was ist familienaufstellung?

katrind

Mitglied
Registriert
8. August 2004
Beiträge
39
Ort
Tirol
Hallo an alle

Entschuldigt meine Frage, aber kann mir jemand erklären was Familienaustellung ist? :doof:
danke für eine antwort :guru:

Liebe grüße katrin
 
Werbung:

Christoph

Neues Mitglied
Registriert
15. Januar 2004
Beiträge
1.488
Ort
Kiel, Schleswig-Holstein (D)
Liebe Katrin,

ich zitiere meine HP (geht am schnellsten):

Wie sind wir in unsere Familiensysteme eingebunden?
Der Boden auf dem wir Menschen wachsen, ist unsere Familie. Ganz gleich, welche äußere Form unsere Familie hat – und im Zeitalter der Singles, Kurzbeziehungen, allein erziehenden Mütter und Väter, Lebens- und Wohngemeinschaften und Patchwork-Familien ist die Vielfalt an der Oberfläche groß – und egal ob wir diese (Ver-)Bindungen anerkennen oder nicht: Unsere Wurzeln sind bei jenen, von denen wir abstammen.

Herkunftsfamilie

Bereits unsere Vorfahren haben und wurden geliebt, enttäuscht, verlassen, ausgeschlossen verbannt, ge-/ermor-det, waren krank, von Krieg und Not betroffen, wurden oder haben vertrieben oder hatten sonst wie schwere Schicksale. Ihnen sind wir tief in uns sehr verbunden. Werte, Schicksals-muster und Verhalten unserer Vorfahren wirken in uns weiter.

Die Beobachtung in vielen Aufstellungs-Seminaren zeigt: Kinder wagen es unbewusst selten oder nie, ein erfüllteres Leben als ihre Eltern oder Großeltern zu leben.

Diese Familienbande, bis hin zu Ur- oder Ururgroßeltern sind stärker, als uns im Alltag bewusst ist. Deren Schicksale wirken bis in unser heutiges Leben hinein und haben tiefgreifenden Einfluss auf unsere Emotionen, unser Handeln, ja sogar unsere Gesundheit. Quälende Gefühle oder einschränken-des Verhalten, sogar scheinbar von außen kommende "Schicksalsschläge" oder deren Häufungen haben oft einen Zusammenhang mit jenen Familien-banden. Eine tiefe, unbewusste Treue bindet uns an unsere Altvorderen. Selbst und gerade bei Menschen, die in der äußeren Realität versuchen, alles „anders“ oder „besser“ als Eltern und Großeltern zu machen, wirken im Verborgenen diese Schicksalsbande. Dies geschieht insbesondere in bezug auf jene, von denen wir noch nicht einmal bewusst wissen oder die wir gar nicht gekannt haben. Dabei halten uns oft Familien-geheimnisse (z.B. ausgeklammerte Personen), die nicht „ent-deckt“ sind, in einem besonderen Bann. Dieser zeigt sich darin, dass Nachfolgende unbewusst versuchen, schwere Schicksale ihrer Vorfahren nachzuahmen oder abzuschließen sowie unter Umständen für deren Taten zu sühnen.

Gegenwartsfamilie

Ebenso sind wir in unseren aktuellen Beziehungen beeinflusst von früheren Bindungen. Insbesondere bei Partnerschafts-problemen oder solchen mit Kindern wird oft das Geflecht der eigenen Liebes-Beziehungen aufgestellt. Frühere Lieben, totgeborene früh verstorbene, ausgeklammerte oder abgetriebene eigene Kinder haben einen ähnlich mächtigen Einfluss wie unsere Vorfahren. Lebende Kinder können z.b. mitunter eine tiefe belastende Verbindung zu ausgeklammerten früheren Lieben ihrer Eltern haben.



Was ist eine systemdynamische Familienaufstellung?

Wie Fernsehbilder, die in Form elektromagnetischer Felder und Wellen ständig um und in uns sind, die wir aber nicht mit den Sinnen wahrnehmen können, sind die Felder des „systemischen Feldes“ oder der „Familienseele“ ständig in und um uns. Fernsehbilder können mittels eines Fernsehempfängers sichtbar und hörbar gemacht werden. Familienaufstellungen sind, ähnlich dem Fernsehgerät, eine Art Instrument zur Sichtbarmachung der Energien im Feld der Familienseele. Dabei überrascht immer wieder, mit welcher Genauigkeit und Trennschärfe das Wesentliche an den Beziehungen im System und seine Wirkung offenbar wird.

Im Unterschied zum Fernseher ist die Familienaufstellung darüber hinaus auch ein Instrument, das Rückwirkungen auf das Feld hat (sozusagen auch als Sender; „interaktives Fernsehen“), welches in ihm dargestellt ist. Wird die Form der Darstellung verändert, so verändert sich das Feld mit. Dies hat Auswirkungen oft auch auf Personen, die an einer Aufstellung weder teilgenommen haben, noch von ihr wissen.
Ich hoffe, dir konnte damit gedient werden. und bitte: es gib hier einige, die erklären dir als Blinde was von den Farben. Lass dich nicht verwirren ;).


Und wie's abläuft? Das findest du hier: https://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=6459

Herzlich
Christoph
 

katrind

Mitglied
Registriert
8. August 2004
Beiträge
39
Ort
Tirol
Hallo Christoph,
du hast mir da schon sehr weiter geholfen.Vielen dank.
es kommt mir im moment noch sehr verwirrend vor und ich muß das gelesene nochmal "oben" durchlaufen lassen :morgen:
heißt das im groben, das wir das erlebte unserer vorfahren in uns haben?und in irgendeiner weise unser leben beeinflußt?
warum stellt man auf?was hat man da für fragen?
ich find das thema sehr interessant und werd mir mal ein buch zulegen.kannst du mir eins empfehlen was LEICHT zu verstehen is :doof:

liebe grüße katrin
 

Christoph

Neues Mitglied
Registriert
15. Januar 2004
Beiträge
1.488
Ort
Kiel, Schleswig-Holstein (D)
Ja, stimmt, Tarot!


Und das gute daran ist auch: Bertold schreibt mehr von seiner Arbeit als Aufsteller - einfach aus der Praxis - als dass er über Bert Hellinger und seine Erkenntnisse schreibt.

Dies ist mehr bei einem anderen sonst recht guten Grundsatzbuch der Fall: Thomas Schäfer, "Was die Seele krank macht und was sie heilt", Knaur TB. Ist auch ganz nett zur Einführung, hat mir persönlich aber nicht so gefallen, weil er nach meinem Geschmack so ein wenig den "Musterschüler" gibt.

Ulsamer dagegen schreibt selbst Erlebtes mit eigenen Fallbeispielen usw.

Von ihm gibt es inzwischen mehrere interessante Taschen-Bücher z.B. "Spielregeln für Paare", "Spielregeln des Familienlebens", "Wie hilft Familien-Stellen?". Das Letztere ist auch eine sehr kurze Einführung. Wegen des Preises sehr zu empfehlen und weil er dort auch auf aktuelle Kritik kurz und kompetent eingeht. Es ist im Verlag des Klosters Münsterschwarzach "Vier-Türme-Verlag" erschienen.

Liebe Grüße
Christoph
 
Werbung:
Oben