Zyste

Serafine

Mitglied
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
309
Ort
Pforzheim
Eine Bekannte von mir wird operiert, weil sie eine Zyste an der Gebärmutter hat
und ein guter Freund von mir hat den Befund, dass er eine Zyste an der Niere hat.

Sind Zysten ansteckend ?
Was sind Zysten genau ?

Liebe grüße, Sera
 
Werbung:
M

Minnie

Guest
Hallo Sera!
Zysten sind nicht ansteckend. Eine Zyste ist meines Wissens ein hautähnliches Gebilde, was mit Flüssigkeit gefüllt ist.
Mir wurde mal eine unter dem linken Arm entfernt. Das ging so los: als Jugendliche wurde mir unter dem Arm ein Leberfleck entfernt, weil er zu gross wurde und in der Mitte aufgeplatzt war. Nach der Entfernung hatte ich immer Beschwerden an der ungünstigen (Deo, Haarentfernung) Stelle. Irgendwann nach ca. 15 Jahren entdeckte ich unter meinem Arm einen Knubbel und bin zum Arzt. Er entfernte mir unter örtlicher Betäubung eine Zyste, sie war gutartig. Seitdem habe ich meine Ruhe.
lG
 

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Liebe Serafine,

Zysten hatte ich auch schon, allerdings an den Eierstöcken, mein damaliger Arzt meinte, dies würde oft mit einem verdrängten Kinderwunsch zusammen hängen und bei einer weiteren Untersuchung waren sie verschwunden. Von Zysten an der Gebärmutter habe ich noch nie etwas gehört. Da kenne ich vor allen Myome. Zu Nierenzysten kann ich gar nichts sagen, außer eben das gleiche wie Chris in einem anderen Thread, daß die Nieren der Partnerschaft zugeordnet werden.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 

Andromeda

Mitglied
Registriert
29. Februar 2004
Beiträge
44
Ort
Hamburg
Hallöchen,

Einzelne Zysten kommen in vielen Organen vor, unter anderem auch in der Gebärmutter, Schilddrüse etc.. Von der Beschaffenheit sind sie nicht zu vergleichen mit einem Myom. Diese sind gutartige Muskeltumore, besonders häufig in der Muskelfaserschicht der Gebärmutter vorzufinden.
Eine Zyste ist meist eine Blut-Disharmonie, diese werden in zwei Hauptkategoren unterteilt: Blutmangel und gestautes Blut. Bei einer Zyste herrscht das gestaute Blut vor, das bedeutet eine Behinderung oder Blockade, die den sanften Blutfluß hemmt.

Mit lieben Grüßen
Andromeda
 

Motorradkraut

Aktives Mitglied
Registriert
26. September 2003
Beiträge
791
Ort
Berlin
Es gibt bösartige zysten??? Sind das nich einfach nur eiterbeutel? ansonsten kann ich mir jetzt mal voll die sorgen machen.... hatte schonmal eine oben am zahn... da haben sich ein paar zahnkeime aufgelöst. Jetzt hab ich wohl schonwieder eine dicke fette. Trau mich nich zum arzt zu gehen ...
 

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Hallo Motorradkraut,

ich glaube Zahnzysten sind nochmal was ganz anderes, eben Eiterbeutel an den Zähnen. Da kann nichts bösartig sein. Mache Dir deshalb mal keinen Kopf. Zyste heißt eigentlich nur eine blase gefüllt mit Flüssigkeit und wird für ganz unterschiedliches verwendet.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 

Nadjeschda

Neues Mitglied
Registriert
9. April 2004
Beiträge
24
Man sollte sich nicht gleich all zu viele Sorgen machen und ersteinmal herausfinden, ob es sich um gutartige oder bösartige Zysten handelt, denn da gibt es Unterschiede und mit den gutartigen kann man leben. Bei mir wurden auch welche im Eierstock festgestellt. Es muss nur regelmäßig beobachtet werden, ob sich auch nichts ändert. Bösartige sollten natürlich entfernt werden, bevor sie Schaden anrichten, aber diese Operationen sind heutzutage nicht mehr so gefährlich. Ok, jede OP birgt Gefahren. ;) Aber teilweise (z.B. beim Eierstock) kann man sowas auch schon per Laser machen und muss nicht mal mehr schnippeln.
 
Werbung:
C

Chicane21

Guest
Habe heute erfahren, dass mein Eierstock vergrößert ist, und dass ich eine Zyste im Eierstock habe. Gibt es auch andere Behandlungsmöglichkeiten z. B. auch naturheilverfahren um Zysten loszuwerden und den Eierstock zu beruhigen ?

Liebe Grüße

Sabine
 
Oben