Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schamanisieren, wie beschreibt ihr das?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Little Sparrow, 3. Juni 2020.

  1. Nica1

    Nica1 Guest

    Werbung:
    ...wofür denn? Um "schamanisieren" zu dürfen?

    Hm.. was mach ich denn jetzt?? ..:confused: … so ganz unzertifiziert …

    ..Nö.. Scherz, ich hab wirklich sowas in der Art erlebt, eigentlich wurde ich ja ausgetrickst, sonst hätte ich es nicht in der Intensität erfahren können... es war unbeschreiblich.. Die Kraft, die ich da spürte hat mich fast umgehauen. Und die Erklärung im Nachhinein erst recht :) ...
     
  2. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Schon klar, brauchts nicht,

    aber es liegt doch an jedem selbst und wie er durch seine Umwelt geprägt wurde, bzw. wie er "gerufen" wird,
    vom Thema und den Geistern und das muss ja nun auch nicht zwingend Schamanismus sein, wo es hinzieht
    und doch, kann sich daraus etwas in diese Richtung entwickeln.

    Wobei ich finde, das ein Grundkurs gar nicht sooo verkehrt sein muss, in unserer zivilisierten Welt.
    Wenn ich zurück denke, wie ich die ersten Kontakte zu Geistern hatte, niemals wäre ich darauf gekommen, das dies einen Sinn und Zweck hatte, sondern viel eher, das ich nicht mehr alle Tassen im Schrank finde.
    Damals gab es noch kein Internet, das mir eine Erklärung geliefert hätte und sich selbst einzugestehen
    das man so nen bisschen verrückt ist, ist schon nicht so einfach.
    Und wenn es dann die Möglichkeiten eines Kurses gibt, ob nun bei einer Organisation oder dem Kräuterweiblein an der VHS, ist das doch so was wurscht, solange etwas gehaltvolles dabei raus kommt.

    Und manche Geister sind auch mit Vorsicht zu genießen, da ist schon ein Lehrer prima,
    denn schnell hat man sich verrannt im Wald aus Unkenntnis und dann wars das, wenn man Glück hat, lediglich mit einem gangbaren Weg, oder schlimmer, ist man von allen guten Geistern verlassen.
     
    Nica1, FelsenAmazone und Assil1 gefällt das.
  3. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.940
    Ort:
    Tirol
    Es gibt keinen europäischen Schamanismus mehr.

    Die Inquisition hat ganze Arbeit geleistet.
    Es wurde restlos ausgerottet.
    Und damit auch sehr viel Wissen vernichtet. :unsure:

    Deshalb gibt es auch keine Initiierung!

    Aber es gibt schamanisch Praktizierende.
    Und darunter ein paar wirklich gute!!
     
    FelsenAmazone und starman gefällt das.
  4. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.398
    Die Samen.....o_O

    Hat damit nicht viel zu tun....

    Aber auch der europäische "Schamanismus" hat etwas in uns hinterlassen. Und Nein, Kelten/Germanen haben damit nichts zu tun...

    Warum sollte man es nicht ergründen, ein Stück ins Dasein holen?
    Es ist alles da. Und nach wie vor lebendig.

    Nicht so,wie es eben der Neoschamanismus lehrt. Das stimmt!

    Dennoch...

    Ja vielleicht hast du Recht. Habe leider noch niemand kennengelernt,dem es nicht hauptsächlich um etwas anderes ging.
    Im Grunde sind's halt auch nur Menschen.

    Ich denke,es ist eigentlich nicht sonderlich erstrebenswert, "Wanderer" zu werden, so abgeschnitten von ganz vielen Dingen in dieser Welt.:unsure:
     
    SoulCat gefällt das.
  5. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.685
    Ort:
    Schamanische Techniken anzuwenden.
    Dazu muß man kein Schamane sein und auch kein sogenanntes Diplom erworben haben.
    Geduld, Zeit eine gewisse Art der Unerschrockenheit ,sowie eine kompetente Anleitung ist hilfreich. Mit Seminaren wie z.B.Core geht es leichter aber auch gute Bücher helfen.
    Ob man dafür Talent haben muß, vielleicht ich weis es nicht. Wenn es passt geht dann alles andere von alleine.
    Für mich waren die Bücher von M. Harner sehr wegweisend
    LG
     
    Willow, Nica1 und FelsenAmazone gefällt das.
  6. Holzkristall

    Holzkristall Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2020
    Beiträge:
    3
    Werbung:

    Sind denn die echten Schamanen in anderen Kulturen etwas Anderes als "nur Menschen"? Inzwischen haben Smartphones und soziale Medien selbst Sibirien und andere Ecken der Welt erreicht, dortige Schamanen posten, wie man sehen kann, nicht weniger als Normalmenschen. Also du scheinst ja eine sehr idealisierte, geheimnisumwitterte und romantische Vorstellung von "Schamanen" zu haben, die es in der Realität aber garnicht geben dürfte, nur in deinem Kopf. Für richtige Schamanen stellen sich diese Streitfragen wie hier im Unterforum und in jedem Faden zum Thema, was Schamanismus ist und wer (im Forum) Schamane ist und wer oder was nicht, überhaupt nicht. Besagte Schamanen machen es sich auch nicht zum alleinigen Ziel, Alles und Jeden bloß zu kritisieren und oberflächlich drum herum zu reden. Die kennen einfach ihre Aufgaben, für die sie auch entlohnt werden, das ist ihr Job in ihrer Gemeinschaft. So gesehen leisten auch Möchtegernschamanen, die schamanisieren, eben schamanische Praktiken einsetzen, zumindest Etwas.
     
    Willow und Nica1 gefällt das.
  7. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.398
    Nichts anderes wollte ich damit sagen.

    Das stimmt definitiv nicht. Und das weißt du auch. Nicht wahr?;)

    Das überlasse ich dann doch lieber den "besagten Schamanen" was tun oder lassen. Was ich jedoch kritisiere ist allein meine Sache. Auch und vor allen ob ich Lust dazu habe nicht oberflächlich "drum herum" zu reden, ist ebenfalls meine Sache.
    Wer sind "die"?
    Ganz ehrlich, man kann es einfach nicht verallgemeinern.

    Ja meinetwegen und jetzt?
    Für mich ist es aber nichts und genau das ist es was ich damit sagen will. Es muss möglich sein auch seine Perspektive zu teilen und Gründe dafür habe ich leider auch genug.
     
  8. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Moin,

    so lange es Geister gibt, ist nichts verloren!
    Alles ist da und wird denen vermittelt, die dafür offen sind.

    Greets
    Will
     
  9. chochofire

    chochofire Guest

    Sehe ich anders. Es ruht, aber es ist noch da.
     
  10. chochofire

    chochofire Guest

    Werbung:
    Meine Ansicht ist: Ich mag das Wort nicht und benutze es auch nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schamanisieren beschreibt
  1. UlanKystach
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.165
  2. wandlung
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.952

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden