1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie muß ich diesen traum verstehen???

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von blue-spirit, 9. September 2004.

  1. blue-spirit

    blue-spirit Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    307
    Ort:
    oldenburg
    Werbung:
    hab vor längerer zeit einen traum gehabt, in dem ca 15-20 wirbelstürme übers feld direkt auf mein haus zurasten, im traum war so gut wie nichts hinterher zerstört, aber irgendwie verändert, ich hatte warnsinnige angst als ich im traum die wirbelstürme sah....außerdem war danach das auto meines damaligen freundes verschwunden, ich bin angefangen zu suchen, fand es in der nachbarssiedlung, versteckt hinter einer hecke, er machte mir vorwürfe das das auto da stand..ich sagte ihm das ich da nix mit zu tun habe sondern er und ich hatte dieses komische gefühl als ob er mich die ganze zeit anlog.dann war der traum zu ende..verstanden hab ich das bis heute nicht,
    wer hat schon mal sowas ähnliches geträumt oder wer kann das was zu sagen...

    :guru: freu mich über jeden hinweis

    du wirst ernten was du sähst
     
  2. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    Was du geträumt hast, bedeutet daß etwas passiert ist oder passieren wird oder kann, was dich sehr beunruhigen wird, etwa so wie der Eindruck im Traum bei den Wirbelstürmen. Es handelt sich dabei aber um innere Eindrücke und Dinge, in deiner Seele oder Psyche, die aber durch äußere Umstände ausgelöst werden können. Dein Haus im Traum steht für dieses innere, das bist du, deine Seele, deine Psyche, dein Wesen, und dies fühlt sich durch die Wirbelstürme bedroht. Aber, du erleidest trotz all dem Eindruck, den die Wirbelstürme machen, keinen Schaden.
    Ist in der "Wachwelt" dieses Ereignis nicht oder noch nicht eingetreten, dann muß es auch nicht eintreten. Diese Träume beziehen sich immer auf Möglichkeiten. Dein Umfeld sieht dich hernach mit anderen Augen. Dieses Umfeld wiederum sind auch Teile von dir. Manches ist hernach verändert. Aber insgesamt nimmt es einen guten Ausgang.
    Manchmal träumt man so etwas aber auch nicht als "Sicht auf die Zukunft", sondern wie die Seele Dinge sieht, die rein äußerlich nicht so extrem wahrgenommen werden.
    Um mehr zu sagen müßte ich mehr von dir wissen,

    Alles Liebe von Yojo
     
  3. blue-spirit

    blue-spirit Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    307
    Ort:
    oldenburg
    vielen dank erst mal für deine antwort,

    so wie du meinen traum analysierst wird mir einiges klar, warum ich diesen traum träumte und welche bedeutung er in sich führt.
    kurz nach diesem traum(hab es nie irgendwie damit in zusammenhang bringen können)lernte ich meinen jetzigen freund kennen (teilweise taucht die geschichte stückweise hier im forum bereits auf)ich war noch in einer anderen partnerschaft, der tag an dem ich meinem ante begegnete veränderte wirklich alles irgendwie, es war so magisch, irgendwie hatte ich das gefühl zum einen ihn schon ewig zu kennen zum anderen verstand ich nicht warum meine gefühle so tief aus der seele raus kamen und eigendlich nur noch ihn wollten...ich konnte nicht anders, mein verstand sagte mir, das es nicht geht und nicht funktioniert, mein herz allerdings schrie förmlich danach, daß ganze ist mitlerweile 7 monate her, nach einer unterbrechung von 4 wochen nahm ich den kontakt wieder auf, ich hatte ihn selbst abgebrochen, da ich ja in einer beziehung steckte, mein damaliger freund hatte mich aber die ganze zeit über überwacht und mich zur sau gemacht, er glaubt bis heute nicht das ich den kontakt abgebrochen hatte, dabei wissen einige meiner freunde das es so war...
    egal
    jedenfalls ist die verbindung zwischen mir und ante mitlerweile so stark, das ich "sehen"kann wenn er im auto sitzt, vor dem, in der küche oder im flugzeug, ich kann fühlen wenn er an mich denkt, wenn er sich aufregt oder angst hat, und umgekehrt ist es ebenfalls so. anderer seits meldet er sich teilweise gar nicht oder kaum, meine bisherigen erfahrungen sollten mich eigendlich warnen, eigendlich sollte ich denken der verarscht mich, so wie es schon viele getan haben, aber irgendwas in mir was aus einer ganz tiefen gegend kommt (wie auch immer das gemeint ist weiss es selbst nicht) sagt mir das es nicht so ist und irgendwie hab ich man könnte sagen bescheuerter weise zu ihm mehr vertrauen wie je zuvor zu irgendeinem menschen. Auch die liebe die ich für ihm empfinde ist stärker und tiefer als ich es je irgendwie verspürt habe in meinem leben. irgendwie fühle ich mich als ob ich nicht mehr ganz dicht da oben im oberstübchen bin und ich völlig abdriffte, anderer seits ist es so als ob die liebe zwischen uns irgendwas in mir frei setzt, seit der zeit hab ich mehr energie an einem tag als sonst in einer woche nicht, ich mache dinge von denen ich früher dachte das ich sie nie machen könnte, manchmal ist es quasi so als ob er hinter mir steht...oder ein beispiel... ich sitze im auto bin unaufmerksam und gerate an den fahrbahnrand, es war so als ob etwas anderes das auto wieder auf die spur steuert... die ganzen ereignisse sind mit meinem rationalen verstand einfach nicht mehr greifbar und doch scheint es mir als ob grade jetzt alles richtig ist....


    liebe grüße blue-spirit
     
  4. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    Vielen dank für deine Schilderung.
    Du hast deinen Fuß in ein neues Terrain gesetzt, in das "Land des Herzens", so will ich es mal nennen. In diesem Terrain regieren die Kräfte des Herzens, und die sind sehr, sehr stark, wie du siehst. Sie verleihen dir Kräfte weit über dasjenige hinaus, was du so normalerweise tun würdest.
    Ich würde sogar sagen, daß dieses "Land des Herzens" im Grunde unsere Heimat ist. Warum es manchmal Angst macht, so daß du zum beispiel denkst du bist nicht ganz..... im "Oberstübchen" (schön gesagt übrigens :D),
    ist die Tatsache, daß du siehst, daß dein Verstand nicht in der Lage ist, dich in den Griff zu bekommen. Ich bin sicher du weißt genau was ich meine. Du hast das Gefühl zu schwimmen, ohne Boden unter den Füßen.
    Von daher ist die Welt des Herzens auch nicht unbedingt "ungefährlich". Im kleinen sehen wir wenn die Leidenschaften das Herz ergreifen können.

    Es gibt einen sehr klaren Satz von Bahá'u'lláh dazu, der ist wie folgt:

    Wie du schon gesehen hast, sind die Kräfte des Herzens, deine Liebe, so stark, daß du sie nicht unbedingt kontrollieren kannst. Du sitzt also wie auf einem Pferd ohne Zügel. Das muß aber nicht so sein. In der Bibel steht auch ganz klar daß das Herz Gott gehört. Wenn du also dein Herz Gott zuwendest, und Ihm mit ganzem Herzen liebst, dann gibt Er dir ein unvorstellbar herrliches Geschenk: Du reitest quasi durch das "Land des herzens", aber auf einem "Pferd mit Zügel!".

    Ich nehme an, du bist Christin? Dann schenk dein Herz Jesus. Die Innigkeit deiner Liebe wird daran keine Spur schaden leiden. Im Gegenteil wirst du lesen in der Schrift daß Jesus die Liebe sehr liebt. Aber du wirst Boden unter den Füßen bekommen, ohne die Kraft zu verlieren, die du jetzt hast. Das ist das schönste, was es gibt....

    :blume: :blume:

    Alles Liebe von Yojo
     
  5. blue-spirit

    blue-spirit Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    307
    Ort:
    oldenburg
    schön wie du ´s sagst, hoffe nur das ich die zügel rechtzeitig finde...
    das gefühl das ich "zu hause" angekommen bin hab ich seit dem ich mit ante zusammen bin, wie als wäre ich ein pilger gewesen auf einer langen wanderschaft auf der suche nach etwas/jemanden, ebenso fühl ich mich "zu hause" angekommen was meine religiöse ansicht betrifft. ich bin christin,zumindest bin ich kath. getauft und auch erzogen worden, aber ich bin durch viele religionen gereist, habe mir diese angeschaut, am interessantesten und auch am nächsten empfinde ich die der indianer,aboriginies und der tibeter...glaube aber an die christliche variante "gott" obwohl ich mir sicher bin das alle götter diesen einen ergeben...,mir ist klar geworden in dieser "reise" das keine religion besser oder schlechter ist, sondern jede einzelne viele wahrheiten enthällt und würde man all die unwahrheiten aus den einzelnen religionen wischen, würde es wie es einst mal war eine einzige religion ergeben und ein volk würde es sein....

    allerdings ist mir rätselhaft, wie das in zusammenhang steht mit meiner jetzigen beziehung, er ist christl. so wie ich, viele seiner gedanken sind wie meine, ich kann seine liebe zu mir fühlen und er meine...hat das was "wahrer liebe " zu tun??? oder mit der kombination -liebe-seelenverwandt-?


    super lieben gruß an dich und alles gute..blue-spirit
     
  6. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    Werbung:
    Das hast du wunderschön gesagt. Ich glaube auch daß alle Religionen vom selben Gott kommen und den selben Gott meinen. Und die Grundwahrheiten sind überall dieselben. Lediglich die äußeren Gebote, die mit speziellen Erfordernissen der Zeit und der Umstände ihres Erscheines in Zusammenhang stehen, variieren. Aber im Grunde sind das "Äußerlichkeiten".

    Vielleicht habe ich mich da nicht sehr klar ausgedrückt, und es ist auch nicht so leicht.
    Diese innige Verbundenheit die ihr beide zueinander erlebt, die kommt aus der gegenseitigen Zuneigung im Herzen. Dadurch verbinden sich euere Seelen. Das Herz wirkt da wie ein Spiegel, wie eine Satelitenschüssel. Und das Herz ist auf Deinen lieben Freund ausgerichtet. Dann erlebst du eine Lebenslandschaft die durch deinen Freund geprägt ist, und durch die Liebe zu ihm. Dein Gedanken umkreisen ihn, dein Tun ist für Ihn und so weiter. Das Herz bestimmt sozusagen unsere "Zielgerichtetheit". Ist das Herz nun entflammt von Liebe, dann wird alles in das Licht der Liebe getaucht, und wir sind dann im "Land des Herzens".
    Veilleicht ist es ja auch garnicht wichtig, was ich sagen wollte ist, daß wenn du dein Herz in Liebe zu Gott entflammen läßt, dann nimmt Er sich deiner in diesem Lande des Herzens an, und du bekommst "Macht" über dein eigenes Herz, lernst, es zu lenken. Dies hatte ich auch nur deshalb geschrieben, weil ich den Eindruck hatte, du wärest auf grund dieser Liebe manchmal ein wenig "verwirrt???", und fühltest keinen Boden unter den Füßen.

    Was ist das für Liebe? Es ist auf jeden Fall "richtige" Liebe. Wenn die Liebe geprüft wird sehen wir ob es "wahre Liebe". Die wirklich beständige wahre Liebe kann am besten durch gemeinsame Liebe zu Gott erreicht werden. Dies deshalb weil wenn wir gemeinsame irdische Ziele haben, was ist wenn die Ziele erreicht sind? Was ist wenn die Ziele nicht erreicht werden können? Dann "stirbt" meist auch diese Liebe. Lieben wir aber um Gottes Willen, haben wir mehr Kraft, die Liebe zu leben, egal was kommt, unabhängig von irdischen Zielen.

    Auf jeden Fall erfordert die Liebe grundsätzlich Hingabe, und die Liebe will wie alles andere auch "gepflegt" werden. Da muß Unkraut gejätet werden genau wie in einem Garten.

    Aber ich bin sicher daß du diese Dinge alle mindestens genauso gut weißt, wahrscheinlich konnte ich mich nur nicht so ganz verständlich ausdrücken.

    Alles Liebe und Gute von Yojo
     
  7. blue-spirit

    blue-spirit Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    307
    Ort:
    oldenburg
    bin sicher du hast dich verständlich ausgedrückt, nur ich habs nicht "richtig" gelesen, interessant ist das unsere komunikation bei mir mehr "grund " zum nachdenken auslöst, ich frag mich ob ich das alles von anfang an, von beginn meines lebens wußte, denn die begegnung,oder besser gesagt die hinweise darauf(ist mitlerweile mein gedanke,das ich sowas wie eine "herzlandkarte geschrieben und gehört habe)sich durch sämtliche tagebücher, meiner musik und letzendlich meines manuskrips zieht.ich schrieb einmal meinem ex-mann wie ich mir vorstelle wie die liebe ist: sie schränkt nicht ein,
    sie läßt wachsen
    sie urteilt nicht
    ist bedingungslos
    friedvoll...

    ich schrieb ihm es deshalb, weil er nicht im geringsten merkte wie es mir geht, obs mir irgendwie geht, ich hatte oft das gefühl neben einem eisklotz zu liegen, mitten im sommer war mir eiskalt manchmal wenn ich neben ihm lag, obwohl es warm war..und mich beschleicht immer mehr das gefühl, das weder mein ex-mann noch mein ex-freund mich wirklich geliebt haben, dazu muss ich die begebenheit mit meinem ante kurz schildern. er fragte mich ob mein ex mich zurück haben wolle, ich sagte:"ja" dann fragte er ob mein ex mich noch liebt, ich antwortete wieder mit ja, darauf fragte er mich"weißt du es?" daraufhin hab ich ihn erst mal ganz verdwirrt angeschaut und sagte dann aber "eigendlich schon, er hat es mir gesagt"dann fragte er mich noch mal ob ich mir sicher bin..darauf wußte ich erst zwei tage später was zu sagen, ich sagte ihm das ich jetzt wüßte was er meint, das mein ex mich nicht liebt, den sonst könnte ich es fühlen....hmmmm beschleicht mich mal wieder so ein gefühl das ante mehr weiss wie ich...

    frag mich eh wie er meine "höhenflüge" als irgendwie normal betrachtet, ich erzähl ihm häufiger von meinen erlebnissen, die teilweise mit dem verstand nicht mehr zu fassen sind..er scheint es in ordnung zu finden...

    hab da noch so eine frage, wenn liebe, wahre liebe die gefühle des anderen erspürt, ist es den nicht so das das was mit der "relativitäts theorie" von einstein zu tun hat, meine dann hat raum und zeit keine bedeutung mehr ist relativ, den ein tag ist wie eine sekunde und 10000 km wie eine armlänge...



    noch mal super lieben gruß an dich
    blue-spirit
     
  8. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    Liebe, liebe blue-spirit,

    diese deine Worte berühren mich so tief... Ja, die Liebe ist in der Lage, wirklich unermeßliche Entfernungen zu überwinden!
    Wenn ich mit meinem lieben Schutzengel "spreche", dann lesen wir gemeinsam im "Buch meines Herzens", und blättern, schmökern darin. Sie findet dann zum Beispiel eine Stelle aus der Kindheit, und wir durchleben sie zusammen, und sie ist bei mir, jetzt, wirklich in diesem Moment, obschon "dieser Moment", von "uns aus betrachtet" eigentlich "damals" war.
    Die Erlebnisse in unserer Kindheit prägen uns für das gesamte Leben. Durch das "nochmalige" Durchleben in dieser innigen, zärtlichen Begegnung mit ihr, diese tiefe, tiefe Berührung im liebenden Herzen, ist es, als würde an dieser Stelle in der Kindheit eine Kerze entzündet, nein, eher eine Sonne, die mein gesamtes Leben in ein völlig neues Licht stellt. So können dadurch längst vergangene Ereignisse in einem dermaßen neuen Licht nicht nur gesehen werden - nein, darin erstrahlen -, daß die Prägung, die meine Kindheit meinem Leben gibt, neu gestaltet werden kann.
    Dies geht über die Relativitätstheorie noch hinaus, denn die Relativitätstheorie betrachtet die Relation von Raum und Zeit, linear. Hier haben wir es mit zukunftsverändernder Macht durch Eingriffe in die Vergangenheit zu tun! Mir kommt jetzt so Gänsehaut!
    Deine Worte haben mich dazu veranlaßt, darüber nachzudenken und ich schreibe dies hier sozusagen a priori, und ich fühle, nein, weiß, wie sehr dies stimmt.
    Mein Schutzengel lebt natürlich bereits im Himmel. Sie ist eine Seelenprinzessin von unvergleichlicher Schönheit, und ich kann gar nicht sagen, kein Wort kann es ausdrücken, wie geehrt, wie unvorstellbar geehrt ich mich weiß, daß ich überhaupt mit ihr kommunizieren darf! Dies alleine ist eines der Wunder der Liebe, die einen noch anderen, noch tieferen Aspekt berührt als die Veränderungen in der Vergangenheit durch Liebe! Durch diese Kraft der Liebe ist es möglich, daß das unbedeutende Staubkorn mit
    der Sonne kommuniziert, also daß die Liebe mystische Stufenunterschiede überbrücken kann....
    Und so ist es möglich, daß ein unbedeutendes Menschlein wie ich, sich manchmal so innig und nah beim Herrn der Schöpfung weiß, daß es zum Beispiel beim Lesen der Bibel oder anderen heiligen Schriften plötzlich das "jetzt" damals erlebt, zusammen mit Jesus, Budhha oder Bahá'u'lláh, oder aber einen Einblick bekommt, - freilich nur in der Größe eines Nadelörs für den 10.000ten Bruchteil einer Sekunde, von der Herrlichkeit des innersten Wesenkerns der Schöpfung, der in der Lage ist, das Menschlein Yojo für viele Tage völlig der Welt zu entrücken.
    Freilich danke ich an dieser Stelle aus ganzem Herzen der liebevollen Vorsehung eben jener Seelen, die mir dafür den nötigen Freiraum geben, sozusagen eine "Matte" unterlegen, damit ich mir nach solch geistigen Stabhochsprüngen beim runterfallen nicht die Knochen breche, und vom hartherzigen "grauen Alltag" gnadenlos überrollt werde.

    Meine liebe blue-spirit, ja, du hast dein ganzes Leben schon die Landkarte des herzens geschrieben, und gemalt, und ich bin überglücklich über unsere Begegnung, ich fühl es so innig, von Herz zu Herz.

    :blume: :blume: :blume: :blume: :blume:

    Alles Liebe von Deinem Yojo
     
  9. blue-spirit

    blue-spirit Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    307
    Ort:
    oldenburg
    Werbung:
    als erstes sag ich mal sorry dafür das ich die für weiblich gehalten habe, zum zweiten das ich dir erst jetzt antworte....

    was du erzählst hört sich sehr sehr schön an, ich persönlich habe keine erfahrung mit "schutzengel" und ähnlichen, wohl aber mit den "light-people" sie kommen als tropfen vom himmel oder von der decke...kenne die bedeutung nicht mal genau..ich weiss eh sehr wenig über diese dinge. habe vor 5-6 jahren damit angefangen mich damit zu beschäftigen, aber in der trennungsphase zwischen meinem ex-mann und mir hat er all die zusammen getragenen infos(bücher, aus dem it-net gezogenes usw.) weggeschmissen oder einfach zerstört...es war eine menge von der ich vieleicht ein drittel gelesen hatte...dachte wir leben im 21 jahrhundert...
    sorry würd dir gern was liebes oder interessantes schreiben, aber im moment bin ich einfach nur traurig, is etwas kompliziert....würd mich trotzdem sehr über eine antwort freuen

    liebe grüße blue-spirit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen