Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sri Sathya Sai Baba- Ein Guru, Erleuchter und Avater oder was ganz anderes

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 18. Juli 2005.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté

    Als erstes empfehle ich dir selber zu lesen was Sai Baba predikt und sagt, seine Lehren sind aus meinem Augen sehr wahr und sehr gut, mit ihnen kann man viel erreichen. Jeder muss aber sehr streng an sich arbeiten und das ist oft das wo die Leute enttäuscht sind. Sie fahren zu einem Guru und erwarten das er ihnen Erleuchtung gibt, wenn dieser es nicht tut dann sind sie sehr enttäuscht.

    Eine gute bekannte von mir saß bei Sai Baba im Interviewraum und er Matrealisierte ihr einen Armband und einem jungen Mann eine große Uhr, die gerade so mal in seiner Hand passte. Der Junge bückte sich und schaute nur auf seine Hand da sagte Baba während der seinen Ärmel hochkrempelte ,,Ist es hier gewesen?" Und alle lachten, dann vollzog er ein paar matrealisationen mit hochgekrämpelten Armen und leeren Händen.

    Ließ dir bitte diese Lehren durch:

    Sai Baba die Offenbarung
    Die fünf Menschlichen Werte
    Sathya Sai Organisation
    Wunder

    Hier findest du Sai Baba Lehren
     
  2. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Warum fährt Sai Baba nicht einmal in die dritte Welt und zieht sich ein paar Laib Brot aus dem Ärmel?
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Europa
    Namasté

    Gott ist allgegen wärtig!!!
    Sai Baba lebt doch in der 3.Welt und hilft den Leuten nur wo er kann!
    Es gibt viele Hospitäler wo Ärtzte ohne einen Cent arbeiten.
     
  4. Budai

    Budai Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    318
    ja stimmt. Die Clips sind doch so klar und deutlich ! Wie kann man da noch dran glauben ? Glauben heisst nicht Wissen. Die Clips offenbaren seine Tricks die eigentlich so schlecht sind ,dass ihn jeder Zirkus oder Magierclup rausschmeissen würde.

    Ohh je wenn ich mir die Clips anschaue ,dann wirds mir übel bei so viel Scharlatanerie. Und er macht das nicht mal gut !

    Hokus Pokus Sai Baba bus ! Drei mal ''kreisende Hand ! Und die Asche aus der Ärmel schütt ! Immer die gleiche Menge ! Ein größerer Gegenstand der nicht in seinen Mund oder Ärmel passt, hat Sai Baba noch nicht materialisiert . Also ein Radio ,ein Buch ,Brot - keine Chanche !Warum wohl ?
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.985
    Hugh Prana

    hmm... das alles kann gut und recht sein... ich kann Sai Baba nicht kritisieren, da ich ihn und seine Lehre nicht kenne... was du beschreibst, scheint ein "Zauberer" zu sein, umrankt mit Legenden, die ich weder beweisen noch wiederlegen kann, kurz, die sowohl war wie falsch sein können...

    Das, was er "Vollführt" ist Zauberei und gegen solche bin ich immer ein wenig skeptisch... Ich glaube nicht, das ein Adept Wunder zu zeigen braucht um an sich zu glauben... so hat z.b. Jesus immer nur dann ein Wunder vollbracht, wenn es notwendig war, und nie als Schowelement...

    aber vieleicht ist das der Weg, den Baba gehen muss, als Öffentlicher Darsteller, vieleicht ist er ein Eingeweihter, der als Narr durch die welt geht (und was ist Närrisher als ein Wolf im Schafspelz, das sich als Wolf verkleidet)

    Nur was ich nicht gut finde ist, das er Angebetet wird (oder angebetet werden will)... wenn er angebetet wird und das nicht will, so kann er nichts dafür (aber er könnte sich zurückziehen oder seinen Kult öffentlich zerstöhren), wenn er angebetet werden will, ist er ein Scharlatan und somit gefährlich....

    Man sollte Menschen nie Anbeten... und cih glaube auch, das ein Wahrhaft eingeweihter nie während Lebzeiten angebetet worde ist, sonder immer erst nach dem Tode, immer erst dann kann ein Mensch zu einem Gott werden, wenn er gestorben ist

    mfg by FIST
     
  6. Zahya

    Zahya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Graz AT
    Werbung:
    danke für die links, Prana. :)

    hab ein wenig hineingeschmökert, es sind ein paar sachen dabei, die ich gut finde, aber auch einiges, wobei sich mir die haare sträuben. die beschreibung der fünf werte wahrheit, rechtes handeln, frieden, liebe, gewaltlosigkeit gefallen mir im grunde. aber es ist wie mit den zehn geboten: es sind selbstverständliche werte, die jeder mensch mit auf den weg bekommt. man muss niemanden dafür anbeten, dass er sie "statuiert". es ist jedoch gut, an diese werte zu erinnern, da wir uns ideologisch immer weiter davon entfernt haben. dennoch sind es menschliche grundwerte, die niemand als "seine weisheit" oder "seine lehren" zu beanspruchen hat.
    ich konnte auf den seiten, die du verlinkt hast, vieles für mich annehmen, ich habe teilweise viel weisheit darin gefunden.

    dennoch gefällt mir dieser personenkult nicht.


    der herr
    *grusel* der einzig wahre, es kann nur einen geben. ein weg, eine wahrheit. und das viel subtiler als zum beispiel im christentum: man muss seine eigenen götter nicht aufgeben, um sai baba anzubeten. auf den ersten blick klingt das ja ganz nett, aber im endeffekt sieht das für mich so aus, dass er sich damit über alle anderen gottheiten stellt, die ein mensch eben für sich gewählt hat. er ist noch viel mehr der einzig wahre als alle anderen.

    wir sind alle göttlich, inkarnierte gottheiten, teil des großen ganzen, was also ist so besonders an der göttlichen inkarnation, die sich sai baba nennt?
    ich verstehe es noch immer nicht. warum muss er sich anbeten lassen, ob nun der "mensch" (der er ja selbsternannt nicht ist) oder die göttliche inkarnation? warum muss man ihm folgen, um gerettet zu werden? was passiert mit denen, die ihm nicht folgen? (vergleiche himmel/hölle) sich anbeten zu lassen ist vampirismus.

    es ist viel schöner, einem menschen anerkennung für seine göttlichkeit, für weisheit und hilfe entgegenzubringen, dankbar zu sein, und ihm etwas dafür zurück zu geben, als irgendeinen gott anzubeten, sich ihm unterzuordnen und zu ihm aufzuschauen. mit sai baba gibt es kein "wir".

    das ist es, was mir an ihm und an vielen anderen gurus und religionen nicht gefällt. niemand ist göttlicher, oder gar allein gott über allen anderen.

    ich glaube, dass es inkarnationen gibt, die einfach eine übergeordnetere aufgabe haben als andere, die mit mehr wissen zur welt kommen, um damit gutes zu tun. aber auch sie sind im endeffekt nicht mehr und nicht weniger gott als wir alle.

    abschließend noch etwas, das ich auf einer der sai baba seiten gefunden habe, die prana verlinkt hat, und das mir sehr gut gefallen hat:



    Wenn Gedanke, Wort und Tat eine Einheit bilden, zeigt sich das Vorhandensein von Menschlichkeit.

    Heutzutage fehlt dem Menschen echtes Menschentum,
    weil das, was er denkt, weder mit dem, was er sagt, noch mit dem, was er tut, übereinstimmt.

    SAGT, WAS IHR DENKT;
    TUT, WAS IHR SAGT!
     
  7. Zahya

    Zahya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Graz AT
    sehe ich ganz genauso :)

    wozu überhaupt jemanden anbeten? damit steht man sich und allen anderen doch nur selbst im wege, und man kann auch das "angebetete" nicht verwirklichen, weil man es sich selbst nicht zutraut. damit war es fürn AF, was der, den man nun anbetet, vorgelebt hat, weil es nicht weiter umgesetzt und gelebt wird.
    viel besser ist es doch, anzustreben.
     
  8. Floh

    Floh Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    254
    Ort:
    fledermausland
    sorry, aber mit leuten die sich auf diese art und weise feiern lassen wie sai baba, kann ich nix anfangen :guru: :guru: :guru:
     
  9. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo

    Ich stelle erschreckt fest, dass sich hier im Forum immer stärker der Fanatismus breit macht. Wenn man sich in der Art an irgendeinen Guru klammert, wie einige das hier machen, dann ist das Ausdruck von Angst, Fanatismus und Unwissenheit.

    Die Leute haben Angst sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Und darum klammern sie sich an irgendeinen Guru, an irgendeine Ideologie, egal ob das Sai Baba, Ron Hubbard von der Scientologie, oder irgendeine andere Sekte ist. Das ist nicht anderes als eine Flucht aus der Realität in eine vermeintliche Traumwelt, die einem Erleuchtung verspricht.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  10. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Werbung:
    Inwiefern beantwortet dies meine Frage?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden