Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Vater verstorben

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Willow, 7. Oktober 2019.

  1. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Werbung:
    Moin moin,

    folgenden Traum hatte ich in den frühen Morgen Stunden:

    Ich befand mich in meiner alten Wohnung. Meine Mutter kam von einer Reise zurück und teilte mir mit
    das mein Vater nicht zurück kommen würde, da er auf dieser Reise verstorben sei und nahm mich tröstend in den Arm.
    ----

    Beide Elternteile sind schon vor mehr als 15 Jahren hinüber gegangen, darum verstehe ich den Traum nicht
    und habe keine Ahnung, wie ich das deuten soll.
    Vielleicht hat jemand von euch eine Idee dazu?

    LG Will
     
    Leopold o7 gefällt das.
  2. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Holst vielleicht was seelisch nach??
     
    Willow gefällt das.
  3. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.341
    Ich sehe zwei Möglichkeiten, den Traum zu verstehen.
    Einmal ganz direkt bezogen auf deine Person, so dass die Eltern und die Traumhandlung rein symbolisch zu deuten sind. In deiner alten Wohnung bist du zurück auf einer eigentlich schon überwundenen Stufe deiner geistig-seelischen Entwicklung.
    Der Vater symbolisiert klassisch die Ordnungsmacht, bezogen auf das nach außen gerichtete Denken und Fühlen und Handeln.
    Ganz gleich, welche Rolle dein Vater tatsächlich einnahm für dich, er steht als Symbol für dein Selbstverständnis als Mann (nehme an, du bist männlich?).
    Wenn jemand stirbt im Traum, dann heißt das nur, dass etwas beendet ist, damit nun etwas Neues beginnen kann.

    Du hast also einen Fortschritt gemacht, vielleicht unbewusst. Das, was dein Vater dir vorgelebt hatte, und was du erstmal selbstverständlich übernommen hattest, das gilt nicht mehr.

    Die andere Möglichkeit, deinen Traum zu verstehen, ist, die Handlung wörtlich zu nehmen. Dazu müsstest du als Voraussetzung an ein Leben nach dem Tod glauben.
    Wenn nun deine Mutter dich informiert, dass der Vater nicht mehr kommt, weil er gestorben sei, dann ist er „gestorben“ im Jenseits. Also wiedergeboren.

    Deine verstorbenen Eltern haben Anteil genommen an deinem weiteren Leben nach ihrem Tod. Das gilt nun nicht mehr für den Vater. Der kann nicht mehr zu dir kommen.
    Ist natürlich nur eine theoretische Annahme.
     
  4. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Venlo Holland
    Vater steht in dieser traum die bewertung zukunftige partner da.
     
  5. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    ??..
     
    Willow gefällt das.
  6. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Werbung:
    Kann auch sein, dass jemand aus dem Bekanntenkreis verstorben ist und
    du über den Traum es auf diese Weise erfährst.
     
    Willow gefällt das.
  7. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.715
    Hallo @Willow,

    es hat sich wohl etwas bei dir verändert. Das Weibliche beschützende ist zurückgekehrt, aber die eher geistige Führung obliegt nun dir selbst.

    :)
    (nur mal eine Idee)
     
    Willow und N8blu_ gefällt das.
  8. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Wenn dem so ist, bin ich mir dessen in keinster Weise bewusst. :dontknow:
     
  9. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Das würde für mich insofern Sinn ergeben, da ich zum Einen eine Anwesenheit am WE daheim hatte (ohne Identifizierung) und zum anderen, kannte meine Mutter nur die alte Wohnung und ist zudem vor meinem Vater verstorben. ..
    Zum ersten Teil deiner Antwort muss ich mir noch Gedanken machen, ob ich da was zutreffendes erkenne.
     
    Renate Ritter gefällt das.
  10. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Werbung:
    So etwas hat sich mir in der Vergangenheit anders mitgeteilt.
    Allerdings, hatte ich hier Kontakt zu einem User, der jemanden vermisst..... wäre ne Möglichkeit.
     
    N8blu_ gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden