Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Vitamin D

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Lucia, 28. Mai 2014.

  1. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.793
    Werbung:
    Da scheiden sich halt die Geister. Ich weiß, es gibt Kritik. Und es gibt Befürworter. Ich vertrag es halt dzt. am besten von allen Ölen.
    Mit den ökologischen Gesichtspunkten hast Du recht.
     
  2. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.188
    Ernährungswissenschaftlich betrachtet scheiden sich nicht die Geister, da ist es ganz klar ein Öl, das man lieber nicht zu sich nehmen sollte.
     
  3. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.793
    Das stimmt nicht ganz.
    Es existieren sehr unterschiedliche Studien (und daraus resultierende Fazite), die von unterschiedlichsten Einrichtungen/Organisationen veröffentlicht wurden.
     
  4. Etrazeba

    Etrazeba Guest

    Vitamin D-reiche Nahrungsmittel:

    Pilze (v.a. Pfifferlinge, Morcheln, Champignons und Steinpilze)
    Fisch (v.a. Aal und Sprotte -jeweils geräuchert, Bückling, Matjeshering, Hering, Forelle, Lachs)
    Fette und Öle (u.a. Lebertran)
    Avocados
    Wildkräuter/-pflanzen (Löwenzahn, Brunnenkresse, Brennnesseln)

    Während Vitamin D-Vorstufen in Gemüse und Obst kaum vorhanden sind, sichern manche Frischpilze (z.B. Champignons) mit nur 200g bis 300g den kompletten Tagesbedarf.

    Für eine gute Versorgung können Sie aber auch auf Vitalpilze, wie z.B. den Maitake[​IMG] oder Shiitake[​IMG], zurückgreifen, die als Extrakt[​IMG] oder Pulver[​IMG] in Kapseln eine einfachere Handhabung garantieren.

    Quelle
     
    Amant und brazos gefällt das.
  5. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.793
    Vielen Dank, das hilft mir tatsächlich SEHR weiter! (Seltsam, ich war sogar schon mal auf irgendeine Unterseite dieser Seite, aber das hier ging völlig an mir vorbei ;) ). Danke!
     
    Etrazeba gefällt das.
  6. Jörg Wenzel

    Jörg Wenzel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2020
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Werbung:
     
  7. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.320
    Ort:
    Wien
    hab mir jetzt mal ein paarmal Leberpastete besorgt, da sollte ja Vitamin A, D, K usw. drinnen sein, neben dem mysteriösen "endurance factor".
     
  8. samira2

    samira2 Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Wien
    Mein Enkel hatte eine Zeitlang ein Präparat (Kinderimmun) angeblich ohne Gefahr der Überdosierung, ledier hatte er eine Überdosierung an Vitamin D bekommen. Würde ich nur noch als Lebertran Kapsel nehmen.
     
    Schöpfung gefällt das.
  9. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.759
    Wie hat sich die Vitamin D Überdosis bemerkbar gemacht?
     
  10. ruhigerMey

    ruhigerMey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2020
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Ich bin vor einigen Jahren mal auf das Thema Vitamin D3 aufmerksam geworden und habe dann zunächst den Wert beim Arzt messen lassen (kostet in DE ca. 20-30 €). Der Normbereich liegt zwischen 30 und 100 ng/ml Blut. Meiner war damals bei 30, weshalb ich beschloss, es einfach mal auszuprobieren. Habe es in Kombination mit K2 eingenommen, was wohl zu empfehlen ist. Die ersten Tage hatte ich einen unglaublichen Harndrang und ich habe mir sagen lassen, dass dies bedeutet, dass der Körper entgiftet. Habe nach einem halben Jahr wieder einen Test gemacht und mein Wert war knapp über 100. Ich fühlte mich zwar etwas energiegeladener, kann aber nicht sagen, ob dies nun Einbildung war oder wirklich auf das Vitamin zurückzuführen. Achja, wichtig wäre vielleicht noch zu erwähnen, dass der erste Test Mitte September erfolgte, nach einem schönen, sonnigen Sommer, den ich viel draußen verbracht habe.

    Mittlerweile bin ich etwas vorsichtiger, was die leichtfertige Einnahme von Vitaminpräparaten angeht. Ist zwar nichts passiert, aber übertreiben muss man es ja auch nicht.
     
    Icelady und **Mina** gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden