Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Umfrage über den Tod

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Rewer, 9. Dezember 2002.

  1. monique

    monique Guest

    Werbung:
    ALTER:31
    GESCHLECHT:W
    1.JA HABE MEINEN BRUDER!
    2.ICH VERSUCHE NOCH IMMER DANIT KLAR ZU KOMMEN DENN ICH KANN AUCH NACH DIESER LANGEN ZEIT NICHT RICHTIG DAMIT UMGEHEN!
    3.JA ZIEMLICH OFT!
    4.ANGST UND HOFFNUNG!
    5.NEIN HABE ICH NICHT VIELLEICHT WEIL ICH ANGST HABE
    6.JA ES MUSS JEDER SELBST ENTSCHEIDEN KÖNNEN!
    7.JA UM ANDEREN ANGST ZU MACHEN UND SIE VON ENTSCHEIDUNGEN ABZUBRINGEN(WENN DU DAS......TUST BRINGE ICH MICH UM)
    8.WAS ICH GENAU DENKE WEISS ICH NICHT ABER ICH WÜNSCHE MIR DAS ES WEITER GEHT UND MAN LIEBE MENSCHEN WIEDER SIEHT!
    9.ES IST SCHEISSE MAN SOLLTE IMMER DRAN DENKEN WAS MAN VERPASSEN KÖNNTE WENN MAN SEIN LEBEN WEG SCHMEIST ZB:SPASS LIEBE KINDER ..........
     
  2. Pigo

    Pigo Guest

    Bin 32 Jahre
    Weiblich

    1. Ja einen guten Freund

    2. irgendwie seltsam, hab seine Verwandten versucht zu finden, seine privaten Dinge so gut es ging geregelt. Aber irgendwie hatte ich keine Tränen oder empfand eine richtige Trauer (bin ich noch normal?)

    3. Eigentlich schon

    4. Auf jeden Fall keine Angst. Schwebe in einen anderen Bewusstseinszustand hinüber und werde wieder inkarnieren.

    5. ja - ist mein Körper wenigstens was zunütze

    6. ja und nein
    JA, weil Menschen die lange todkrank sind, Schmerzen haben und wollen, dass lebenserhaltende Maschinen abgestellt werden. Die, die wirklich aus freiem Willen nicht mehr lange dahinvegetieren wollen.
    NEIN, weil auch hier Fälle auftreten werden, wo das Ganze nur wegen Geld (Beispiel) gemacht wird - wo es nicht um den Menschen selber geht.

    7. Natürlich. Aus dem einfachen Grund, weil viele Menschen eine Angst vor dem Tod haben.

    8. Frieden

    9. Find ich nicht gut. Habs mit 13 mal versucht - zum Glück hat es nicht geklappt - mein "Schutzengel" )?!?) hat mich daran gehindert.
    Jetzt denke ich, dass wir eigentlich nicht das Recht haben unser eigenes Leben einfach so zu beenden. Schließlich gibt es einen Grund, warum wir hier sind. (Wie Kvatar zum Beispiel - er rüttelt uns immer wieder durch seine "Meinungen" auf - GRINS GRINS GRINS!!!)

    Liebe Grüsse PIGO
     
  3. LilaLuna

    LilaLuna Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    203
    Alter:49

    Geschlecht:weiblich

    1) ja, am meisten hat mich der Tod meiner Oma berührt.

    2) sie hat mich nach ihrem Tod besucht. Ich hatte das so mit ihr ausgemacht, mich dann aber nicht mehr daran erinnert. Sie war plötzlich da. Ich unterhielt mich mit ihr und realisierte nicht, dass sie ja in dieser Welt nicht mehr war. Ich habe für viele Stunden komplett mein Gedächtnis verloren und bin im Krankenhaus gelandet.

    3)Irgendwie ist der Tod für mich immer gegenwärtig. Ich möchte gerne meine Aufgabe erfüllen, bevor ich gehe. Bin sehr, sehr traurig, dass ich täglich alles auf Morgen verschiebe. Tomorrow never comes... Gestern habe ich meinen Fuß auf den WEG gesetzt. Der Herr steh mir bei, dass ich ihn nicht wieder zurückziehe.

    4)Neubeginn /
    Geburt in eine andere Dimension /
    aber auch Konfrontation mit dem, was ich aus den mir mitgegebenen Fähigkeiten gemacht habe.

    5)nein
    Ich möchte nicht zerschnibbelt werden. Nicht lebendig und nicht tot. Ich möchte auch kein Organ von jemand anders haben.

    6)bin gegen Sterbehilfe. Genauso bin ich aber auch dagegen, das Leben künstlich zu verlängern, wenn der Patient selbst das nicht will.

    7) Als Druckmittel wofür? Nach dem Motto: Geld oder Leben? Da würde ich mich sofort erpressen lassen.

    8)Ich bin mir sicher, da ist etwas. Aber was? Ich lass mich ganz einfach überraschen.

    9)Selbstmord ist für mich wie eine Flucht. Und je weiter ich vor mir selbst entfliehe, umso weiter und beschwerlicher ist der Weg wieder zurück. Selbstmord macht nur Sinn, wenn man davon ausgeht, dass danach wirklich alles aus und vorbei ist.
     
  4. Alter: 33

    Geschlecht: mädchen

    1. Hast du schon einmal eine nahestehende Person durch den Tod verloren?

    Opa

    2. Wenn ja, wie bist du damit umgegangen?

    Oma tat mir leid

    3. Denkst du oft über den Tod nach?

    Nein

    4. Was verbindest du mit dem Tod?

    Ein Fest

    5. Besitzt du einen Organspendeausweis (warum? bzw. warum nicht?)?

    Nein. Die Entscheidungsträger (das sind die, die aus Geld mehr Geld machen können) werden sich nehmen, was sie wollen. So oder so. Und das stört mich auch nicht.

    6. Soll deiner Meinung nach die aktive Sterbehilfe legalisiert werden?

    Selbstverständlich.
    Der Tod IST legal.

    7. Glaubst du, dass man den Tod als Druckmittel einsetzen kann?

    Der Tod wird als Druckmittel eingesetzt. So wie auch alle anderen finanziell "verwertbaren" Ängste der Menschen. Der Tod ist EIN Druckmittel in der großen Palette.

    8. Was denkst du, wird nach dem Tod sein?

    Das, was jetzt ist.

    9. Was denkst du über Selbstmord?

    Selbstmord ist eine Entscheidung, die getroffen werden kann


    Vielen Dank!
     
  5. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    18.400
    Ort:
    Oberösterreich
    Alter: 34

    Geschlecht: m

    1. Hast du schon einmal eine nahestehende Person durch den Tod verloren?
    Ja.

    2. Wenn ja, wie bist du damit umgegangen?
    Geweint, getrauert.

    3. Denkst du oft über den Tod nach?
    Nein.

    4. Was verbindest du mit dem Tod?
    Das Ende meiner Existenz wobei ich aber denke dass man ein kleines Stück weit in den Gedanken der anderen weiterlebt.

    5. Besitzt du einen Organspendeausweis (warum? bzw. warum nicht?)?
    Nein.

    6. Soll deiner Meinung nach die aktive Sterbehilfe legalisiert werden?
    Ja.

    7. Glaubst du, dass man den Tod als Druckmittel einsetzen kann?
    Ja.

    8. Was denkst du, wird nach dem Tod sein?
    Nichts.

    9. Was denkst du über Selbstmord?
    In der Regel eine Verzweiflungstat zu der es nicht kommen müsste wenn rechtzeitig die Menschen um den Betroffenen herum zuhören würden.
     
  6. Werbung:
    alter : 44


    Geschlecht : w


    1 . Ja


    2. Ich wollte ihn nicht los lassen.


    3. Ja


    4.Keine Angst


    5. Nein ,ich würde alles abgeben ,was ich abgeben kann solange ich Lebe.



    6. Ja



    7. Ja



    8.Ich werde Leben.



    9.Ein schwerer schritt, der gut überlegt in begleitung möglich sein sollte.
     
  7. nilavasa

    nilavasa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Berlin
    the soul never dies it leaves the body and travels further
    seele ist unsterblich :)
     
  8. Delphi

    Delphi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Heilbronn
    Alter: 33

    Geschlecht:m

    1. Hast du schon einmal eine nahestehende Person durch den Tod verloren? JA

    2. Wenn ja, wie bist du damit umgegangen? Trauer und Tränen auch wenn ich weiß das es ihr jetzt besser geht fehlt sie als Mensch

    3. Denkst du oft über den Tod nach? Ja

    4. Was verbindest du mit dem Tod? Übergang und Abschied

    5. Besitzt du einen Organspendeausweis (warum? bzw. warum nicht?)? nein

    6. Soll deiner Meinung nach die aktive Sterbehilfe legalisiert werden? wir sollten nicht versuchen Gott zu spielen weder im Verlängern noch im Verkürzen.

    7. Glaubst du, dass man den Tod als Druckmittel einsetzen kann? Natürlich wird doch täglich gemacht

    8. Was denkst du, wird nach dem Tod sein? wer weiß das schon so genau aber es ist sicher nicht das Ende der Seele nur des Körpers

    9. Was denkst du über Selbstmord? Es ist eine bedauerliche Art diese Welt zu verlassen aber auch hier dürfen wir nicht Richter spielen.

    Vielen Dank!
    Gerne geschehen.
     
  9. biene_maya26

    biene_maya26 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2002
    Beiträge:
    117
    Ort:
    wien
    Bin 20 und ein Mädchen.

    1. Hast du schon mal eine nahestehende PErson durch den Tod verloren?
    Ja, schon öfters.

    2. Wenn ja, wie bist du damit umgegangen?
    Hab meine Trauer für mich behalten, mir fällt es schwer, in so einer Zeit mit jemanden darüber zu reden. Hab mich auf meine Art von demjenigen verabschiedet...

    3. Denkst Du oft über den Tod nach?
    Ja, jeden Tag. Hat vielleicht auch mit meinem Horoskop zu tun.

    4. Was verbindest du mit dem Tod?
    Ich verliere meinen Körper, meine Seele bleibt. Komme in meinem nächsten Leben entweder eine Stufe höher oder ich muß meine Fehler vom vergangen Leben nochmal ausbügeln.

    5. Besitzt du einen Organspendeausweis (warum, oder warum nicht)
    Nein, hab mir noch keine allzugroßen Gedanken darüber gemacht...

    6. Soll deiner Meinung nach, die aktive Sterbehilfe legalisiert werden?
    Ja, auf alle Fälle!!

    7. Glaubst du, dass man den Tod als Druckmittel einsetzen kann?
    Das passiert doch eh schon die ganze Zeit.

    8. Was denkst Du, wird nach dem Tod sein?
    Genau das, was wir uns vostellen und erwarten. (zumindest für die 1. Zeit, siehe punkt 4.) Ich weiß, dass Jim Morrison auf mich warten wird ;-) Allein unsere Gedanken bestimmen diese Phase.

    9. Was denkst du über Selbstmord?
    Wenn man selbstmord begeht, bekommt man im nächsten Leben so eine ähnliche Situation wieder vorgesetzt. Und das so lange, bis man sich dem Problem stellt und nicht davor weg läuft bzw sich umbringt. dieser Gedanke hat mir schon öfters weitergeholfen!

    Alles libe
     
  10. Maja0710

    Maja0710 Guest

    Werbung:
    Alter: 43

    Geschlecht: weiblich

    1. Ja

    2. Zuerst wie betäubt, dann auf der Suche nach einem Ausweg und mit der Zeit wieder Teilnahme am Leben.

    3. Ab und zu

    4. Verlust, Trauer und Schmerz

    5. Nein

    6. Wenn ich mir vorstelle, ich wäre querschnittgelähmt und würde nur noch dahin leben, dann JA.

    7. Ja, wenn Menschen mit Mord, oder Selbstmord gedroht wird. (Angst vor dem Tod als Druckmittel)

    8. Ein Weiterexistieren der Seele und Gedanken auf verschiedenen Ebenen bis zur Vollkommenheit.

    9. Eine Flucht vor dem Leben und aus Krisen. Ist kein Ausweg.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden