1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Allgemeine Fragen zum Reisen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von totaleclipse, 23. Oktober 2004.

  1. totaleclipse

    totaleclipse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo.

    Ich beschäftige mich jetzt erst kurz mit Schamanismus und habe erst einige Reisen gemacht, deshalb mal ein paar Anfängerfragen.

    1. Bei meinen bisherigen Reisen waren die Bilder immer sehr ungenau und wenig detailliert. Ich konnte also viele Dinge nicht richtig erkennen bzw. manches habe ich nur erahnt, ohne ein richtiges Bild davon im Kopf zu haben. Ist das normal und wird mit der Zeit besser?

    2. Wo genau bewege ich mich auf den Reisen? Ist es ähnlich wie bei Astralreisen, das ein Teil von mir den Körper verlässt, oder kommen dabei lediglich Dinge aus dem Unbewussten hoch?

    3. Ist es auch möglich in der Mittelwelt zu reisen, sich sozusagen in einer Reise an andere Orte in der realen Welt zu begeben und zu beobachten was dort passiert und eventuell sogar irgendwie eingreifen?

    4. Wie kann ich sicher sein das ich mir die Dinge die ich sehe nicht einfach ausdenke? Z.B. als ich das Reisen gelernt hab, hat der Lehrer mir gesagt das ich eventuell eine Mauer o.ä. sehen würde und was ich dann tun könnte. Sofort danach auf meiner ersten Reise, stand ich dann auch gleich vor einer Mauer. War die jetzt da weil sie wirklich dahin gehörte oder nur weil er es mir vorher gesagt hat? Hoffe es ist klar wie ich das meine.

    5. Was genau stellen die Krafttiere dar? Sind das bestimmte Aspekte oder Qualitäten von mir selbst die sich in einer mir verständlichen Form zeigen oder kommen sie von ausserhalb und sind vergleichbar mit Schutzgeistern/engeln o.ä.?
     
  2. pagus

    pagus Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Moers/Niederrhein
    Hallo totaleclipse,
    Ich werde mal versuchen ein paar Sachen zu deinen Fragen zu schreiben die mir so im Kopf rum schwirren:
    zu 1: Es ist eigentlich schon zu sagen, dass es mit den Botschaften genauer, klarer und detaillierter wird. Es ist auch si, dass man mit Übung auch routinierter wird und später z.B. den Übergang immer schneller und einfacher schafft. Will mich ja nicht hervir heben, aber bei mir klappts bei kleineren Angelegenheiten auch schon ohne Trommel o.ä.. Wenn es aber um schwierige, wichtige Themen oder um Behandlungen für andere geht bin ich da schon noch sehr an die Trommel u.s.w. gebunden um mich voll zu konzentrieren und die Energie aufzubauen und auch aufrecht zu halten.

    zu 2 und 3: Meiner Erfahrung nach ist es so, dass es die bekannten 3 Ebenen gibt: Unten, Mitte und Oben. Unten ist die Welt, die du bei Angelegenheiten aufsuchst bei denen es um Kraft, Schutz, Energie u.sw. geht. Oben ist bei Fragen - Antwort, Führung und all dem Angebracht. Die Mitte ist eine Parallele z uder realen Welt. Glaube ähnlich sehr wie Astralreisen, wobei ich genau unter dem Namen noch nichts praktiziert habe. Aber wenn es zum Beispiel um Raum-Harmonisierung geht, oder der Kontakt zu Wesen bestimmter Orte, oder eben Anliegen, die ähnlich sind wie beim Astralreisen ist die Mittelwelt angesagt.

    zu 4: Ich sage zu diesem Punkt immer: "Was du wahrnimmst ist auch für wahr zu nehmen. Wenn du es bisher noch nicht hattest werden bestimmt schon bald Botschaften bei einer Reise so sein, dass du überzeugt sein wirst dass du es dir nicht einbilden konntest. Ganz interessant ist das zu beobachten bei Partnerübungen, wo der eine für den anderen zu einer Antwort reist, wobei du die Frage nicht kennst. Der Fargende schreibt diese vorher auf. Du wirst verblüfft sein wie passend die Antworten sind. Aber der Zweifel ist eigentlich menschlich und wird meiner Meinung nach auch immer wieder kehren. Egal wie lange man sich mit solchen Themen beschäftigt.

    zu 5: Hast die Sache schon ziemlich genau erfasst. Hier im Forum gibts unter dem Thema "Unterschied Krafttier - Totemtier" einen sehr guten Beitrag von Sabin.

    Hoffe ich konte dir helfen. Viel Spaß und Erfolg auf deinem Weg des Schamanismus.

    Gruß
    *pagus*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen