Zeichen für spirituelle Meisterschaft?

E

esistgut

Guest
Hallo,

seit einigen Jahren betreibe ich die japanische Kampfkunst Aikido, und mittlerweile habe ich einige Lehrer kennengelernt, die mit sich selbst offenbar sehr weit sind. Diese Tatsache ZEIGT sich allerdings erst auf der Matte, wenn ich so einen Menschen körperlich SPÜRE. Je weiter ich im Aikido selbst vorankomme, desto klarer erkenne ich, wie groß mein „Abstand“ zu diesen Lehrern ist, und desto mehr nötigt mir ihr Streben Respekt ab.

Ein Anfänger kann einen mäßig fortgeschrittenen Lehrer kaum von einem Großmeister unterscheiden, weil ihn beide gleichermaßen überfordern, geschweige denn ein Laie. Was ich sagen will: Um einen Meister zu erkennen, egal auf welchem Gebiet, muss man auf diesem Gebiet schon eigene Erfahrungen gemacht haben. Sonst nimmt man vielleicht als selbstverständlich an, was jahrelange Übung erfordert. Und je mehr eigene Erfahrungen, desto besser die Einschätzung.

Die Konsequenz daraus ist, dass die meisten Menschen einen spirituellen Meister gar nicht erkennen würden. Was meint Ihr? In der Bibel wird ja auch davon berichtet, dass die Menschen immer wieder „Zeichen und Wunder“ einfordern. Kennt Ihr Zeichen für spirituelle Meisterschaft?

Liebe Grüße

Michael
 
Werbung:
E

esistgut

Guest
AAtamoy AnA schrieb:
Lachende Gelassenheit

Hallo,

so einfach ist es nun auch wieder nicht...

Es kann auch brutale Strenge sein. Beispielsweise, wenn ich wieder einmal versuche, den Musterschüler hervorzukehren und nach Komplimenten zu fischen. ;-)

Jedenfalls erscheint das Verhalten eines Weisen auf den ersten Blick oft irritierend, und man braucht einige Zeit, um zu erkennen, dass er in einer konkreten Situation einfach den besseren Überblick hatte.

Ciao

Michael
 
E

esistgut

Guest
AAtamoy AnA schrieb:
Weisheit lacht
... ach ja Gott auch

Hallo,

bist Du ein Kalender, weil Du für jeden Tag den richtigen Spruch hast? ;-)

Oder hast Du auch Erfahrungen gemacht, die Du mit mir teilen willst?

Schöne Grüße

Michael
 

Route666

Aktives Mitglied
Registriert
31. Oktober 2004
Beiträge
830
esistgut schrieb:
. Kennt Ihr Zeichen für spirituelle Meisterschaft?

Liebe Grüße

Michael

Sanftes Lächeln, gütige Augen, eine leise, kaum hörbare Stimme, ein Licht im Kopfbereich, ein süsslicher Wohlgeruch, der von ihm ausgeht, und er spricht immer freundliche Worte, die man gerne hört, und die einem sagen, wie wunderbar und einmalig grandios man ist. Manchmal setzt sich auch ein wilder Tiger zu Füssen des Meisters, oder etwas löst sich plötzlich in Luft auf. Wahre Meister sehen meistens jünger aus als sie sind. Man schätzt sie meist auf 48-49, aber in Wirklichkeit sind sie schon 51-52 oder 198 - 202 Jahre alt.

:ironie:


Was bedeuten für dich die Worte "spirituelle Meisterschaft"?
 
A

Amixipi

Guest
esistgut schrieb:
Kennt Ihr Zeichen für spirituelle Meisterschaft?

Wenn man überhaupt nichts mehr ernst nimmt.
Mir gelingt das allerdings selten. Ergo: selten erleuchtet :daisy:

Momentan würde ich mich selbst nicht allzu ernst nehmen :zauberer1

Lustige Vorweihnachtsgrüße,
Amixipi
 
Werbung:
E

esistgut

Guest
Route666 schrieb:
Sanftes Lächeln, gütige Augen, eine leise, kaum hörbare Stimme, ein Licht im Kopfbereich, ein süsslicher Wohlgeruch, der von ihm ausgeht, und er spricht immer freundliche Worte, die man gerne hört, und die einem sagen, wie wunderbar und einmalig grandios man ist. Manchmal setzt sich auch ein wilder Tiger zu Füssen des Meisters, oder etwas löst sich plötzlich in Luft auf. Wahre Meister sehen meistens jünger aus als sie sind. Man schätzt sie meist auf 48-49, aber in Wirklichkeit sind sie schon 51-52 oder 198 - 202 Jahre alt.

:ironie:


Was bedeuten für dich die Worte "spirituelle Meisterschaft"?

Hallo,

ich sehe, wir verstehen uns. ;-)

Ein Versuch, mein Verständnis dieses Begriffs zu umschreiben: Ein spiritueller Meister ist für mich jemand, der sich, ob mit oder ohne spezielle Methode, über Jahrzehnte intensiv mit sich selbst beschäftigt hat und darüber zu gewissen Einsichten gelangt ist, die einen zufriedenen und für die Gemeinschaft wertvollen Menschen aus ihm gemacht haben.

Und was würdest Du sagen?

Liebe Grüße

Michael
 
Oben