Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sozialneid in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Dyonisus, 17. Mai 2020.

  1. Enndlin

    Enndlin Guest

    Werbung:
    Ich glaube, man muss da einfach weiter schauen. Wenn jemand lange arbeitlos ist, hat das nicht zwingend was damit zu tun, dass er "faul" ist (ich kenne übrigens auch faule Arbeitskollegen, die sich gern von anderen ihre Arbeit mitmachen lassen... :rolleyes: ). Man muss auch schauen, warum derjenige so lange ohne Arbeit ist. Es kann was mit dem Alter zu tun haben; Menschen über 60 z.B. werden es deutlich schwerer haben, einen neuen Job zu bekommen, als ein 25jähriger. Es kann an der Gesundheit liegen; was soll ein ehemaliger Dachdecker mit 30 Jahren Berufserfahrung noch arbeiten, wenn er mehrfach einen Bandscheibenschaden erlitten hat und die Knochen insgesamt kaputt sind? Usw. usf. Das sehen manche Leute nicht, die böse über diese Menschen reden.
     
    Dyonisus, Wanadis, NuzuBesuch und 4 anderen gefällt das.
  2. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.360
    Die kennt jeder,denke ich. Ist aber unwichtig,oder?
    Wichtig ist doch,dass du weißt wie du bist. Und das es eben nicht so ist.

    Man sollte wirklich nicht so viel darauf geben,was andere erzählen.
     
    Schöpfung, Dyonisus und Enndlin gefällt das.
  3. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    24.213
    Ort:
    in den weiten des Universums
    (y)(y)(y)(y)(y)(y)
     
  4. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.912
    Ja genau das meinte ich auch mit den Pauschlisierungen in der Gesellschaft, die typischen Vorurteile die so gegen Arbeitslose herumgeistern und einfach in den Köpfen der Menschen festsitzen. Ich kenne ein paar Reiche, weil hier ein kleines Villenviertel ist, wo ich oft spazieren gehe und die freuen sich immer mich zu sehen und reden gerne mit mir. :)

    Diese Menschen welche ich hier kenne, sind nie missgünstig oder lästern über Arbeitslose, darum mag ich sie auch und quatsche oft mit ihnen, wenn wir uns auch mal beim einkaufen treffen. Star Trek ist ein gutes Beispiel ja, ich sehe es auch gerne, das System ist gut obwohl dort gibt es auch Geld, es heisst nur Latinum und die Ferengies sind geil darauf. :ROFLMAO:
     
    NuzuBesuch und Schöpfung gefällt das.
  5. Enndlin

    Enndlin Guest

    Es sollte nicht nur um "Mindestlohn" gehen, sondern generell darum, dass auch einfache Menschen, die eben nicht studiert haben und ggf. auch keine Ausbildung haben, von ihrem Gehalt eine Familie ernähren können.

    Würde ein Ungelernter z.B. 2000 Euro netto als Helfer verdienen, ich bin mir 100%ig sicher, derjenige würde sofort anfangen, zu arbeiten. Ich kann auch diejenigen verstehen, die sagen "für den Mindestlohn mache ich mir die Knochen nicht kaputt". Wenn ich mir überlege, dass in den 70er, 80er Jahren ein einfacher Müllwerker noch eine 4köpfige Familie von seinem Gehalt ernähren konnte...
     
    Tacita, waskommtnoch, NuzuBesuch und 4 anderen gefällt das.
  6. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.912
    Werbung:
    Ja das stimmt, die Löhne sind teilweise eine Frechheit und jeder sollte soviel verdienen, dass er und seine Familie davon leben können, früher ging es doch auch, dass die Frau es sich leisten konnte ihre Kinder selber zu erziehen, heute muss sie arbeiten und die Kinder abschieben in Kita und dgl.
     
    NuzuBesuch und Enndlin gefällt das.
  7. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.463
    Lieber nicht, man sieht ja, was passiert, wenn sich ein Reicher tatsächlich erdreistet, sein Geld zu spenden und hunderttausende Menschen damit zu versorgen, da gibt es eine Hasswelle und Lügen ohne Ende. Besser, die Reichen kaufen sich noch das fünfte vergoldete Klo, da sagt dann kein Mensch was dagegen. :rolleyes:
     
    Edova, Gabi0405, JimmyVoice und 2 anderen gefällt das.
  8. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    83.825
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Warum sollte jemand, dem es gut geht, neidisch auf dem sein, den es nicht gut geht?
    Ist ja eher andersrum
    Sozialneid ist höher bei den Armen als bei den Reichen.

    Klar bei den Reichen gibt es auch Sozialneid, aber untereinander

    Der Sozialneid geht von unten nach oben, nicht von oben nach unten
     
    Gabi0405 und Hatari gefällt das.
  9. Enndlin

    Enndlin Guest

    Okay. Ich meinen auch. Hatte erst überlegt, ob ich es schreiben soll, aber nun gut.
     
  10. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    24.213
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Werbung:
    Schade es entsprach doch der Wahrheit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden