1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

3 merkwürdige Träume in Folge

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von serena400, 23. Juni 2018.

  1. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.687
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo MrNathan,

    nun ja, das Rätsel ist gelöst. Serena hat eine befriedigende Antwort zu ihren Träumen gefunden - so soll es ja auch sein und bleiben.

    Da Du mich persönlich nennst, möchte ich ausnahmsweise noch etwas zu Deinen Gedanken anmerken. Wenn ich dem folge, frage ich mich im ersten Traum dann schon, wozu Serena nicht gleich von den realen Freunden geträumt hatte, wie das eigentlich bei Wahrträumen so üblich ist? Wozu also ein Elefant, ein Reh und der Panther? Das Ganze spielt sich zudem in einem Wald ab, das aus rationaler Sicht keinen Sinn macht.

    Ich habe in einem Wald zwar schon Rehe, aber noch keinen Elefanten oder gar einen Panther gesehen und das wird mit großer Wahrscheinlichkeit bei Serena nicht anders sein. Wenn es keine Symbolik in unsere Gedankenwelt gäbe, warum muss es dann gerade der Panther sein, der sie verfolgt und in Angst versetzt? Auch ein Elefant kann sehr gefährlich sein und aus eigener Erfahrung weiß ich, dass selbst Rehböcke angreifen können. Nachdem was ich nun von der realen Situation von Serena gelesen habe, glaube ich nicht, dass es da einen Zusammenhang vom ersten Traum zu den beiden anderen gibt.

    Unabhängig von alledem beschäftigen sich Träume nicht nur mit realen Ereignissen, sondern auch mit den Befindlichkeiten der Innenwelt. Ich finde, Du solltest Deine Haltung nochmals überdenken, denn selbst Du greifst in Deinen Ausführungen zur Symbolik, ohne es Dir bewusst zu sein. Auch wenn Freud, Jung oder andere Leute sich in manchen Dingen geirrt hatten, sollte man deren Erkenntnis nicht in Bausch und Bogen verleugnen wollen.


    Merlin
     
  2. MrNathan

    MrNathan Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    81
    Hi Merlin,

    es stimmt, ich spreche eigentlich die Personen, mit deren Gedanken ich mir gerade beschäftige, sehr gerne auch persönlich an, deren Abweichungen im Traumverständnis mir noch nicht ganz erklärlich sind. Sicherlich ist es deiner Aufmerksamkeit nicht entgangen, dass die Träumerin in den letzten Postings sich sinngemäß als distanziert einsam bezeichnet hat. Sie kommt auch alleine sehr gut klar, schrieb sie. Diese sanfte Introvertiertheit hat natürlich auch Auswirkungen auf ihre Träume, auf ihre Traumsymbolik.. Mangels passender realer menschlicher Symbolfiguren, weicht nun das Unterbewußtsein auf Tiersymbolik hilfsweise aus. Den starken Elefanten-Mann und das scheue Reh würde sie für sich nicht als Bedrohung empfinden.

    Wir wissen aus den Eigenaussagen der Träumerin, dass sie hier im Forum nur mitliest. Viele Antwortinhalte zu Träumen, viele Deutungsvarianten werden sich verständnismäßig ihr noch nicht gleich erschließen. Dieses Forum stellt auch damit den Wald in ihrem Traum dar. Der Wald ist hier traumsymbolisch als nicht sofort durchschaubarer Lebensbereich mit seinen fehlenden Orientierungsmöglichkeiten zu verstehen. Man kann bei soviel polarisierenden Traumdeutungen oft den Wald vor lauter Bäume nicht mehr sehen. Bis hier sagt ihr erster Traumteil, dass sie sich zwar im Forum frei bewegen kann, wie im richtigen Leben, aber es gibt hier auch durch das Mitlesen eben Informationsinhalte, die können falsch mitgeglaubt recht gefährlich und angsteinjagend für sie werden. Es lohnt sich also, in Friedenszeiten schon gute menschliche Begleitung an die eigene Seite zu holen. Natürlich auch in einem Forum, damit hier leichter gemeinsam der Durchblick erfolgen kann.

    Der Panther, das katzenhafte, dieses Symbol würde sie als Gefahrensymbol sofort verstehen, und tatsächlich, so ist es auch, Sie hat sogar im Traum vor diesen Tieren angst. Das Unterbewußtsein bleibt noch anders als du beim eigentlichem Problem, den Auswirkungen, wenn man nur mitliest ohne eine eigene Position zu beziehen und ohne Begleitung weiter selbst gewählt unterwegs sein möchte. Ganz schön einsam. Du hingegen hast dieses von ihrem Unterbewußtsein schon angesprochene wichtige Thema verlassen und glaubst, die Botschaft beschäftigt sich jetzt mit dem Neuaufbau der inneren Welt der Träumerin. Das dies ein Irrtum ist, zeigt sich am Inhalt ihres 3. Traumes. Hier weist das Unterbewußtsein der Träumerin auf die Folgen ihres santen Unvermögens, Position für etwas zu beziehen, recht deutlich hin. Der Mann schmeißt sie aus dem Fahrzeug des gemeinsamen Vorwärtskommens. Eine wunderschöne Warnung, sich nicht durch anonyme Zurufe verunsichern zu lassen. Wer nicht fest hinter seinen eigenen Aussagen steht, wer stets in Deckung bei seinen Warnrufen bleiben möchte, der sollte nicht wirklich das Vertrauen der Träumerin geschenkt bekommen...

    Spätestens jetzt sollte und wird wahrscheinlich auch bei dir die Frage auftauchen, was verbindet diese 3 Träume als Gemeinsamkeit. Nun, die Antwort ist äußerst einfach. Unser Unterbewußtsein arbeitet u. A. auch sehr gerne mit Aufzählungen. Und im Falle der Träumerin wurden ihr 3 Aufzählungs-Beispiele genannt, was man in einem Traumforum nicht wirklich machen sollte:

    Nur mitlesen ohne Kontaktaufnahme und Kontaktpflege zu anderen,
    Nur mitlesend weiterlesend weitergehen auch beim Auftauchen von störenden Geräuschen und Entwicklungen
    Die anonymen Warnrufe anderer überzeugender finden als die eigene Erfahrung und innere Stimme

    Hier ging es für die Träumerin also um eine Aufzählung von einem Mindestmaß an zu beachtenden Verhaltensformen als Mitleserin im Forum. Ihr Unterbewußtsein muß einen wichtigen Grund entdeckt haben, warum ihr diese Verhaltensregeln jetzt als Empfehlung in ihren Träumen gezeigt worden sind. Ich hoffe, lieber Merlin ich konnte dir meine Sichtweise zu diesem Traum etwas verständlicher machen. Nichts an meiner Sichtweise muß aber stimmen. Wer weiß, vielleicht liegen Jung oder Freud und auch du mit ihnen im Verbund unangefochten total richtig. Ich jedenfalls halte an meiner Sichtweise zum Traum derzeit noch gut fest.

    Herzlichst

    MrNathan
     
  3. kyolong

    kyolong Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2018
    Beiträge:
    929
    Der Wald steht da wohl für deine Umwelt. Du hast wohl zur Zeit etwas "Abstand"von allem und hast dich etwas zurückgezogen. Diese "Abstand" teilst du wohl auch mit anderen Leuten, zu denen du auch Verbindungen (Brücken) hast. Und da ist wohl noch diese Ecke da um die du noch nicht rumgeschaut hast obwohl sie eigentlich auf deiner "Höhe" ist.

    Mit den Leuten "Unten" hast du eigentlich nich so viel zu tun aber du schaust trotzdem auch gerne mal "herab"und da gibt es unschuldige kleine Rehe (vielleicht Kinder) und auch gutmütige kräftige Leute (Mütter vielleicht) die auf diese Rehe aufpassen. Das scheint noch prima in deine Weltanschauung zu passen und das macht dir auch keine Angst.

    "Er hat nur Augen für mich". Das ist ein Mann, dunkel, schwarz und doch... ein ganz bestimmter Mann der dafür sorgt das du zu ihm herunter kommst und die die Kontrolle über deine Gefüh.... äh ich meine das du den "Abstand" verlierst... ... und das bemerkst du noch darum flüchtest du ihn... schade. Eigentlich ist das ein sehr romantisches Traumbild, der Mann der nur Augen für seine Angebetete hat und die Angebetete die für diesen Mann von ihrem "Turm" herabsteigt... aber lassen wir das...

    Das ist das was du befürchtest wenn du dem ""dunklen" schwarzen panther also dem Mann in seine "Welt" folgst... Sinlichkeit (das Reptil) das würde dein Leben wohl von Grund auf ändern und du würdest deinen Urinstinkten (und auch denen des Mannes) "geopfert" und zer "fleischt" werden.
    Und natürlich ist da auch eine grosse Angst in diesem Bild. Das Bild an und für sich lässt auf eine Relitiöse Prägung schliessen die in dir wohl gerade ganz schön erschüttert wird. Angst vor Veränderung.

    Da ist er wieder. Der Mann (der Panther) den du so anziehend findest, dass du dir mit ihm einen gemeinsamen Lebensweg (Auto) vorstellen könntest.
    Aber da ist auch diese Stimme der Angst in dir, die dir Angst macht und die ihre Wurzeln wohl in deiner Umgebung hat. Und diese Stimme will dir diesen Mann ausreden mit allen möglichen Mitteln und Begründungen.
    Und so wie es aussieht, hat dieser Mann (ich denke du weisst wer das ist) inzwischen die Nase voll von diesem Hin-und-Her und hat dir das auch schon eindeutig klar gemacht. Und du stellst fest das du ohne diesen Mann an deiner Seite eigentlich... niemand bist. Hier wirkt Liebe.

    Kurz gesagt:
    Du bewegst dich eigentlich nur in deinen eigenen abgeschlossenen Kreisen. Aber es gibt da einen Mann ausserhalb dieser Kreise den du sehr anziehend findest. Aber das macht dir grosse Angst und du fürchtest dich vor den Konsequenzen (in deinen Kreisen) die es haben könnte wenn du dich diesem Mann hingibst.

    LG
     
  4. serena400

    serena400 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2018
    Beiträge:
    7
    Danke für deine Deutung, aber in meinem Leben spielt überhaupt kein Mann eine Rolle und religiös bin ich auch nicht.
    Was aber stimmt ist, dass ich diese Art von Mann mag, die auch in meinen Traumbildern anscheinend beschrieben ist.
     
  5. kyolong

    kyolong Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2018
    Beiträge:
    929
    Das ist der "Mann" um den es hier geht, bzw das was dein Begehren nach einem solchen Mann auslöst :)
     
  6. Ausgleich

    Ausgleich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    258
    Werbung:
    Da Träumt wohl jemand gleich weiter ? Hihi
     
  7. MrNathan

    MrNathan Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    81
    Das der Panther und der Autofahrer als eine Person in diesem Traum zu verstehen sein sollen, ist für mich absolut nicht überzeugend. Auch für diesen Traum gilt, dass der Traum am Vortage des Traumes einen aktuellen Anlaß, einen realen Anlaß gehabt hat. Und die Träumerin gibt ja sehr deutlich an, dass sie hier im Forum sehr gerne mitliest.

    Das Unterbewußtsein der Träumerin ist also bemüht, hier eine Verbesserung zu erzielen durch Verhaltensänderung, Positionsbeziehung, sagen was ihr gefällt und was nicht..

    Herzlichst

    MrNathan
     
  8. Ausgleich

    Ausgleich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    258
    Ja klar .. das Forum, das wichtigeste im Leben, dafür müssen gleich einige komplexe Träume folgen.
    Du erklärst dich doch nur selbst, das ist ja das bescheierte an solchen Persönlichkeitsanalysen.
    Du kannst eben nur aufgrund dessen etwas Beschreiben, was du über die Person weisst, und da du nur das weisst, ist es klar das du es einbeziehst. Hat aber glaube ich nichts damit zu tun... du kannst doch niemals sagen was es für eine Person bedeutet. Das bedeutet es doch nur für dich...
    vielleicht triffst du es ab und zu weil du alles mögliche einbaust damit sich die Person angesprochen fühlst, aber mit der Tatsächlichen Bedeutung. Ist fraglich ob für diese Person das Forum so wichtig ist wie für dich.
    Aber kann schon sein ...
    Darum betrachte ich es nur Spirituell.
    Gut-Böse Bild
    Seelenzustand
    Art der Illusion - natur verbunden materialistisch medienorientiert usw.
     
  9. kyolong

    kyolong Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2018
    Beiträge:
    929
    Nun ob und von was ich selber weiter träume gehört wohl nicht in diesen Fred :)

    In meinem Traumverständns ergibt es durchaus ein Bild etwas "abgehoben" zu sein vom Leben (hier etwa keine Männergeschichten) aber doch immer wieder davon angezogen zu werden und damit auch seinen gewohnten "Abstand" zu verlieren... mit den sich daraus ergebenden Konsequenzen. Aber das ist die Angelegenheit von @serena400 :)
     
    Ausgleich gefällt das.
  10. serena400

    serena400 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2018
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Ich denke das Forum hat nichts mit meinen Träumen zu tun. Ich lese zwar manchmal, aber das kommt nicht so oft vor. Vielleicht 2-3 Mal im Monat. Freue mich natürlich trotzdem das ihr so viel Interesse an meinem Thread habt und alles Mögliche in die Deutung einbezieht :)
     
    DruideMerlin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden