Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Tipps+Tricks, wie man am besten Vegetarier wird

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von JimmyVoice, 21. Februar 2014.

  1. Semaya

    Semaya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    736
    Werbung:
    Natürlich ist das heftig. Andererseits kann man auch nach Afrika schauen und fragen warum sich Leute überhaupt Süßigkeiten kaufen oder Lebensmittel wegwerfen.

    Interessant wäre für mich:

    1. Ich habs mal ansatzweise vor Jahren als "Veggie" probiert, aber das Hungergefühl lies sich nicht bändigen. Ich hätte den ganzen Tag essen können und wurde nicht satt. :confused:

    2. Wenn man arbeiten geht hat man nicht unbedingt die Zeit sich ne Stunde hinzusetzen und zu schnippeln (was ich durchaus am Wochenende mache) also was gibt es für "interessante schnelle Veggie-Gerichte"?

    3. "interessant" unter dem Aspekt man möchte ja nicht nur "verpflegen" sondern es soll ja auch irgendwo schmecken. Geschmack ist eine Sache die zwar im Auge (in diesem Fall eher auf der Zunge) liegt, aber sicher gibt es Leute die sagen "Ich hab da was gegessen, das ist so lecker ich könnte mich reinsetzen!!"

    Ein Beispiel wäre Spargel mit Hollandaisesoße und Omlett (ein wenig klein gehackter Lauch sollte auch dabei sein)

    100 % Fleischfrei, unverschähmt lecker! Über die Hollandaisesoße kann man jetzt streiten, aber ich habe Abnehmen nicht nötig.

    Wem fällt noch etwas dazu ein? Ich meine man könnte hieraus jetzt den X.ten Veggie vs Allesfresser Thread machen oder das Blatt mal endgültig wenden und gemeinsam Tips und Tricks suchen anstatt sich nur anzublödeln.

    Ich glaube Jimmy und unterstütze seinen Thread! Denn diesen Thread sehe ich als sehr sinnvoll an. Solange auch Infos dabei rüber kommen. Sonst bleibt in mir doch langsam der bittere Beigeschmack zurück, dass viele Veggies zwar gerne über Allesfresser motzen, aber kein deut Unterstützung liefern (wollen) wobei sie doch ihre Ernährung angeblich so perfektioniert haben.
     
  2. Neyie91

    Neyie91 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Sachsen anhalt
    Das kenne ich ^^
    Kauf dir Koch bücher ;)
    Bereite deine Speisen einen tag früher vor ^^

    l.g Neyie91
     
  3. Semaya

    Semaya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    736
    Kochbücher kenn ich auch ohne das ich jetzt unbedingt vegetarische Ausprobiert habe. Leider kann man von unzähligen Gerichten die meisten einfach vergessen. Ich gehe da gern auf Internetseiten die Kochrezpete haben. Ich hab da auch schon jede Menge gute Rezepte gefunden.

    Bei einem Buch ist immer das Problem man müßte es erstmal in Ruhe lesen und ausprobieren ob das überhaupt schmeckt. Und wenn das so einfach wäre, würde ich ja nicht hier nachfragen. Ich hatte oder habe doch irgendwo Hoffnung das Jemand sich schon länger so ernährt und tatsächlich auf interessante Rezepte gestoßen ist.

    Am Tag vorher vorbereiten ist naja.. ich bin unter der Woche voll am arbeiten und wenn ich dann nach Hause komme hab ich einiges anderes zu tun, als mich noch ne Stunde in die Küche zu stellen. Wobei ich mir da gerade die Frage stelle! "Ernähre sich Veggies überwiegend roh? :confused:"

    Aber vielleicht ist dieser Versuch mit dem gesamten Thread auch einfach zum scheitern verurteilt? Natürlich sind das auch "hohe Ansprüche" was ich hier stelle keine Frage!

    Aber so wie die Leute über "Allesfresser schimpfen" sollte jetzt eigentlich die selbe Energie gebracht werden um einem diesen Weg aufzuzeigen oder lieg ich da falsch?
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    das mit dem Satt sein ist viell . auch eine Kopfsache? Oder auch Typsache?
    Ich denke jeder muss einfach umexperimentieren und "seins! raus bekommen.

    Ich esse oft am Tag, bin einfach der Typ.
    Mir geht es viel besser wenn ich öfters am Tag esse.
    Ich koche zu Hause vegetarisch. Esse allerdings auch Fleisch wenn ich zum Essen ausgehe oder eingeladen bin.

    Mir geht es mit öfter am Tag fleischlos essen viel besser als wenn ich weniger Esse und Mittags ne Fleischmahlzeit. Bin dann richtig voll gegessen, schwer und müde.

    Bei mir gibt's kaum Fertigprodukte, auch nicht vegetarische, weil ich nicht glaube das die gesund oder gesünder sind.

    Frisch ist meine Devise. Saisonell. Was wächst im eigenen Land.
    Kräuter wie bereichere ich geschmacklich mein Essen

    für mich spielen viele Faktoren einre Rolle.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2014
  5. Venja

    Venja Guest

    Ich habs aus gesundheitlichen Gründen machen (müssen).
    Ich habe das Leid der Tiere ausgeblendet, weil ist ja nicht sichtbar, ist ja nicht hier, ist ja nicht jetzt, also, was soll ich mich damit befassen und außerdem schmeckt es ja so gut, also EGAL!

    Ich kann das heute noch: einfach EGAL sagen und einfach MACHEN.

    Das beobachte ich oft bei Menschen, dieses Egal und einfach machen. Selbst, wenn es weh tut, ignorieren und einfach weiter machen.

    Diese TIEFE Entscheidung, das alles loszulassen und nur das zu tun, was mit der Seele übereinstimmt, braucht manchmal Zeit.
     
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    83.993
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Werbung:
    Kann sein....aber eine große Rolle denk ich mal spielt ja auch, dass man gewisse Strukturen ja erstmal aufbrechen muss. Die familie spielt ja auch ne große Rolle und dann eben auch die Gewohnheit, weil man es ja nicht anders kennt...ob es wirklich ausreicht in so einen Stall zu gehen...weiß ich nicht,v da Menschen ja auch verschieden sind und innerhalb Berlin ist ja nicht wirklich so ein Stall...

    Es gibt Raucher, die können von heute auf morgen aufhören, andere nicht und so gibt es auch Menschen die können sofort ihre Ernährung umstellen, andere nicht

    Die Frage, die sich jetzt für mich stellt ist:

    Wie bekommt man eine Sanfte Ernährungsumstellung hin?
     
  7. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.105
    Wäre absolut nichts für mich, und ich glaube, das hält auch nicht jeder aus. Irgendwann kommen dann die entsprechenden Emotionen raus.

    Das war/ist auch mein Bestreben. Ich habe begonnen, meine Aufmerksamkeit bewusst vom Fleisch weg zu lenken, hin zu Gemüse. Gemüse als Hauptspeise, mit Kartoffeln, Nudeln etc. (aufpassen muss man wegen Kohlenhydrate). Und vor allem habe ich mir Gedanken darüber gemacht, womit ich mich ernähren möchte. Dieses (sorry) abgepackte Zeug, was sich da alles Schnitzel, Wurst usw. nennt, kommt für mich nicht in Frage. Auch Soja bzw. Seitan nicht. Darüber musst du dir halt Gedanken machen, evtl. mal ausprobieren.

    Aber wenn du Vegetarier (nicht Veganer) werden willst, hast du mit Milchprodukten, Käse, Eier sowieso jede Menge Möglichkeiten - von Gebackenen Emmentaler mit Kartoffelsalat über Rührei mit div. Gemüse bis hin zu diversen Aufläufen und Süßspeisen.

    Mir persönlich geht es sehr darum, Fleisch "sanft" loslassen zu können und nicht mit Kampf und Krampf mich selber zu vergewaltigen. Dauert halt länger, dafür brauch ich diese Industrie-Veggie-Würste und -schnitzel nicht. Ich nehm' lieber Champignons, oder auch mal Kohlrabi, Sellerie - normal panieren und rausbacken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2014
  8. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.461
    Find ich gut, dass Du das so machst.
    War bei mir damals ähnlich und dann ging es weiter zu vegan.
    Das abgepackte Zeugs mag ich übrigens auch nicht.
    :)
     
  9. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Oft verlangt der Körper nach bestimmten Proteinen oder Vitaminen, wenn er die nicht bekommt , dann bleibt der Hunger. Einfach mal experimentieren.


    ich arbeite körperlich, lebe seit 36 or 37 Jahren vegetarisch und koche fast jeden Abend frisch. heute : grünkohl auf Lauch mit Mohrrüben , dazu Reis und extra noch ein paar shitaake -Pilze. Da mein herd kaputt ist habe ich nur eine Kochplatte, war innerhalb einer stunde fertig. Ahhh--ich liebe gewürze, mach die am liebsten auch frisch im mörser. So ein Essen würde "draußen" viel geld kosten,--- selbstgemacht, schnell und billig , alles bio. Ich mag mein essen sehr, obwohl ich nicht der gute koch bin. Habe nur wider viel zu viel gekocht, also gibts morgen das selbe , anstatt der >Pilze dann halt ein dinkelburger.
    Auch vegetarisched fastfood ist schnell selbst gemacht. Denk einfach an nudeln mit tomaten sauce oder leinöl quark mit kartoffeln, oder einfache gemüsesuppe. Obwohl ich jeden tag arbeite backe ich auch noch mein brot selber, ich habe zennerweise Körner hier . Wenn man das alles mal durch organisiert ist es nicht so aufwendig wie man denkt. ich back halt immer 3 große brote auf einmal, rest wird eingefroren. Mit dem einkaufen halte ich es auch so, dass ich soviel wie es geht aug vorrat einkaufe. Ist billiger, weil große mengen . Ich kaufe nur frische sachen, im sommer habe ich auch viel frisches im garten.
    Lg
     
  10. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    8.124
    Ort:
    ♡Berg♡Wald♡Wiese♡
    Werbung:
    Ja, ich weiss...Schocktherapie...
    Nun für mich war ein Stall mit Schweinen etwas normales.

    Mein damaliger Lover, arbeitete sogar als Chauffeur, für einen Viehtransport.
    Ich bin mal mit und ich war geschockt wie die Tiere gequält wurden.
    Dennoch ass ich weiter Fleisch und blieb bei ihm bis er mich verliess.

    Viele Jahre später ging ich wieder zu einem Stall...
    ...ja ich schaute einem Schwein in die Augen...
    ...und ich muss jetzt wieder heulen, wenn ich mich erinnere was ich in diesen Augen sah...

    Vielleicht hilft sanft, mein Erlebnis zu erzählen...
    ...wäre schön, wenn es hilft.

    Doch ich denke es braucht einfach die Erkenntnis.
    Ohne Erkenntnis...
    ...naja...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tipps+Tricks besten Vegetarier
  1. Babyy
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    3.636

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden