Runen

KeepTheFaith

Mitglied
Registriert
12. August 2004
Beiträge
54
Ort
Kärnten/Villach
Hallo!

Ich weiß nicht, ob dass hier rein passt, aber ich frag halt mal.
Kennt sich hier jemand mit Runen aus? Würde gerne einiges darüber erfahren. Es gibt ziemlich viel Literatur darüber, aber ich hab keine Ahnung welche die Richtige ist/sind. Auch interessiert mich der geschichtliche Hintergrund...

Würde mich auf Antworten freuen!

Liebe Grüße KTF :hase:
 
Werbung:
D

Drache

Guest
Ich arbeite sehr viel mit Runen.

Gardenstone kann ich dir als Autor empfehlen und der beste Lehrer in Sachen Runen sind die Zeichen selber.
Geh in den Wald und suche die Runen da wirst du sie am meisten treffen. Im Geäst auf dem Boden und im Gestrüp.
 

romy_hexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. September 2003
Beiträge
1.351
Ort
Plauen/Sachsen
ergänzend zu den Tips von Drache, ... lasse diese Zeichen dann auf Dich wirken und anhand der Gefühle und Gedanken, die in dir aufsteigen, reden die Runen mit Dir.

Alles liebe
Romy
 

Chaozmagier

Mitglied
Registriert
5. November 2004
Beiträge
149
Ort
Lilienthal
:koenig:

wenn man also runen auf den tisch schmeißt und sie "ließt" dann neutralisiert man also die gegebene zukunft die vor dem "schmiss" da war/wird... weil sich ja die zukunft ändert je nachdem was man tut... is ja demnach auch irrgentwie logisch weil man ja wissend auf eine zukunft zugeht die gedeutet worden is was aber automatisch dazu führt das man die zukunft umgeschrieben hat in dem moment wo man sie erblickt hat... letzlich sind dann blicke in die zukunft eine art neubegonnenes "flechten"(ich beziehe mich da auf die norns) der anstehenden zukunft oder nicht?

andere theory:

zukunft is von moment zu moment variabel was aber die konsquenz hat das man nie wirklich die zukunft sehen kann weil sie sich ja von moment zu moment verändert...

oder:

die zukunft is von moment zu moment variabel aber kurzfristig vorhersehbar.. kurzfristig in dem sinne das das sich die zukunft soweit "selbsterfindet" bist ein moment/situation sie wiedern verändert...



oder?


selbstkritik:

1. nicht mal ich kapier was ich da geschrieben habe^^ sowas sollte man doch lieber mündlich/real diskutieren...
 

pagus

Mitglied
Registriert
25. September 2004
Beiträge
45
Ort
Moers/Niederrhein
hallo,

ich arbeite auch ziemlich viel mit Runen, und als erstes möchte ich erwähnen, dass sie nicht nur zur Divination, also zum orakeln, sind. Man kann zum Beispiel auch aktiv mit ihnen magisch arbeiten. Aber das nur am Rande...
Zum geschichtlichen Hintergrund (natürlich nur in ganz, ganz komprimierter Fassung):
In der Edda steht geschrieben, dass Odin, nach dem er 9 Tage lang Kopfüber an der Weltenesche gehangen hat, wurde ihm in einer Vision das Geheimnis der Runen offenbart.
Aber dazu kann man natürlich ebenfalls in vielen Büchern und auch hier im www ausführlichere Versionen finden. Ich kann mich auch bei Drache und romy anschließen und sagen, dass die Runen selbst der beste Lehrer sind. Die Bücher sind natürlich immer Geschmacksache, aber ich finde Ralf Tegtmeier und Ralph Blum sehr gut. Auch wenn man zu Zeiten des "Eso-Booms" an jeder Ecke mit Runen-Sets zugschmissen wird brauche ich wahrscheinlich nicht erwähnen, dass man mit einem selbst gemachten Set viel besser und persönlicher arbeiten kann.
Für mich sind Runen einfach ein wundervolles Mysterium. Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und Spaß damit...
Gruß,

*pagus*
 
D

Drache

Guest
@ Chaozmagier: Ich finde deine erste Theorie wundervoll :danke:

@Pagus und romy.


Dem stimme ich zu

***Mag200: Kommentar zu Physiker gelöscht, da ich das Posting entfernt habe! Grund: Verstoss gegen die Forumsregeln: TROLLING!***
 

KeepTheFaith

Mitglied
Registriert
12. August 2004
Beiträge
54
Ort
Kärnten/Villach
Hi!

:danke: für die vielen Antworten! Ich hab mal gelesen, dass es verschiedene Runen-Alphabete gibt. Stimmt dass? :dontknow: Wofür sind die unterschiedlichen geeignet? Also von den Techniken her kenn ich nur das schmeisen und ziehen... ich glaub, ich muss noch viel lernen.. :rolleyes:

Liebe Grüße KTF :hase:
 
Werbung:

vloryahn

Sehr aktives Mitglied
Registriert
17. April 2004
Beiträge
1.874
Für sehr gute Literatur zum Themengebiet Runenmagie erachte ich:

Jan Fries: Helrunar, Edition Ananael
sowie die Werke von Edred Thorsson:
Edred Thorsson: Runenkunde, Urania
Edred Thorsson: Handbuch der Runenmagie, Urania
Edred Thorsson: Die neun Tore von Midgardh, Arun (endlich wieder publiziert - und jetzt sogar in einer deutschen Übersetzung!)

Edred Thorsson - unter den Anhängern der Runenmagie etwas umstritten - manche mögen ihn überhaupt nicht, ich gehöre zu denen, die viel von ihm halten - ist nicht nur Runenmagier, sondern in diesem Gebiet auch akademisch gebildet - er studierte Altgermanistik und hat einen Doktorgard in wissenschaftlicher Runologie. - Ich dachte, das interessiert Dich, nachdem Du ja auch an geschichtlichen Hintergründen interessiert bist.


.vvv.
 
Oben