Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Resonanzgesetz - Gegenteil des Gewünschten anziehen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von sorayashams, 21. Februar 2017.

  1. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Diese Wünschelbücher sind leider zwar nicht unrichtig, aber leider gehen sie von falschen Voraussetzungen aus. Warum? Grundsätzlich ist es möglich, sich Dinge zu wünschen, funktioniert auch einwandfrei. ABER: primär bekommst Du einen Spiegel für deine eigene Psyche. Und so lange der etwas anderes bestimmt, kannst Du wünschen was Du willst ... es wird nicht klappen. Daher funktionieren manche Bereiche, und in manchen Bereichen bekommst Du dann genau das Gegenteil ... weil Das dein Unterbewusstsein braucht, um Dinge bei dir zu heilen, und das als wichtiger einstuft als deinen bewussten Wunsch.
    Wenn Du magst kannst Du dich mal mit dem Spiegelgesetz auseinandersetzen ... dann wirst Du Vieles verstehen.
     
    The Crow und Zaphod Beeblebrox gefällt das.
  2. corbinian

    corbinian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2017
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Wien
    Notiz an mich selbst:
    Die Erkenntnis nicht Mittelpunkt des Universums zu sein kann eine Überraschung sein.
     
  3. Benjamin

    Benjamin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    626
    Anhand dieser Informationen kann ich nicht erkennen, weshalb es schief läuft.

    Das zugrunde liegende Prinzip ist jedoch nicht so einfach, wie du es darstellst. Es ist in erster Linie deine Energie, die entscheidet was passiert. Damit meine ich die Summe aller Energien, die in deiner Aura sind. Und das sind eine Menge Energien. Des Weiteren hängt es natürlich auch davon ab, welche Energien im Äußeren sind. Das Gesetz der Resonanz ist ein Naturgesetz wie jedes andere. Es steht nicht über den anderen Gesetzen! Nur weil du dir täglich vorstellst fliegen zu können, kannst du nicht irgendwann abheben. So einfach ist es nicht. Dein physischer Körper wird von der Gravitation festgehalten. Du müsstest die Energie richtig und ausreichend einsetzen um abzuheben. Das gelingt mit einem Flugzeug wesentlich leichter als mit Gedanken, weil das Flugzeug schon auf derselben Schwingungsebene existiert, deine Gedanken aber auf einer ganz anderen.

    Und nur weil du täglich an eine Person denkst, heißt das nicht, dass du sie bald treffen wirst. Zugegeben, es kann natürlich genauso funktionieren. Solange nicht andere Kräfte am Werk sind. (Wie die Gravitationskraft an deinem Körper.) Was wenn die Person, dich nicht sehen will? Was wenn die Person von ganz anderen Energien angezogen wird? Was wenn deine Seele, dein wahres Ich ganz andere Pläne hat als deine momentane Persönlichkeit (dein Ego)? Es sind hier noch ganz andere Mächte am Werk, die unter Umständen viel mächtiger sind.

    Ebenso verhält es sich mit den Krankheiten. Wenn du super positiv bist, und positiv denkst und so in einen Atomreaktor läufst, wirst du trotzdem sterben, weil deine Zellen durch die radioaktive Strahlung zu Grunde gehen. Und wenn du ein Leben lebst, dass deine Seele gar nicht wünscht, weil du dich von allerlei anderen Dingen beeinflussen lässt, dann wird die Seele Mittel und Wege finden, dich aufzuwecken. Und im schlimmsten Fall heißt das Krankheit. Nicht um dich zu quälen, sondern um dich wach zu rütteln.

    Du kannst dir sicher sein, dass die Kraft deiner Seele, die Kraft deiner Gedanken überwiegt, sowie die Schwerkraft die Kraft deiner Beine. Deshalb kannst du nicht zum Mond springen, und deshalb gehen nicht alle Wünsche in Erfüllung. Wozu auch? Würdest du denn einem Kind jeden Wusnch erfüllen, wenn du könntest? Würdest du hoffentlich nicht, denn diese Wüsnche sind oft naiv und reichen nicht zum Wohl des Kindes. Und das ist mit den erwachsenen Menschen nicht anders.

    Unsere Wünsche sind oftmals unser größtes Hindernis auf dem Weg zum Glück. Daher solltest du weniger die Mittel hinterfragen, mit denen du deine Wüsnche erfüllen willst, als viel mehr deine Wünsche selbst!
     
  4. ***OT on*** Hast du auch Otherland gelesen? ***OT off***

    @sorayashams

    Sehe es ganz ähnlich wie @flimm.

    Ich persönlich umgehe das Problem, ob man nun was manifestieren soll oder nicht immer damit, dass ich immer anfüge, dass es nur dann zu mir kommen soll, wenn es zu meinem Wohle und dem Wohle aller ist.

    Ich habe mir fantastische Dinge ins Leben gezogen, bei denen jeder gesagt hat, dass das völlig unmöglich sei. Allerdings, und das muss ich nun betonen, handelte es sich dabei nicht um Luxusgüter, nach denen mir grade war, sondern um Dinge, die essentiell wichtig für mein Leben und Weiterkommen waren.

    Mit den Wünschen, die einen anderen Menschen betreffen, muss man den eigenen Willen des anderen beachten. Das kann man nicht einfach mal bestellen. Du kannst nur versuchen, auf Seelenebene mit diesem Menschen in Kontakt treten und um eine Begegnung bitten.

    Gerade bei Themen, wo es ans Eingemachte geht, wie eben Liebe, Geld, Gesundheit, hängt ja oft ein Rattenschwanz an zT unbewussten Glaubenssätzen dran. Solange man die nicht aufgedeckt und behandelt hat, stehen sie im Weg. Das bedeutet erstmal Arbeit an der eigenen Entwicklung. Und dann beginnt es meist von selbst daherzukommen, genau das, was man braucht. Dieses sich Wünschen und Bestellen hat ja im Hintergrund ja oft ganz viel mit Bedürftigkeit zu tun, die damit zum Ausdruck kommen. Da kann man das noch so schlau formulieren, die eigene Lebenseinstellung, der man unbewusst in allen Aktionen, Taten Ausdruck verleiht, stehen dem dann im Wege.
     
  5. Amarok

    Amarok Guest

    OT Antwort:
    Nein... Ich les meist nur mein eigenes KopfBuch :D Das ist verrückt genug
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856
    Werbung:

    Funktioniert so nicht.

    Klar muss man sich anschauen, wo man durch die eigene Einstellung oder Handlungen Dinge blockiert, die tatsächlich erreichbar sind.

    Aber zu glauben, man könne alles und jedes das man gerne hätte einfach beim Universum bestellen und auch bekommen ist ein völliger Quatsch.

    Ausserdem stellt sich die Frage, wie soll man im Leben wachsen, wenn einem jeder Wunsch den man so hat erfüllt wird?
     
  7. sorayashams

    sorayashams Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    46
    Zuallererst möchte ich mich bei Euch allen recht herzlich für Eure ausführlichen und tollen Beiträge hier bedanken, in welchen ich reichlich Ideen und Auffassungen erhalten habe! :danke:


    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die ganze Thematik doch nicht ganz so einfach zu sein scheint, wie es gerne in einschlägiger Literatur geschrieben und "versprochen" wird. Ganz banal heißt es ja eigentlich in allen Büchern, dass man sich selbst alles manifestieren kann, indem man nicht aus einem Mangel heraus die Umstände bzw. Ergebnisse wünscht/visualisiert, sondern sich so fühlt, als hätte man das Erwünschte schon bereits erreicht/erhalten. Worauf man seinen Fokus, seine Aufmerksamkeit richtet - und dies möglichst mit den besten positiven Gedanken und Gefühlen - tritt unweigerlich als Manifestation ins Leben ein.

    Das hört sich im Prinzip recht einfach an und es wird auch in fast allen Büchern propagiert, dass es eigentlich auch nicht schwierig sei, denn es ist der natürliche Zustand sich gut zu fühlen und wann immer man sich nicht gut fühlt, wenn es einem schlecht geht oder man enttäuscht, wütend,... ist, ist dies ein Zeichen dass man gerade etwas manifestiert, was man nicht möchte.

    Wenn ich mir allerdings Eure Zeilen durchlese, hört sich das doch schon ziemlich anders an, schwieriger, nicht sooo einfach und schon gar nicht danach, als könnte man sich wirlich alles kreieren, was man gerne hätte.

    Danke für Deinen Beitrag. Doch, ich denke schon dass ich dazu bereit bin. Bei besagter Person geht es um jemanden, den ich einfach gerne etwas näher kennenlernen würde - Zeit mit ihr verbringen.


    Hallo Amarok und vielen Dank für Dein Post, zu dem ich gerne eine Frage hätte. Was verstehst Du unter A mit "Energie versehen" genau? C und D sind auf alle Fälle gegeben, allerdings muss ich bei B - "vergessen" definitiv passen. Ich denke aber, dass kann man bei wirklich "wichtigen" oder besser gesagt richtigen Herzenswünschen doch eh nicht, oder?


    @NuzuBesuch und @Valerie Winter: Eure Sichtweise finde ich sehr interessant, da könnte schon auch was Wahres daran sein. Oft finde ich es auch schwierig, gerade eben nicht an das zu denken, was man eigentlich meiden möchte.


    Hallo flimm und vielen Dank für Deine Denkanstöße. Mir ist schon klar, dass man nicht Zuhause auf der Couch faul rumliegen sollte und wartet bis dann alles Gewünschte per UPS gesendet wird (wobei das echt klasse wäre!). :ironie:
    Und ich bin bereit sehr viel für meine Herzenswünsche zu geben und zu investieren. Darf ich Dich fragen (falls nicht zu persönlich), um welche Art von Herzenswünschen es sich bei Dir gehandelt hat?

    Ja, da hast Du wahrscheinlich sogar recht. :cry2:

    Diesen Punkt habe ich schon des öfteren in diesem Zusammenhang gehört/gelesen. Auch dass man evt. Blockaden oder Gedankenmuster auflösen sollte. Leider habe ich aber bis jetzt nirgends in Erfahrung bringen können, wie das gehen soll. :dontknow:


    @KingOfLions: Vielen Dank für den Tipp mit dem Spiegelgesetz. Habe ich schon gehört, mich aber noch nicht damit befasst. Dies werde ich jetzt mal nachholen.


    Hallo Benjamin und vielen Dank für Deine ausführlichen Erklärungen.

    Zwei durchaus weise Sätze, aber hieße dass dann im Umkehrschluss nicht, dass ich mir die "falschen" Dinge und Begebenheiten wünsche? Ich dachte eigentlich immer, dass das "Richtige" für einen ist, wenn es sich stimmig und gut und "perfekt anfühlt".


    Auch Dir vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich möchte an dieser Stelle auch gerne sagen, dass ich keineswegs an Luxusgüter wie einen Ferrari oder eine Villa in Südfrankreich gedacht habe. Meine Wünsche waren dahingehend, dass ich mein Hobby gerne zu meinem Beruf machen würde, damit ich von Zuhause aus arbeiten kann wegen meinen Kindern. Und damit wir "über die Runden" kommen, hätte ich gerne eben soviel Geld von meinem Job, dass ich Miete, Essen, Auto,... davon bezahlen kann. Mein anderer Herzenswunsch war eben, dass ich besagte Person gerne etwas öfter getroffen hätte, um sie evt. näher kennenzulernen. Gesundheit habe ich für mich gewünscht, damit ich eben soviel wie möglich Zeit in meinen Job stecken kann. Mein Kind war letztes Jahr sehr schwer und lange krank, und das hat uns alle viel Zeit gekostet - sie, wegen der versäumten Schulzeit. Die Schwester, die laufend zu kurz kam. Mich, die ich wenig Zeit für meinen Job investieren konnte. Ich weiß, Arbeit ist nicht alles, aber leider kostet das Leben - vor allem mit Kindern - eben doch den einen oder anderen Euro.


    Hallo Garfield, da hast Du schon recht. Aber ehrlich und ganz simpel gesagt, habe ich "die Schnauze voll", mich immer und immer wieder von neuem von ganz unten nach ganz oben zu arbeiten und dann wieder nach ganz unten zu fallen. Ich habe schon so viel Mist in meinem Leben erlebt - und das waren wirklich keine Kleinigkeiten (Kindheit: ich wurde mehrfach von meinem Vater entführt, irgendwann hat mich das Jugendamt dann in ein Kinderheim gesteckt, weil sie der Ansicht waren, ich wäre bei keinem in meiner Familie gut aufgehoben. Durch die ganzen Traumata Suizid-Versuch mit 12, ich habe nur knapp überlebt. Ab 18 auf eigenen Füßen: mit Lehrlingsgehalt alles selbst zahlen müssen,...) - ich könnte noch einiges mehr auflisten. Und ja, ich habe es irgendwie immer geschafft und mich selbst aus dem Sumpf gezogen.

    Aber irgendwann ist man dafür einfach zu müde. Dann sieht man andere, die eine schöne Kindheit hatten, denen die Eltern ein Startkapital mitgegeben haben, die studieren konnten, ohne dabei fast auf der Straße zu sitzen wegen zuwenig Geld. Die ihren Traumpartner kennenlernen, gesunde Kinder bekommen und glücklich bis an ihr Lebensende sind. Und ich gönne es ihnen - von Herzen. Nur würde ich gerne auch, wenigstens mal ein paar wenige Jahre, ein Bilderbuchleben führen wollen und nicht von einem Scherbenhaufen in den nächsten treten.

    Vielen Dank Euch allen nochmal für Eure zahlreichen Antworten! :danke:
     
    Valerie Winter, Almaz, flimm und 2 anderen gefällt das.
  8. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856


    Tja, die wollen halt Bücher verkaufen und das hört sich toll und attraktiv an.

    :rolleyes:

    Das ist wie bei Politikern, versprechen vor der Wahl so allerlei Zeugs das sich oberflächlich toll anhört, aber ob das überhaupt umsetzbar ist und ob das dann den versprochenen Effekt bringt ist dann die andere Frage.

    Und wenn ein Autor viele Exemplare von so einem Buch verkauft hat und damit viel Geld verdient hat sind dessen finanziellen Wünsche ja schon mal aufgegangen. Auf Kosten der Leute, die für diesen Quatsch das Geld ausgegeben haben. Ganz klar ein Rattenfänger-Effekt.
     
  9. Benjamin

    Benjamin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    626
    Wie es sich anfühlt, weißt du doch erst, wenn du es (erlebt) hast.

    Und ja, sehr oft wünschen sich Menschen Dinge, die ihrer Entwicklung überhaupt nicht dienen.

    Solche Wünsche sollte man unterscheiden von denen, die der Entwicklung dienen. Das sind die, die von tiefsten Herzen kommen. Ihnen nach zu gehen ist meiner Ansicht nach gut und weise.

    Bezüglich Geldsorgen habe ich übrigens mal einen Blogeintrag geschrieben:
    https://www.esoterikforum.at/xfa-blog-entry/geldsorgen-und-wie-ihr-sie-los-werdet.6562/
     
  10. Werbung:
    Hmm... das mit dem alles manifestieren. Klar, ist das möglich. Aber dazu braucht es halt die ganze Vorarbeit, in dem Sinne, dass man sich selbst und seine Kernthemen bereits gut abgehandelt haben muss, damit man gucken kann, wo man sich selbst in die Quere kommt.

    Ich habe das nicht auf dich gemünzt, sondern ganz allgemein gesagt, weil es sich eben um tolle Dinge handelte, die aber für mich immens wichtig waren. Einem anderen würde das nichts bedeuten oder allenfalls der materielle Wert, wenn man das eine verkaufen würde.

    Wir schöpfen ja alle immer, in jeder Sekunde unseres (wachen) Lebens. Nur tun die allermeisten das unbewusst. Die Kunst ist es, in das bewusste Sein zu wechseln, um Einfluß auf diesen Schöpferprozess zu haben. Jetzt wird in div. Büchern vermittelt, wünsch dir das und vergiss es dann. Wenn nun aber alles, was du sonst tust, in einem krassen Gegensatz dazu steht, dann hilft dir die beste Formulierung nichts.

    Ok, sehen wir uns das mal an:
    Handelt es sich dabei um den Job, den du machen willst (also das Hobby) oder hast du derzeit einen Job? Wieso wünscht du dir Gesundheit nicht für dich? Mag jetzt nur nach einer Kleinigkeit klingen, aber das kann bereits reichen, dich zu blockieren.

    Bitte diese Person auf der Seelenebene oder du nimmst mit deiner geistigen Führung Kontakt auf, damit sie das arrangieren, aber eben mit dem Zusatz, dass es nur geschehen soll, wenn diese Person das auch so will. Das kannst du machen. Und du kannst auch bitten, dass es schnell geschieht. Das musst du ihnen deutlich dazusagen, die habe ein anderes Zeitgefühl als wir. :LOL:

    Wenn ich deinen Beitrag so durchlese, überkommt mich so das Gefühl, dass bei dir das "Nicht verdient haben" bzw. "Nicht wertvoll genug sein" im HIntergrund eine große Rolle spielt. Was kommt bei dir hoch, wenn du das liest? Bist du felsenfest davon überzeugt, dass du ein schönes Leben verdient hast? Oder gibt es da ein kleines Teufelchen, dass dir permanent zuflüstert, dass das nichts für dich ist, weil man dich eben so schlecht behandelt hat in deiner Kindheit? Solche Erlebnisse können einen so prägen, dass praktisch alles blockiert werden kann, was in Richtung wahrer Lebensverbesserung geht. Du wünschst dir das für deine Kinder, hast du es für dich selbst etwa nicht verdient?
     
    flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden