Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Tree Ways to Aethernetti

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von SYS41952, 17. März 2021.

  1. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.369
    Ort:
    Hollow Earth
    Werbung:
    Das Thema passt nicht wirklich in den Bereich Schamanismus, aber da es im Kern um Reisen und NAW geht, passt es hier noch am wenigsten nicht^^

    Mein Wald.

    Mein Wald ist kein Was oder Wo, sondern ein noch nicht gewordenes Wie zwischen 2 Was und Wo. Zwischen zwei Gedanken, im Blinzeln eines Auges, dort wo aus Allem und Nichts, aus puren Potenzial, Hier und Jetzt erschaffen wird. Er ist ein Nexus, die Nabe zwischen den Welten. Das Vielleicht zwischen NAW und unserer Realität.

    Spielen wir ein Spiel. Die Geburt eines Waldes.
    Stellt euch einen Ort vor, in dem Nichts existiert, aber alles existieren könnte. Das kann ein helles Licht sein, ein grauer Nebel oder eine Unendliche Prärie. Ein Ort voller Potenzial.

    Schließe jetzt die Augen und lasse langsam einen Wald entstehen. Lass ihn von allein wachsen. Nimm kein Einfluss.

    4 Regeln hat der Wald.

    In der Mitte des Waldes ist eine Lichtung.
    In der Mitte der Lichtung ist eine Kreuzung
    An der Kreuzung ist eine Hütte/Haus/Schloss/Whatever
    Am Ende der sich kreuzenden Wege stehen jeweils zwei Bäume, durch die der Weg aus dem Wald, in den Wald führt.

    Beschreibe mir deinen Wald. Mit jedem Wort, mit jedem Satz wird er Wirklichkeit. Wie sieht er aus? Wie hört er sich an? Was riechst du? Was fühlst du?

    Lass dir Zeit. Stell dich in Gedanken in die Mitte der Kreuzung. Schließe deine Augen und lass den Wald auf dich wirken. Lass in Leben. Erschaffe dir eine Bank, auf der du sitzen kannst. Eine Wiese auf der du liegen kannst.

    Dann schreib es nieder und lass es wahr werden.
    Bilder, Zeichnungen, Fotos ausdrücklich erwünscht.

    Kreativität ist der Kern jeder Magie.

    Der Anfang einer Reise...folglich folgt folgendes..
     
    Dyonisus, Schnefra, Loop und 3 anderen gefällt das.
  2. Little Sparrow

    Little Sparrow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2018
    Beiträge:
    1.652
    Danke lieber Sys!
    Ich sehe eine Lichtung.
    von oben,aus der Weite.
    dann näher...
    Schmetterlinge,.Lichteinfall...hell,..
    von 2 Stellen ,gross von Himmel rechts herunter hereinfallend..
    welcher sich auf verschiedenen Blättern spiegelt.
    Es ist hell.
    leuchtend grüne Blätter.
    Mal weit und mal nah.
    Ich bin schon dort und ebenso nicht.
    Einen Augenblick sehe ich mich von oben.
    Mal bin ich mittendrinn,mal entfernt.

    Nach dem einen Schmetterling mit dem linken Arm schräg nach oben ,sanft die Hand gehoben gestreckt.
    und eine Berührung .
    gleich einem kleinen Kuss...
    Liebe.
    ein Kuss im Herzen....
    ***************************************
    Und ich finde mich ein. irgendwo.

    Flötenspiel.Der Klang einer Flöte ...
    ******************************************
    Ich gehe. runde Blätter streifen meine Knie. ....leichtes rauchen/ rascheln,....ich kann es hören.


    Etwas hat sich verändert....die Umgebung...

    Ich laufe, habe einen Stecken in meiner rechten Hand..:confused:...
    Streife damit gehend über die Blätter,....
    ********
    Wo soll das hinführen. Ist da irgndwas? irgendwo?..:cautious:..Ich looser..
    .:oops:..
    *************
    Ich gehe....
    Und ein Trampelpfad erscheint..:eek:..
    wow....:censored:
    von links nach rechts laufend...
    zwischen allem Grün....:rolleyes:..
    *******
    ich komme an....
    hingegen meinen Gedanken, welche waren ,nach rehts zu gehen,....und zublicken.....
    fällt mein Blick nach links...

    Der Weg ..schmal...
    Bäume links und rechts ,sowie kleine Bewachsungen am Boden/ Rande..usw....Grün.

    Ich wollt doch nach rechts???
    hmm..
    nun.
    Etwas ""doof"",...denn aus Gewohnheit viel der Blick aauf die linke Seite...
    ud ich sehe,wiekleine weisse Blümchen am Rande des Weges ebenso sind...
    In der Ferne...
    ein Licht.
    Es ist nicht dunkel....
    Licht...
    Ist da etwas???
    und ..
    Husch!!! waaaah!! ...Oh mein Gott!!!,....
    am Ende des pfades!!!..

    Eswird heller.....

    Omg.!!...und es kommt näher.....
    Eine Wiese!!! eventuell!!...
    voller kleiner weisser Blüten...
    das Gras hell , grün..die Wiese....

    Schmetterlinge,...vom weiten,.. Grashüpfer...in der Tief derWiese...
    Ich höre Musik...
    Ein Fest....
    Irgendwo ist ein Fest....
    Geigen....
    sind kleine grillen die Fiedeln.......omg.....

    ich bin in einer traverne....mit grillen heuschrecken..
    Ich bin klein...
    selbst....
    ich bin ein marienkäfer!!!!:bwaah::beer3::hase:........

    *********

    Pause...^^.....:blume:.....
    die Stimmung ist wundebar!!!....
    Die weise hoch...
    Wir : klein , in mitten......irendwo.....
    in einer kleinen ""Insekten traverne"......:love:

    Fortsetzung folgt......
    ojee...
    hoffentlich ist das "Gut" so?...

    Es ist meine allererste Reise ..in dieser Art...:censored:..
    .....

    :barefoot:
     
  3. Little Sparrow

    Little Sparrow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2018
    Beiträge:
    1.652
    ...

    Naja...
    Das klappt wohl nicht so, wie man es sich evtl.denkt.
    Learning by doing..
    Bin ja sonstwo .....

    Irgendwo in einemWald...
    in mitten einer Lichtung,welhe eine grosse Blumenwiese ist.^^..

    die Traverne hat ene Art Dach,aus einer grossen Blüte...
    davor ein Weg...
    Dieser führt zu einer Kreuzung.jupp..
    Dort steht eine Kirche.
    Ein Turm mitUhr....
    :censored:...
    Ich fange an zu überlegen,wo denn evtl. noch eine Bank sein könnte...:cautious:....
    Und dass es "SO" wohl nicht sein sollte....

    Eine Kirche...
    nix Burg/ Schloss,..Hütte...

    Ich gehe einfach hinein..durch ein Doppeltor,..aus Holz..

    viele Bänke.
    Dunkelbraun..:censored:...

    ok..( kann mir ja eine bank ausuchen, denke ich^^,,.
    ( demotiviert etwas, von meiner Unfähigkeit^^)...
    ****

    Dann (plötzlich ) ein riesiges Jesuskreuz vor mir.
    Und ich blicke hinauf. mein Blick wandert von von den Füssen langsam hinauf..
    Und es ist ebenso, wie anfänglich bei der Berührung des Schmetterlings.

    Eine Art Liebe in mir..im Herzen...und das Gefühl ,wie innerlich geküsst zu werden...:censored:?:censored:..
    und ich fühle....
    Liebe....:censored::barefoot::barefoot:
    ********
    ***********************************************++
    Ich geb auf^^...

    nix 2 Bäume am Ende der Wege...,
    Bank,...
    usw...^^..

    Jedoch danke!,
    :winken1:
    :barefoot:..
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2021
  4. Zimmer72

    Zimmer72 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2016
    Beiträge:
    563
    ...
     
  5. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.369
    Ort:
    Hollow Earth
    Erst mal danke fürs Mitteilen Deiner Gedanken.

    There aint no right no wrong, but...

    Du bist schon viel zu schnell. Noch geht es gar nicht darum, sofort zu reisen. Es geht darum einen Kopfraum zu erschaffen. Einen geschützten Platz in Deinem Bewusstsein. Ein Ort, in den Du Dich zurückziehen kannst, wenn das Chaos zu groß wird. Die Welt zu laut oder eine Reise zu anstrengend.

    Jedes Buch, das Du liest. Jedes Gedicht, das Du auswendig lernst. Jedes Bild das malst, erschafft einen Kopfraum. Ein Platz für Tagträume, Meditationen oder eben nicht alltägliche Wahrnehmungen. Der Knotenpunkt zwischen Wachbewusstsein, persönliches Unterbewusstsein, kollektives Unterbewusstsein, objektives und, last but not least, äußeres Unterbewusstsein

    Dafür muss aber erst ein Bild erschaffen werden und ihm dann Leben eingehaucht werden. Noch ist es viel wichtiger, den Wald mit allen 7 Sinnen zu erleben, ihn wahrzunehmen..ihn wahr zu nehmen.

    Das Wachbewusstsein zur Ruhe zu bringen, die Samen im persönlichen Unterbewusstsein zu pflanzen und im kollektiven Wurzeln zu lassen.

    Das, was Du suchst, wirst Du nicht in der Bewegung finden. In der Stille liegt die Kraft. Es geht nicht darum was du tust. Es geht um das Sein. Im Wald.

    Leg Dich in Ruhe hin. Atme tief durch. Und lass den Wald zu Dir kommen. Du musst die Stille zwischen zwei Gedanken finden und dort den Samen pflanzen.
    Du musst den Wald nicht machen, der ist schon da. Er braucht nur noch den richtigen Platz zum Wachsen.

    Der Wald ist ein Kein-Ort. Von hier aus kann die Reise los gehen. Wie in einem Flughafen-Terminal. Dann musst du Dich entscheiden. Aber erst muss das Fundament stehen.
     
  6. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.369
    Ort:
    Hollow Earth
    Werbung:
    Erste Hilfe für Förster -

    Windstille

    Am Anfang war das Wort, but first there was Silence.. .

    Swami Satyananda Saraswati, der Yoga Nidra als internationale Übung bezeichnete, hat aus alten tantrischen Quellen eine Routine geschaffen, die es dem fortschrittlichen Menschen in reiz überfluteten Situationen, ermöglicht, sich anstrengungslos in diese für Körper und Geist aufnahmebereite und revitalisierende Verfassung zu begeben.
    Die Praxis von Yoga Nidra startet nach dem Einnehmen der Entspannungslage mit der Wahrnehmung der Außenwelt, um sich dann bewusst zurückzuziehen und den Fokus nach innen zu wenden. Als Nächstes folgt eine Affirmation, über das was du in deinem Leben verwirklichen möchtest. Nun gehst du mit deinem Bewusstsein durch den ganzen Körper, einzelne Körperteile, die inneren Organe, spürst den Kontakt von Körper und Boden. Körperteile, die bewusst wahrgenommen werden, können entspannen. Gegensätzliche Empfindungen, wie Freude und Schmerz, Hitze und Kälte aktivieren Bereiche des Gehirns, um Harmonie zwischen innerem und äußerem Umfeld herzustellen. Yoga Nidra verändert auf diese Art das sinnliche Erleben im Körper.

    Gerne wird Yoga Nidra auch als Schlaf des Yogi oder schlafloser Schlaf bezeichnet. Gemeint ist hierbei der Schlaf der Psyche, der es erlaubt an dem Punkt zwischen Wachen und Schlafen tiefere, unter- und unbewusste Bewusstseinsschichten zu berühren, ohne die Bewusstheit zu verlieren. Die Visualisierung unterstützt dieses Erleben.



    30 Minuten 2 change ur life..

    Erklärung:

    Das Wachbewusstsein neigt dazu, sich sich nicht ändernde Körperwahrnehmungen auszublenden.

    Durch das tiefenentspannte verharren in einer Position, scheinen sich Körper und Geist virtuell zu trennen und das Unterbewusstsein hat genug Ressourcen frei um auf die Reise zu gehen.

    Trommeln sind "nur" eine Option... Kein Muss..
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2021
    Little Sparrow gefällt das.
  7. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.528
    Ort:
    HIer
    Was ist eigentlich - wenn kein Wald von allein entstehen will ?
     
    Little Sparrow gefällt das.
  8. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.369
    Ort:
    Hollow Earth
    Dann entsteht irgendwas anderes oder ist schon da. Der Wald ist nur ein Symbol für einen Ort, wo jeder entscheiden kann, wohin die Reise geht. Eine Zwischenstation. Etwas was noch tagtraum ist, aber noch nicht Astral.. NAW.. Etc. Pp.
     
    Little Sparrow und Green Eireen gefällt das.
  9. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.528
    Ort:
    HIer
    Ich habe mich da über mich selbst gewundert - ich kann spielend leicht und sofort eine Wiese visualisieren - einen Ort der Ruhe auf einem Berg....mit allem Möglichen usw. usw......nur eben keinen Wald (???)


    Was heisst das ?
     
  10. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.528
    Ort:
    HIer
    Werbung:
    oder sagen wir mal so....es kam schon was ...etwas erhöht wie auf einem Hügel- wie karges Land ohne Gras - rechts eine zerfranselte ramponierte Kiefer.

    Und das war's - mehr wollte nicht erscheinen.

    Yep - wär gut

    .
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden