Schulwechsel

Kaiser

Neues Mitglied
Registriert
8. Januar 2008
Beiträge
7
Ort
Land der Berge
Hallo,
ich gehe seit zwei Jahren in eine Schule (höhere lehranstalt für witschaftliche berufe- hlw)
meine Klassenkameraden habe ich sehr gern, verstehe mich mit fast allen sehr gut (bis auf eine lehrerin) aber bin unzufrieden mit meiner derzeitigen schulsituation.
Die noten sind mittelmäßig und hoffentlich bald alle positiv xD

ich habe eine andere schule gefunden mit dem schwerpunkt kunst, und da ich kreativ bin und mir kreatives an meiner schule fehlt will ich die schule wechseln.

doch:
ich müsste wieder in der ersten klasse anfangen, oder ich lerne in den ferien und überzeuge den direktor so dass ich gleich in die zweite klasse komme.
zweifle noch am wechsel, da ich nicht weiß wie die andere schule in "echt" so ist und ich einfach zweifel habe


frage:
soll ich den kampf aufnehmen? es probieren , die ferien über lernen damit ich in der 2. klasse anfangen kann?? oder lieber die derzeitige schule fertigmachen (brauche vl nur mehr 3 jahre)???


BITTE HELFT MIR!
wür am liebsten :escape:
 
Werbung:
V

Verblendung

Guest
Hallo Kaiser.

Lass dir da mal von niemanden rein reden. Es ist eine Entscheidung, die du treffen musst und die dein gesammtes Leben verändern wird. mach nichts von anderen abhängig.

Gruß
 

Kaiser

Neues Mitglied
Registriert
8. Januar 2008
Beiträge
7
Ort
Land der Berge
Da hast du völlig recht!
:) danke für die antwort

aber... ich würde gern meinungen hören, weil ich
mich nicht wirklich entscheiden kann

mal denk ich: super ich wechsle die schule
und dann: blödsinn, ein paar jahre noch.. nächstes jahr ändert sich eh alles

:morgen:
 

ayole

Mitglied
Registriert
6. Februar 2008
Beiträge
200
Ort
karlsruhe
ich hab grad das selbe problem soll ich mich selbstständig machen oder nicht?
ich könnte dir jetzt auch einerseits und andererseits aufzählen. es kann echt ein problem sein und eine lösung kann ich dir auch nicht an bieten. aber ich mach es mit entscheidungen so das ich sie eine zeit lang ruhen lasse ich sage interessiert mich nicht wo gibts spass und irgendwann kommts dann wieder hoch mit einer bestimmten meinung dazu die sich aber sobalt du dich wieder festbeißt wieder umschwenken wird. ich frage gern ältere menschen bei solchen problemen weil sie einfach lebenserfahrung haben und die sagen immer: irgendwann muss man sich entscheiden.
auch im rückblick auf diese entscheidung wirst du sie mal als falsch mal als richtig bewerten also gibt es diese definition einfach nicht.
und auch wenn verblendung das nicht mag für mich hat es sich so angehört als ob du wechseln solltest.
die freunde sind nicht weg und bei mir haben sich viele freundschaften durch abstand intensiviert.
aber jetzt hör ich auf dich zu verwirren schalt einfach mal ab.
gruß ayole
 
Werbung:

Kaiser

Neues Mitglied
Registriert
8. Januar 2008
Beiträge
7
Ort
Land der Berge
....
du hast so recht
... dir geht es auch so? es ist komisch...
ans abschalten habe ich auch schon gedacht und zz. belasse ich es einfach so wie es ist.

meine freunde behalte ich mir, weil sie ja auch teilweise aus meiner umgebung sind und eig. würde ich nur neue finden, aber...

bin auf meine entscheidung schon wirklich gespannt XD
Vielen Dank für die bisherigen Antworten
Kaiser
 
Oben