1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Altkatholisch, nauapostollisch, altapostolisch???

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von heugelischeEnte, 3. März 2016.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.119
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Worin befindet sich denn Österreicht???????
     
  2. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.672
    Weißt du denn überhaupt, was das genau bedeutet: "Altkatholisch"?

    Es bedeutet jedenfalls das Gegenteil von dem, was die meisten im ersten Augeblick denken.
     
  3. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.119
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    ja ich weiß dass altkatholisch nicht das Schlechteste ist. Es hat eine Tendenz zu Rollenspiele: wie ich bin ein Mann und ich eine Frau...aber es ist sicherlich nicht generell so, und dass ist auch nicht alles, aber es kennt den Begriff Karmaduro nicht, und auch nicht die kosmische Pflicht, es vermutet viel, nimmt sich dann wieder zurück, behauptet das Gegenteil, hat Probleme mit Knabenliebe,.....dass meine ich nicht sexuell sondern psychologisch, ständig pocht es auf den psychologischen Weg des Mönches, und mag nicht unterscheiden, wenn zum Beispiel jemand schon fertig ist, mit seiner persönlichen Psyche, die ALtkatholischen meinen noch immer eine verunreinigung zu sehen, meinen es dann wieder gut, und geben Zeit, aber vorallem sind sie unbelehrbar, wähnen sich der Fels in der Brandung zu sein, und sehr zermürbend, wenn es um Revolutionen geht, die sie immer verkehren, denn Wille ist ihnen ein Übel.

    Denn meisten sind altkatholsiche beim Arsch lieber als Jesuiten, die egal was sie hören, sehen oder fühlen ein Ich vermuten. Klar die Jesuiten haben erfindungen, aber weil sie zuviel wegmachen, ist die Erfindung fast immer nur die Hälfte wert, ich habe alle christlichen Richtungen studiert,....

    Alles ist nur meinung,, weil sie selbst in ehrfurcht vor einem anthropomorphen Gott leben,
    einer unbekannten teils zentrifugalen Kraft der sie sich dann doch wieder widerstreben wollen.
    etc. etc. etc. unglaublich kompliziert, zum Beipiel war Karl der Große altkatholisch, nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2016
  4. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.672
    Unsinn.

    >>>> https://de.wikipedia.org/wiki/Altkatholische_Kirche <<<
     
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.119
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Unsinn
     
  6. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.672
    Werbung:
    Let us agree to dis-agree. :)
     
  7. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Werbung:
    Don't feed the troll.....
     

Diese Seite empfehlen