Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Traum meiner verstorbenen Mutter

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Luna811, 8. März 2021.

  1. Luna811

    Luna811 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2020
    Beiträge:
    1.167
    Werbung:
    Hallo liebe Leute!

    Ich hatte heute in der Nacht einen merkwürdigen Traum, der mir irgendwie Angst machte.
    Da ich nicht besonders gut im Träume deuten bin, bitte ich um euren Rat.

    In diesem Traum kam mir meine verstorbene Mutter entgegen, ich fragte sie, ob es für mich nun an der Zeit ist auch zu gehen.
    Sie wirkte total verstört,verwirrt als wären sie unter Schock, dann nahm ich sie in den Arm und wachte auf.

    Vielleicht kann mir bei der Deutung irgendjemand weiterhelfen.

    LG
     
  2. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.341
    Luna, diese Angst hattest du wohl schon vor dem Traum, aber wahrscheinlich unbewusst.
    Es ist die Angst vor dem eigenen Tod. Dazu muss man nicht älter werden.
    Den Gedanken, dass das eigene Leben mal endet, hat man recht automatisch angesichts des Todes eines nahestehenden Menschen. Und wenn dieser Angst machende Gedanke nicht rationalisiert werden kann (was sowieso schwierig ist), dann bleibt er halt bestehen im Unbewussten.

    Deine Mutter symbolisiert für dich den Tod. Aber Verstorbene sind nicht verwirrt, sie wissen Bescheid über ihre eigenen verschiedenen Leben, sie sehen und verstehen die wahre Natur des Lebens ganz unmittelbar, sie kennen ihr woher und wohin. Wir hier in dieser Realität wissen das nicht (obwohl wir es wissen könnten).
    Wir sind verstört beim Gedanken an den Tod. Die Verstorbenen nicht.

    Deine erste und wohl einzige Frage an die Mutter war, ob es „nun an der Zeit für dich ist auch zu gehen“. DAS treibt dich um, das beschäftigt und belastet dich, und das wahrscheinlich unter der Oberfläche.

    Setz dich vielleicht mit dem Thema Leben und Tod auseinander, lass dir was erklären dazu...
     
  3. MeinWolfsblut

    MeinWolfsblut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2020
    Beiträge:
    1.805
    Rein intuitiv und ohne fachliche Kenntnisse... Sag mal, gibt es etwas, was DICH im Moment verstört oder etwas, was deiner Mutter Sorgen bereiten könnte? Hast du negative Gedanken oder ist etwas ungewöhnliches passiert? War das Verhältnis zu deiner Mutter gut bzw. redest du manchmal noch mit ihr? Wenn du alleine bist, dann mach das öfter mal für dich. Vielleicht bekommst du dann eine Antwort. Eine innere Antwort.
     
  4. Luna811

    Luna811 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2020
    Beiträge:
    1.167
    Hallo Renate, danke fürs deine Antwort. Stimmt, seit dem Tod meiner Mutter hab ich Angst vor dem Tod, davor habe ich mich nie damit auseinandergesetzt und habe dieses Thema bewusst verdrängt.

    Wie kann man sich mit dem Thema auseinandersetzen?
     
  5. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.341
    Werbung:
    Was stellst du dir denn vor, wie oder ob überhaupt noch etwas kommt nach dem Tod?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden