das ich nur den halben Tag arbeiten muß,auf der anderen Seite fühle ich mich schlecht und habe Schuldgefühle denen gegenüber wo länger arbeiten müssen. Ich bin eher introvertiert wahrscheinlich spielt das auch eine große Rolle in der Arbeit. Wie fühlt Ihr Euch.Ich höre so viel Unzufriedenheit von Anderen. Wollte auch schon oft kündigen,aber bis jetzt gibt es keine bessere Alternative. Ich hatte immer schon Fluchttendenzen:escape: in der Arbeit.Komme mir oft so vor,als ob ich nicht so viel leiste wie andere. Wie geht es Euch damit?

    liebe Grüße Wasserfall°°°00oo
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    mache Elternteilzeit und bin seither die persona non grata. Bekomme Arbeiten, die weit unter meinem Ausbildungsniveau sind. Nicht, dass ich solche Arbeiten grunsätzlich ablehne, aber ausschließlich Stumpfsinniges ist mir doch zu heftig.
     
  3. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo,

    ich unterscheide zwischen beruf und berufung.

    ich arbeite ganztags als sekretärin, das ist (um indogmädchen zu zitieren) auch unter meinem ausbildungsniveau, es macht mir aber doch freude.
    wir sind eine abteilung mit 12 personen, und ich bin "mädchen für alles", auch für probleme der kolleginnen und kollegen.

    a la longue jedoch möchte ich auf 20 wochenstunden reduzieren,
    da ich meine berufung - die energiearbeit - gerade ausbaue,
    und einfach schon sehr viele termine habe.

    musste diesen nebenjob natürlich dem arbeitgeber melden,
    und nun auch erstmals für meine einkünfte aus der energiearbeit steuern bezahlen ...
    das hätte ich aber ohnehin ab 2007 tun müssen, da ja dann mein buch erscheint, und ich auch dafür steuern berappen muss ...
    also dann lieber gleich ordnung in alles bringen !!! :weihna1

    aber jetzt bin ich ein wenig vom thema abgekommen ... sorry .. :schnl:

    als meine kinder noch klein waren, war ich teilzeitbeschäftigt,
    seit einigen jahren jedoch halt ganztags ...

    gruß in die runde,
    die lilaengel die gerne arbeiten geht :liebe1:
     
  4. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Hallo Indigomädchen!

    Hat es Dir vor der Elternteilzeit was ausgemacht Vollzeit zu arbeiten? Ich bin auf der Suche,:move1: wie Andere sich in der Arbeit fühlen. Bin nur ich so,oder was ist entscheidend?

    lieben Gruß
    Wasserfall~~~~~
    ~~~~~
    ~~~
    ~
     
  5. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Hallo lilaengel!:weihna2

    Danke für Deine Antwort!:) Fühlst Du Dich in Gesellschaft wohl,wie gehst Du mit negativen Gefühlen und Ängsten um. Vor allem bei der Arbeit, kann man doch gar nicht, sich so richtig zurückziehen.Man muß sich immer von der besten Seite zeigen und kann sich nicht gehenlassen. Man ist gewissen Zwängen und Regeln unterworfen. Ich tue mir schwer und finde selten richtig Zugang zu den Herzen meiner Kollegen. Mal sehen ob sich das mal ändert.

    liebe Grüße
    Wasserfall
     
  6. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    liebe wasserfall,

    ja, ich fühle mich in der gesellschaft wohl,
    das sind meine kollegen und kolleginnen, und ich differenziere da sehr wohl
    zwischen kollegen und freunden!
    freunde habe ich ausschließlich im privaten bereich.
    im büro ist die "barriere" bis hierher und nicht weiter !!!

    ich habe gott sei dank keine negativen gefühle und ängste (mehr),
    und bin in allen bereichen meines lebens authentisch!

    somit zeige ich mich nicht immer nur von meiner besten seite,
    sondern bin einfach nur ICH mit all meinen stärken und schwächen!

    ich denke, zwängen und regeln ist man unterworfen,
    wenn man sich ihnen unterwirft!

    ist es wirklich wichtig,
    den zugang zu den herzen der kollegen zu finden?
    weißt du, diesen zugang habe und suche ich nur im privaten bereich !!!

    nett sein, kollegial, hilfsbereit, JA das ist es, was ich hier im büro lebe!

    glg die lilaengel :liebe1:
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Wasserfall,

    ja ich war ganztags und es hat riesen Spaß gemacht. In großen Projekten mitarbeiten, mein know how einbringen, rechte Hand des Vertriebsleiters mit ein paar Millionen Umsatzverantwortung, Meetings, Geschäftsreisen, Schulungen ohne Ende, Kontakte vom "kleinsten" Kollegen bis in die Vorstandsetagen auf "du und du", eigene Projekte durchziehen, selbständig arbeiten, freie Entscheidung ... alles war da.

    Heute mache ich Dateneingabe, weil ich Mutter bin.

    Super, gell?!
     
  8. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Liebe Wasserfall,
    wenn du mit dem Verdienst für halbtags gut auskommst, warum solltest du dann ganztags arbeiten, wo es ja dort an deinem Platz für die halbe Zeit gefühlsmäßig schon anstrengt, wenn ich das richtig rausgelesen habe...?

    Vielleicht hilft dir diese Sichtweise:
    Wenn wir uns bescheiden würden in unserem Lebensstandard, würden sicher viele mit Teilzeitjobs finanziell auskommen können.
    Wer freiwillig bis zum Umfallen schuftet, weil er eben sein Haus oder seinen Urlaub in der weiten Welt bezahlen "muss" = möchte, hat eben eine andere Lebenseinstellung. "Klappern" gehört bei vielen zum Handwerk. Nicht jedes Jammern sooo ernst nehmen!

    Außerdem hat eine Teilzeitkraft nur einen halben Job in Beschlag, so dass u. U. noch jemand anderes die andere Hälfte erledigen kann, was die Situation am Arbeitsmarkt entlasten könnte.
    Was mein Denkansatz ist: Arbeit gerechter zu verteilen. Teilzeit für alle, damit niemand überbelastet ist und alle Beschäftigung haben!

    Ich fühle mich momentan in meiner Arbeit sehr wohl, weil ich das mache, was meinen Neigungen entspricht. Der Job ist anspruchsvoll und beinhaltet so viele Komponenten, dass ich voll gefordert und ausgelastet bin. Und das setzt persönliche Befriedigung frei, wenn ich spüre, dass ich was geschafft habe und dass ich was kann. :)

    Liebe Grüße, Romaschka
     
  9. Aiwass

    Aiwass Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Hi Du,
    ein wichtiges Thema hast Du da angesprochen.
    Hab meinen Job vor ein paar Monaten gekündigt. Komme einfach nicht mehr mit der Arbeiter- Chef Beziehung zurecht. Meine Frau geht seit kurzem wieder halbtags arbeiten und ich hoffe das ich meinen Teil ebenfalls durch Halbtags Arbeit als Freelancer verdienen kann.
    Unsere zwei Kinder teilen wir uns zeitlich gesehen, das klappt bis jetzt super und macht uns beide sehr glücklich.

    Naja – mal sehen wie es weiter geht.

    Lieben Gruß
    Aiwass
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Gibt es eigentlich den perfekten Arbeitsplatz?

    LG Tigermaus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen