Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie glaubwürdig sind die ev oder kath. Religion?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Fragewurm, 28. Januar 2011.

  1. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Und welches ist deine Maske? Die der Glaubwürdigkeit von Religionen? ;)
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.245
    Ah ja. War evtl. Schleichwerbung - die Eingangsfrage....?

    Na ja......


    LG
    U.
     
  3. Mipa

    Mipa Guest

    :thumbup:
    Weshalb es auch für mich keinen sinn macht, Gott in religionen oder kirchen zu suchen,
    sondern allein in mir selbst.
     
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Da schleicht nix.

    :megaphon: Ein :buch: EBay-Händler :angel2::tuscheln::cool: halt.
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.965
    die texte der heiligen schriften sind aus einer andern dimension
    allerdings die vertreter und ausleger der schriften nicht immer:D
    es geht ja leider nicht um religion alleine
    sondern immer auch um politik
    warum?na weil religionen eine organisation oft haben und die ist leider sehr diesseitig orientiert:)
     
  6. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.245
    Werbung:

    Ach na ja.....Sind auch nur Menschen. Diese Ebay-Männchen.
    Trapp, trapp...klappern sie die Foren ab.....:D


    LG
    U.
     
  7. Fragewurm

    Fragewurm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    461
    Keine Religion hat die Garantie einer Wahrheit.

    Wir sind Suchende. Suchende nach einer positiven Erkenntnis und dem Sinn des Lebens. Es gibt aber auch Phänomene abseits von Religion, wie die sogenannten Nahtoderfahrungen, die beachtenswerte Übereinstimmungen und positive Perspektiven geben.

    Für Katholiken 2 Glaubenssätze mit den Nr. 85 und 375 aus dem Buch "Der Glaube der Kirche in den Urkunden der Lehrverkündiung" 13. Aulage, Verlag Pustet:

    "Wer nicht die ganze kirchliche Überlieferung annimmt, die geschriebene wie die ungeschriebene, der sei ausgeschlossen, früher = verdammt."

    "Es gibt nur eine allgemeine Kirche der Gläubigen. Außer ihr wird keiner gerettet."

    Eine sehr bewegende Einstellung hat der Dalai Lama: Liebe, Mitleid und Freundlichkeit sind für ihn bestimmende Elemente.


    Es ist dabei wie auf einem Meeresstrand, wir finden viele Steine, doch nur wenige davon sind Edelsteine.

    Diese zu finden ist der Lohn unseres Suchens. :danke:
     
  8. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    *** Thema verschoben ***
     
  9. Lizzy56

    Lizzy56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2010
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    Rheinland -Pfalz
    Nicht jeder Mensch hat eine Maske auf.:)
     
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Sayalla
    Hä? Eine Maske ist aufgesetzt, sie wird gelernt - erst wenn man sich (seine Persönlichkeit) selber in Frage stellt, erkennt man, was dahinter steckt. Auch hier geht es wieder um Wahrheit, wie erkenne ich etwas als wahr für mich an? Wenn etwas jenseits von Angst oder Wunsch authentisch erlebt wird. Wenn ich in der kath. Kirche oder im indischen Ashram oder an einer heiligen Quelle etwas heiliges als wahr erkenne, dann hat das weniger mit diesen äußeren Attributen zu tun sondern mehr mit mir. Ich selber bin der Wahrnehmende, in mir passiert etwas, alles äußere sind Auslöser, deshalb können diese Auslöser nicht wahr oder unwahr sein, sondern nur das, was in mir passiert.

    Glaubwürdigkeit hingegen hat mit Wahrheit nicht viel zu tun, sondern hat etwas mit meiner Werteskala zu tun, mit der ich äußeres beurteile. Erscheint es mir wahrscheinlich dass dieses oder jenes im Außen mir dieses oder jenes vermitteln kann. Es ist eine rationale Herangehensweise, die aufgrund von Kriterien etwas beurteilt. Aber diese Kriterien werden von mir erschaffen, oder zumindest von mir akzeptiert. Somit ist auch diese Beurteilung einer Glaubwürdigkeit ein subjektives Ereignis, es wird nur durch die gesellschaftliche Akzeptanz von Beurteilungskriterien als scheinbar objektives Urteil gesehen.

    Diese Wahrscheinlichkeit von Glaubwürdigkeit und auch die Verinnerlichung von Beurteilungskriterien, sind i.d.R. durch eigene Erfahrungen erschaffen worden. Ich habe in der Kirche (und auch in indischen Ashrams und im schamanischen Umfeld u.a.) Spiritualität kennengelernt deshalb weiß ich dass dies überall erfahrbar und lernbar ist.

    Mipa
    genau - egal in welchem äußeren Umfeld du dich aufhältst, nur in einem Selbst findet Suche und Finden statt - deshalb ist es egal ob ich mich in Kirchen, Ashrams oder heiligen Plätzen tummele oder nicht tummele.

    Lizzy
    Genau - manche Menschen SIND ihre Maske und darunter ist Nichts! :)

    LGInti
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden