Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ritueller sexueller Mißbrauch als programmierende Mind-control?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Luckysun, 14. September 2016.

  1. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856
    Werbung:

    Ganz einfach, es gab durchaus schon Fälle wo Mütter die Väter hinterhältigerweise des Missbrauchs angezeigt haben, einfach nur weil sie den Umgang mit dem Vater unterbinden wollten.

    Und wenn die Anschuldigung mal die Runde macht, selbst wenn absolut NICHTS dran ist ist der Ruf des Vaters ruiniert.
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856


    Eben. Auch bei sexuellen Delikten MUSS man für eine Verurteilung einen Beweis dafür erbringen können. Das ist natürlich bei einem Delikt das so hinter verschlossenen Türen stattfindet und für das es meist keinen materiellen Beweis gibt bitter, aber die Verurteilung Unschuldiger einfach auf die Anschuldigung hin ist genaus unakzeptabel.
     
  3. Luckysun

    Luckysun Guest

    Hast du dich mit dem Thema selber schon ernsthaft auseinandergesetzt?
    Kennst du dich in der speziellen Thematik sexueller Mißbrauch aus und sind das die Patienten mit denen du arbeitest?
    Nicht jeder von denen ist so massiv geschädigt, wie die multiplen...

    Es gibt mehr als genug Infos, Recherchen dazu... Aussagen...

    Ich selber habe derzeit 2 Frauen, deren Kinder offenbar Opfer sind...
    und denen keiner glaubt... obwohl die Anzeichen sehr deutlich sind...
    beide Kinder sind weg...
    eins ist ganz ins Ausland verbracht worden (die Mutter weiß nicht, ob es noch lebt)
    eins darf seine Mutter gelegentlich mit Umgangsbegleitung sehen...
     
    Glitzerfee und Shimon1938 gefällt das.
  4. Luckysun

    Luckysun Guest

    Die sind hier aber nicht Thema und nebenbei bemerkt wird genau DAS gerne herangezogen, wenn es um solche Themen geht...kenne ich schon zur Genüge...
     
    Shimon1938 und Anevay gefällt das.
  5. Luckysun

    Luckysun Guest

    Eine eindeutige Feststellung wird durch unsere Justiz und unser diesbezüglich starres Rechtssystem verhindert. Es GÄBE genug Möglichkeiten, sex. Mißbrauch fachlich fundiert zu beweisen, sie werden aber nicht genutzt.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856
    Werbung:

    Und du kennst natürlich nur die Aussagen dieser Frauen, nicht die der anderen Beteiligten? Ja, KANN sein, dass das so ist, kann auch sein, dass dir die Frauen eine ziemlich verdrehte Version der Wirklichkeit präsentieren.
     
  7. Luckysun

    Luckysun Guest

    Nein, ich kenne z.B. auch die Verdrehung die in dem einen Fall mehrfach in der Presse dazu zu lesen war, initiiert von dem einflußreichen Vater und seiner Lobby... wurden total falsche Darstellungen in die Presse gebracht (Bild halt) ... die ruderten dann plötzlich vor nicht allzu langer Zeit zurück, als sie merkten, dass sie da einen Totalbock geschossen hatten, nützt nur leider nix mehr, der Junge ist weg und für die Mutter unerreichbar....
     
    Glitzerfee und Anevay gefällt das.
  8. Luckysun

    Luckysun Guest

    Achja und die unglaublichen Gerichtsakten dazu, die kenne ich auch...
     
    Glitzerfee und Anevay gefällt das.
  9. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Bei Firefox findet man ihn bei den Add ons unter "Youtube Unblocker plus".
    Mit anderen Browsern kenne ich mich nicht aus.
    Notfalls googeln, da findet man immer das Passende.
     
  10. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856
    Werbung:


    http://www.stern.de/panorama/wissen...daechtnis-gefaehrlich-getaeuscht-3784526.html


    LOL

    In der Vergangenheit wurde von Psychotherapeuten genügend Klienten ein nie stattgefundener sexueller Missbrauch in der Kindheit eingeredet.

    Nein, das ist nicht immer möglich. Gerade in den Fällen nicht, wo nicht schon vor einer therapeutischen Intervention eindeutige Erinnerungen vorhanden sind ist es nicht möglich, das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von einem sexuellen Missbrauch eindeutig zu diagnostizieren.
    Aber durch suggestive Gesprächstechniken können sehr schnell vermeintliche Erinnerungen beim Klienten kreiert werden, die keine reale Basis haben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden